Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 23
1  International / Deutsch / Re: Wassertropenbilder (Projektvorstellung) on: August 23, 2014, 04:44:27 pm
@Muecke: Das haengt von Deinem Objektiv und vom Winkel ab, aus dem Du photographierst.

Hier ist ein schoenes Setup mit einer 90cm Wanne beschrieben (Seite 7-10): http://www.markusreugels.de/PDF/TaT.pdf

Er legt da noch laminierte Folien in das Becken, um das senkrechte Licht zu faerben.

Wenn Du sehr flach Bilder machen willst und vielleicht auch noch die Spiegelung der Wasseroberflaeche mit abbilden, muss die Schale groesser sein. Grundsaetzlich so, dass die Hinterkante des Beckens bis zum gewuenschten oberen Bildrand reicht. Ein Objektiv mit hoeherer Brennweite (100-200mm) macht Dich auch flexibler in der Gestaltung.

Deine Platine interessiert mich. Ich schreibe Dir eine PM.

Gruss

Helmuth
2  International / Deutsch / Re: Wassertropenbilder (Projektvorstellung) on: August 23, 2014, 08:24:06 am
Probiere mal eine transparente Tropfenwanne mit dem Blitz direkt darunter senkrecht nach oben gerichtet aus.

Und wenn die Wanne gross genug ist und Du im flachen Winkel hineinphotographierst, kannst Du Dir auch den Hintergrund sparen.

Beste Gruesse

Helmuth
3  International / Deutsch / Zur Info: 32*32 LED Matrix fuer 40 Dollar on: August 23, 2014, 08:08:43 am
Hey,

falls sich hier noch jemand fuer LED Spielzeuge interessiert, es gibt jetzt das hier: http://www.adafruit.com/products/1484
1024 LEDs fuer 40 Dollar finde ich echt gut.

Dazu dann noch dieses Shield fuer den Teensy 3.1: http://docs.pixelmatix.com/SmartMatrix/shieldref.html

Funktioniert auch zusammen mit FastLED: https://plus.google.com/102282558639672545743/posts/fDyW5Br3TeA

Ich habe mich schon lange nicht mehr so sehr auf den Postboten gefreut... Videos folgen...

Ein schoenes Wochenende wuenscht

Helmuth

4  International / Deutsch / Re: testbericht zum WS2812 on: August 21, 2014, 02:19:46 am
@Eisebaer: Ich liebe Deine Kommentare!

@sschultewolter: Zum schnell faden habe ich immer diese Tabelle von Paul Stoffregen verwendet

Code:
//Gamma Correction Curve
uint8_t const exp_gamma[256] PROGMEM=
{0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,1,2,2,2,2,2,2,2,2,2,3,3,3,3,3,
4,4,4,4,4,5,5,5,5,5,6,6,6,7,7,7,7,8,8,8,9,9,9,10,10,10,11,11,12,12,12,13,13,14,14,14,15,15,
16,16,17,17,18,18,19,19,20,20,21,21,22,23,23,24,24,25,26,26,27,28,28,29,30,30,31,32,32,33,
34,35,35,36,37,38,39,39,40,41,42,43,44,44,45,46,47,48,49,50,51,52,53,54,55,56,57,58,59,60,
61,62,63,64,65,66,67,68,70,71,72,73,74,75,77,78,79,80,82,83,84,85,87,89,91,92,93,95,96,98,
99,100,101,102,105,106,108,109,111,112,114,115,117,118,120,121,123,125,126,128,130,131,133,
135,136,138,140,142,143,145,147,149,151,152,154,156,158,160,162,164,165,167,169,171,173,175,
177,179,181,183,185,187,190,192,194,196,198,200,202,204,207,209,211,213,216,218,220,222,225,
227,229,232,234,236,239,241,244,246,249,251,253,254,255
};

