Show Posts
Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 182
31  International / Deutsch / Re: HC-SR04 Sensor fehlt da was? on: April 08, 2014, 09:57:00 am
wie ist das mit den +/- 30% Abweichungen die bei diesen Quarz angegeben sind.
Kann ich das mit einem anderen Quarz sogar verbessern... so dass der Sensor evtl. genauer wird?
Bie Quarzen sinds vermutlich 30 ppm = 0,003 %
Das wäre genauer als jeder Zollstock, den du als Referenz verwenden würdest.

Allerdings wird der Quarz eher verwendet, um den Ultraschall-Ton zu erzeugen. Wie lange das Signal dauert, bis es zurückreflektiert wurde, misst du mit der Zeitbasis deines Arduino.
Und arduino.cc sagt, zum Spielen reicht ein Resonator ;(

Quote
ich habe schon von Fällen gehört, bei denen das Anschwingen tatsächlich abhängig von der Einbaurichtung war
Oder dass man ihn aus- und wieder eingelötet hat. Wenn's mal läuft überprüft keiner, ob es tatsächlich an der "Polung" lag smiley-wink
Man kann auch parallel zum Reset-Taster nen Finger auf den Quarz legen, das kann auch zum Anschwingen helfen.
Oder leise "Hexenfett" flüstern.
32  International / Deutsch / Re: Ganz kleines LCD-Display-Projekt on: April 08, 2014, 08:24:42 am
Code:
void loop()
{
   if (digitalRead(TasterPin) == HIGH)
   {
         // diese Stelle wird zigtausendmal pro Sekunde durchlaufen,
         // solange der Taster gedrückt ist ( bzw. bei INPUT_PULLUP losgelassen ist )
   }
}

Natürlich kannst du für ein erstes Erfolgserlebnis da drin erstmal ein delay(1000) einbauen:
Dann zählt er im Sekundentakt entweder rauf oder runter.

Einen "Tastendruck" erkennt man aber am Wechsel zwischen LOW und HIGH.
Dazu musst du dir merken, was vorher war.
s. AlterZustand im code unten.

Und dann kommt das ominöse Prellen in Spiel.
Wenn du den Taster drückst, wechselt er innerhalb weniger Millisekunden einige Male zwischen LOW und HIGH, bis er dann im neuen Zustand bleibt. Kann übrigens auch beim Loslassen passieren !

Leute die Spass dran haben, Zauber-Software zu verwenden, freuen sich über die debounce Library, die das Problem löst.
Das einfachste Entprellen ist ein delay(5), sobald ein erster Wechsel erkannt wurde.
Code:
const int TasterUpPin = A0;
const int TasterDnPin = A1;

boolean alterZustandUp;  
boolean alterZustandDn;

int variable;
void setup()
{
   // Die beiden Taster verbinden den Pin mit GND, das spart externe Widerstände ein.
    pinMode(TasterUpPin, INPUT_PULLUP); // LOW wenn gedrückt
    pinMode(TasterDnPin, INPUT_PULLUP);
}
void loop()
{
   boolean neuerZustand = digitalRead(TasterUpPin);
   if ( neuerZustand != alterZustandUp )
   {
       delay(5); // entprellen
       alterZustandUp = neuerZustand;
       if (neuerZustand == LOW) variable ++;
   }

   neuerZustand = digitalRead(TasterDnPin);
   if ( neuerZustand != alterZustandDn )
   {
       delay(5); // entprellen
       alterZustandDn = neuerZustand;
       if (neuerZustand == LOW) variable --;
   }

   lcdAusgabe(variable);

}
33  International / Deutsch / Re: Ganz kleines LCD-Display-Projekt on: April 07, 2014, 02:26:45 pm
Code:
const int switch1 = A0;
if (switch1 == HIGH) { /* das wird nie wahr */ }

digitalRead ()
und du wirst sehen, wie schnell der Arduino ist. Wie schnell möchtest du denn hochzählen ?
34  International / Deutsch / Re: NTC Temperatursensor Fehler on: April 07, 2014, 02:20:56 pm
sensorwert ist ein float, die Rechnung fängt also nicht soo schlecht an.

Das ist das schöne an globalen Variablen. Man hat eventuell Erfolgserlebnisse beim Suchen.
Großes Lob an Thilo, dass er es nicht als unwichtig weggelassen hat.
35  International / Deutsch / Re: NTC Temperatursensor Fehler on: April 07, 2014, 02:14:11 pm
Code:
Serial.println(u2); // zeigt dir evtl., ob du den NTC und Vorwiderstand richtig angeschlossen hast.

Wenn das nicht hilft, kannst du ja die Berechnung ab da von Hand nachverfolgen...
36  International / Deutsch / Re: Webserver ohne String Objekt. on: April 07, 2014, 12:57:26 pm
In der Praxis ist der Speicher knapp, und die Aufgabenvielfalt für deinen Webserver eher klein.
Ein Request vom Client sollte in z.B. 80 Zeichen / Zeile passen. Die hast du im einfachsten Fall statisch (global)  zur Verfügung.
Alles was größer ist, ignoriert dein Webserver und liefert eine Standard-Antwort.

Wenn es noch knapper ist, wird gleich beim Einlesen alles vergessen, was den webserver nicht interessiert.
Nick Gammon hat ein schönes Beipiel, wie man seriell Zahlen einliest ohne sie als Text zwischenzuspeichern.

Wofür willst du malloc verwenden ? Dynamischen Speicher bräuchtest du doch nur wieder für die nächste client.read() Sequenz.
37  International / Deutsch / Re: Arduino Mega 2560 an Raspberry Timeout bei Sketch Übertragung on: April 07, 2014, 10:37:55 am
Und du willst von deinem Windows avrdude auf eine virtuelle (eigentlich USB)  serielle Schnittstelle im Netz, was noch nicht mal ein Winows Rechner ist, zugreifen ? und diese Schnittstelle heisst \.\COM1  auf deinem avrdude-Windows Rechner ?

Quote
Sollte also eine gängige Verbindungseinstellung sein oder?
Nö, das glaub ich nicht.

LadyAda hilft dir eventuell, avrdude auf Linux auf deinem raspberry ans laufen zu kriegen. Viel Glück!
Oder steck deinen Mega an die Windows Maschine wo avrdude und Arduino IDE laufen.
38  International / Deutsch / Re: Arduino Mega 2560 an Raspberry Timeout bei Sketch Übertragung on: April 07, 2014, 07:46:34 am
Quote
System wide configuration file is "D:\raspberrypi\arduino-1.0.5-r2-windows\arduino-1.0.5-r2\hardware/tools/avr/etc/avrdude.conf"
         Using Port                    : \\.\COM1
Ich kenne den Raspberry nicht, aber das sieht merkwürdig nach Windows (oder DOS) aus.
Quote
stimmt da was nicht?
Zumal avrdude auch keine Antworten bekommt...
39  International / Deutsch / Re: Analogsignal verstärken (und filtern?) on: April 07, 2014, 07:38:39 am
Quote
ich sehe nicht, was das bringt
Richtig, LTSpice-simuliert hatte ich das mit Roff = 100k.  ( 200k ist etwas reichlich, stimmt )
Das macht aus 2.5V Eingang 0V Ausgang, aus 2.6V Eingang 0.2V Ausgang (also eine Verstärkung von 2)
Diese 0.2V könnte man noch 15fach verstärken.

Wäre zu sehen, wie das in der Realität aussieht.
Lt. Datenblatt hat der LM358 einen Ausgangsbereich von 0V bis  Vcc -1.5V.

Der Preisunterschied von 0,17 zu 2*1,20 ( bei Reichelt den LM358 mit dem railtorail OPA347 verglichen ) kommt eher nicht von den Herstellungskosten, sondern von der Antwort auf "What's the Value?"  smiley-wink

Quote
Impedanzwandler vor den Eingängen sollte man sich aber gönnen
Zugegeben : 100k im Eingang ist ein billiger Kompromiss zwischen "einfach" und hoher Eingangsimpedanz.
40  International / Deutsch / Re: Sensoren bekommen zu wenig Strom on: April 07, 2014, 06:57:11 am
Entweder ist was auf dem Prototype Board faul, oder mit deinem "Power Regulator"  smiley-wink

und wenn du den "Power-Regulator auf 5V" am Arduino Board ( 5V / GND ) anschliesst, und das ganze dort, nur ohne USB, laufen lässt ?

 
41  International / Deutsch / Re: Analogsignal verstärken (und filtern?) on: April 07, 2014, 06:10:17 am
Ich dachte eher an etwas einfacheres... smiley-wink
Der Allerwelts-LM358 kann auch mit 0 .. 5V betrieben werden. Evtl. muss man durch Roff > 100k etwas vom unteren Ende wegbleiben. Die andere Hälfte des Dual-358 im PDIP-8 kann ja für weitere Verstärkung verwendet werden.


Nachtrag: Roff = 100k liefert in LTSpice schönere Ergebnisse (s.u.), falls das mit der Realität übereinstimmt.
42  International / Deutsch / Re: Seltsamer Fehler bei Serial-Verbindung on: April 07, 2014, 04:42:03 am
Rate mal, wieviel 2KB RAM sind.
Und was passiert, wenn das nicht reicht.  ( Antwort : Weiss man nicht, da wird nichts abgefangen, irgendwas wird schief gehen )

Nachtrag:
Quote
was ich mich gerade frage...Wieso?!
Was hat byte mit int zu tun
Ein int ist doppelt so groß wie ein byte ...

Aber wenn der Unterschied grade mal 49 Byte sind, hast du schon viel Glück/Pech gehabt.
Pech, dass es dich erwischt hat.
Glück, dass es geholfen hat
43  International / Deutsch / Re: Bargraph über Werte erzeugen on: April 07, 2014, 04:39:20 am
Wenn du Angst vor Flackern hast:
Merk dir den alten Wert und schreibe nur entsprechend der Differenz ein Rechteck in entweder Hintergrund- oder Vordergrund-Farbe.
Ansonsten sollten 2 Rechtecke [Min..Wert] in VG-Farbe,  [Wert..Max] in HG-Farbe,  auch nicht sehr flackern, wenn du vorher nicht den ganzen Bargraph löscht.
44  International / Deutsch / Re: BMP085 Sketch Fehler on: April 06, 2014, 12:44:54 pm
"ausführliche Ausgabe beim Kompilieren" zeigt evtl. eine Warnung, dass die include Datei Adafruit_BMP085.h nicht gefunden wurde.

Leider ist dies nur eine Warnung, aber die Wurzel allen Übels...
Die Lösung ist aber leider, wenns kein Schreibfehler ist,  dennoch nur:  "Richtig installieren"
Quote
... Restart the IDE.
We also have a great tutorial on Arduino library installation at:
http://learn.adafruit.com/adafruit-all-about-arduino-libraries-install-use
Soweit solltest du inzwischen sein, ... hmm.
45  International / Deutsch / Re: Endlosloop bei Keyboard.print programmiert: Hat der Leonardo einen Reset-Knopf? on: April 06, 2014, 06:39:35 am
b) Du kannst den ersten Eintrag, incl. seines Titels editieren und z.B. im Titiel [Gelöst] vermerken.
a) nicht direkt. Wenn du willst, kannst du deine Beiträge editieren, Links einfügen etc.
    (möglichst so, dass es als nachträgliche Ergänzung erkennbar ist )
Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 182