Seit FastLED v2.1 Temporal Dithering unterstuetzt hat sich das aber auch erledigt und man kann auch ohne Korrekturtabellen sehr schoen weich im unteren Bereich faden, jedenfalls wenn die Striplaenge >100 fps erlaubt (sonst nehmen sensible Menschen ein leichtes flimmern wahr). Das entspricht ca. 300 LEDs an einem Strang.
Falls nicht bekannt: Beim Dithering wird sozusagen die Hardware PWM der LEDs durch eine Software PWM moduliert, um die gefuehlte Aufloesung im unteren Bereich deutlich zu erhoehen und das logarithmische Helligkeitempfinden des menschlichen Auges auszugleichen. Macht aber nur bei langsamen Fades wirklich Sinn.  

@Uwe: Mir ist kein Grund bekannt, FastLED nicht zu verwenden. Kenne nichts, was kleiner kompiliert, weniger RAM braucht oder flexibler in der Anwendung waere. Ausser vielleicht, man ist Copy + Paste Artist und probiert mal schnell fremden Code aus...  smiley-wink

Farbreihenfolge wird beim Initialisieren festgelegt:

Code:
FastLED.addLeds<CHIPSET, LED_PIN, COLOR_ORDER>(leds, NUM_LEDS);

Bei COLOR_ORDER einfach RGB oder GRB oder sonstwas eintragen und fertig.

Gruss

Helmuth
5  International / Deutsch / Re: Suche Thread/Produkt bezuegl. High-Speed Photographie on: August 21, 2014, 01:36:34 am
@Peter: Hast Du eine Website oder Photos online, wo man sich Deine Tropfenbilder ansehen kann?
6  International / Deutsch / Re: Suche Thread/Produkt bezuegl. High-Speed Photographie on: August 21, 2014, 01:20:48 am
Danke Euch fuer alle Antworten!

Was ich im Kopf hatte ist nicht dabei, aber die vorgeschlagenen Loesungen erscheinen alle noch ausgefeilter und professioneller. Der GlimpseCatcher ist momentan mein Favorit, auch wenn ich 400 € als ziemlich happig fuer ein Spielzeug empfinde. (270 ohne Gehaeuse) Aber Plug + Play und die GUI sieht super aus...

Ihr kennt ja den Unterschied zwischen einem kleienen Jungen und einem erwachsenem Mann, oder?! Es gibt keinen, nur die Spielzeuge werden teurer...

Beste Gruesse

Helmuth
7  International / Deutsch / Re: Led IceSkater Jacket (Neopixel und Beschleunigungssensor und Gyro) on: August 21, 2014, 12:56:31 am
Noch etwas Grundsaetzliches: Was Du vorhast ist nicht trivial und mit ein bisschen Copy + Paste Code kommst Du da nicht weiter.

Beschaeftige Dich mit den Grundlagen, lies und verstehe Beispiele. Das Du es verstanden hast, erkennst Du daran, dass Du den Code fuer eine Funktion komplett selber schreiben kannst.

Verwende aussagekraeftige Variablennamen. Schreibe uebersichtlichen Code in kleinen Bloecken. Zerlege alles in Funktionen. Guter Code liest sich wie ein Struktogramm. Kommentiere den Code uebersichtlich und reichlich und erklaere dabei, WARUM Du etwas tust.

Verzichte auf blockierende Delays. Der EINZIGE legitime Grund ein Delay zu verwenden, ist der, wenn ein Sensor beim Auslesen ein spezielles Timing erfordert.

Fang mit etwas einfachem an, z.B. EINE LED geht an, solange eine Messwertgrenze ueberschritten wird. Experimentiere damit, bis es perfekt funktioniert. Wenn es auf dem Tisch perfekt funktioniert, teste es in der Realitaet, also auf dem Eis. Verbessere die Logik und den Code. Wenn es dann dort in der realen Anwendung  perfekt funktioniert, kuemmere Dich um den naechsten Schritt, z.B. EINE LED aendert die Helligkeit in Abhaengigkeit des Messwertes, usw.

Visualisiere alle Inputdaten, um zu sehen, welche Spikes im Datenstrom sind. http://arduino.cc/en/tutorial/Graph Lege sinnvolle Grenzen fuer Zeitfenster und Triggerpunkte fest, um die Daten auszuwerten, z.B. reagiere nur auf eine Datenaenderung, welche laenger als 50 mS anhaelt oder experimentiere mit Durchschnittswerten ueber 100 mS u.s.w.

Berichte hier von Deinem Fortschritt und jeder wird Dir gern helfen, auftretende Detailprobleme zu loesen. Du wirst Dich schon etwas tiefer mit der Materie befassen muessen, damit es am Ende eine gute Show fuer das Publikum und fuer Dich und den Eiskunstlaeufer ein Erfolgserlebnis wird.   smiley-cool

Ich hoffe, diese Tips helfen Dir erstmal weiter, viele Erkenntnisse und viel Erfolg wuenscht Dir

Helmuth



8  International / Deutsch / Re: Led IceSkater Jacket (Neopixel und Beschleunigungssensor und Gyro) on: August 21, 2014, 12:21:00 am
Hi Micha,

zerlege Dein Problem in kleinere. Fang erstmal mit der Visualisierung der Sensordaten an, vielleicht mittels eines kleinen Processing Graph Scripts, um ein Gefuehl dafuer zu bekommen, wie wild die Daten ungefiltert aussehen.

Dann filtere diese Daten und visualisiere sie wieder. Ausgabe als Diagramm oder von mir aus einfach als Textmode Bargraph im Serial Monitor.

Wenn ich mir Deinen Code ansehe, wuerde ich sagen, dass die Effekte schon noch ein Problem sind. Deine simple Logik "wenn Messwert groesser x, dann starte statischen Effekt" wird dich und den Eiskunstlaeufer nicht gluecklich machen.

Schreibe dynamische Effekte mit Parametern, welche permanent durchlaufen und in Abhaengigkeit der gefilterten Sensordaten ihr Aussehen veraendern. Im Detail in FunkyClouds demonstriert und dokumentiert.

Alles andere wird Mist, bzw. funktioniert nur "so lala", wie Du bereits selber festgestellt hast.

Gruesse

Helmuth
9  International / Deutsch / Re: testbericht zum WS2812 on: August 20, 2014, 08:13:16 am
Hi,

ich empfand ein logarithmisches Helligkeitsmapping  als hinreichend linear.  smiley-wink

Gruss

Helmuth.
10  International / Deutsch / Suche Thread/Produkt bezuegl. High-Speed Photographie on: August 20, 2014, 08:00:04 am
Hi,

es gab da mal jemanden, der hatte ein schoenes kleines Geraet gebaut, um auf Laser / Mikrophon Input basierend Camera bzw. Blitz zu triggern.

Basierte auf Arduino, hatte ein 2*16 LCD, ein schoenes Gehaeuse und Menuefunktionen zum Einstellen von allem Moeglichem.

Er verkauft das Produkt und der Code war Open Source. Weiss nicht mehr, ob ich das hier im Forum oder woanders gelesen habe, jedenfalls finde ich es nicht mehr.

Weiss jemand, was ich meine und hat einen Link fuer mich?

Danke,

Helmuth
11  International / Deutsch / Re: Led IceSkater Jacket (Neopixel und Beschleunigungssensor und Gyro) on: August 20, 2014, 06:48:03 am
Hi,

schau mal hier https://plus.google.com/communities/109127054924227823508 , die basteln sich gerade alle LED Jacken fuer Burning Man. Dort werden die auftretenden Herausforderungen (Verkabelung, Stromversorgung/Akkutypen, Diffusoren, Code, Bedienungsinterface) und deren Loesungen ausfuehrlich diskutiert.

Beispielcode fuer schicke Effekte findest Du dort auch reichlich, z.B. meine FunkyClouds Sammlung https://gist.github.com/anonymous/2eb826070e108b09b8fd mit dutzenden Beispieleffekten. Ist vielleicht auch hilfreich, um komplexe LED Animationen grundsaetzlich zu verstehen.
Hier ein paar Videos von mir http://forum.arduino.cc/index.php?topic=238567.0, am Ende (Seite 3) siehst Du Animationen basierend auf Sensordaten (Sound). Kannst Du auch alles auf 1D (Strip statt Matrix) mappen...

Deinen Code habe ich mal ueberflogen und aufgehoert zu lesen, als ich das erste delay gesehen habe... Lies mal das hier http://playground.arduino.cc/Learning/BlinkWithoutDelayDe

Und nimm die FastLED lib. Das Beispiel Fire2012 ist auch schoen und kann leicht mit Sensordaten reaktiv gemacht werden.

Wie man die Gyrodaten sinnvoll auswertet (filterst), findest Du hier im Forum in den Quadrocopter Threads.

Die Idee hat uebrigens viel Potential, wenn Du verschiedene Messwerte mit verschiedenen Funktionen kombinierst, z.B. x-Beschleunigung mit Helligkeit (bei Pirouette), y mit Flasheffekten oder Lauflichtgeschwindigkeit (beim Sprung) usw. usf.

Viel Spass beim Spielen und Entdecken und mit besten Gruessen,

Helmuth
12  International / Deutsch / Re: Arduino Meetup in München? on: July 02, 2014, 03:44:07 am
Bitte die Termine rechtzeitig veröffentlichen, damit die, die eine längere  Anreise haben, planen können.

Danke.

Helmuth
13  International / Deutsch / Re: Frage zu WS2811 LED Stripes on: July 01, 2014, 12:26:46 pm
Die aktuelle  Version 2.1 von FastLED findest Du hier: https://github.com/FastLED/FastLED

Zum Rumspielen: v2.1 + Beta Versionen von neuen Funktionen (z.B., Farbpaletten, Rauschfunktionen, ...) hier: https://github.com/FastLED/FastLED/tree/FastLED2.1

Verschiedene Strips (auch mit verschiedenen Controller ICs) "gleichzeitig" an verschiedenen Pins funktionieren problemlos.

Wieviele ist nur von den verfügbaren Hardwarepins und vom RAM begrenzt, da die einzelnen Pins nacheinander ihre Daten bekommen, zumindes auf den AVR Prozessoren. Nicht mit dem Paralleloutput von Teensy+OctoWS2811 oder vom FadeCandy Board verwechseln.


14  International / Deutsch / Re: Frage zu WS2811 LED Stripes on: July 01, 2014, 05:07:44 am
5050 LEDs mit eingebautem Controller brauchen keine Kühlung.
Auch nicht bei Maximalstrom. Auch nicht in irgendeiner Ummantelung.

Ich habe schon welche in Kunstharz eingegossen - keine Probleme.

Zu beachten wäre vielleicht, genug Spannungseinspeisepunkte vorzusehen, damit das weiß zwischen den Einspeisepunkten nicht zu sehr ins rosa abgleitet (blau und grün reagieren sensibler auf Spannungsabfall).

Grüße

Helmuth
15  International / Deutsch / FunkyClouds (Alpha Version) - Matrix Effekt API für Arduino on: June 30, 2014, 06:42:42 am
Hi,

falls jemand gerade mit LED Arrays arbeitet - ich hätte da was anzubieten.

https://gist.github.com/anonymous/2eb826070e108b09b8fd

Alle Beispiele aus den Videos im folgenden Thread als Quellcode + benötigte Hilfsfunktionen.

http://forum.arduino.cc/index.php?topic=238567.30

Die meisten Effekte lassen sich jetzt mit nur +-5 Zeilen Code beschreiben...

Hier noch eine Kurzeinführung: https://plus.google.com/115124694226931502095/posts/eqU1tGrU3TQ

Viel Spaß beim Ausprobieren und beim neue Effekte Erfinden!

Beste Grüße

Helmuth



Pages: [1] 2 3 ... 23