Show Posts
Pages: [1] 2 3
1  International / Deutsch / Re: Arduino WAV Datei abspielen und VU Meter on: September 18, 2014, 03:48:57 pm
Noch eine kurze Frage zu
Code:
int ledsLeftChannel[5]  = { 2, 3, 5, 6, 7 };
:

geht Folgendes?:
Code:
int ledsLeftChannel[9]  = { 2, 3, 5, 6, 7, 9, A1, A2, A3};

A1, A2, A3 sind ja keine Integer.
2  International / Deutsch / Re: Arduino WAV Datei abspielen und VU Meter on: September 18, 2014, 03:36:47 pm
Hab das Ganze jetzt mit zwei UNOs probiert.
Gleicher Sketch.

Einen als Audio Output den anderen als VU Meter.
Pin 7 => A0

Funktioniert.  smiley-roll

Pegel also okay.  smiley-sad



Hallo,
http://fluuux.de/2012/09/arduino-vu-meter-audiolightshow-vu-meter/
aus den 6 kannst bestimmt einfach 9 machen
Gruß und Spaß
Andreas


Danke, wird morgen probiert smiley
3  International / Deutsch / Arduino WAV Datei abspielen und VU Meter on: September 18, 2014, 05:29:50 am
Hallo,
ich verwende einen Arduino UNO um eine WAV Datei von der SD Karte abzuspielen.
Funktionier auch optimal. Nun wollte ich noch ein VU Meter mit 9 LEDs realisieren.

Wollte dazu den Wert von A0 nehmen.
Code:
VU = analogRead(0);
if (VU < 200)
  {
     // LED 1 an
  }
  else if (VU > 199 && VU < 300)
{
  // LED 1 an
  // LED 2 an
}
etc...


Schließe ich nun ein Gerät (z.B. Handy) an A0 und GND an funktioniet es auch.
doch wenn ich von tmrpcm.speakerPin = 9; auf A0 gehe kommt an A0 der Wert 0 und ab und zu Werte bis 140 an.


An was kann das liegen?

Danke und Gruß
Julian
4  International / Deutsch / Re: Hacklace (RaumZeitLabor) konfigurieren on: September 02, 2014, 03:12:14 pm
Das ist ein Bausatz, oder?
Hast Du den selbst zusammengebaut?
Die Firmware selbst compiliert?
Die Firmware selbst auf das selbstgebaute Gerät draufgeladen?
Ja
Ja
Nein, war schon auf dem Chip.
Auch nein.

Wenn es sich nicht programmieren läßt, bist Du Dir denn sicher, dass für das Gerät die Firmware bereits korrekt compiliert und auf das Gerät hochgeladen wurde?

Woran erkennt man, dass die richtige Firmware auf dem Gerät drauf ist?
Gibt es beim Anlegen der Betriebsspannung irgendwelche Blinkzeichen als Funktionstest von sich?
Ja denke ich mal schon, denn
es ist ein vorgefertigter Text vorhanden, welcher auch funktioniert.

Wenn man mit CoolTerm Daten sendet, bleibt das Display auf der aktuellen Anzeige stehen, kommt also was am IC an.
5  International / Deutsch / Re: Hacklace (RaumZeitLabor) konfigurieren on: September 01, 2014, 09:28:39 am
Tut sich nichts...

Was sagt ihr zu dem CoolTerm? Verwenden wir es richtig? smiley-grin
6  International / Deutsch / Re: Hacklace (RaumZeitLabor) konfigurieren on: September 01, 2014, 07:30:04 am
Der Serial Monitor sagt mir dann: HDCHi World
Das wars.

Quote
Um ein irrtümliches Beschreiben zu Verhindern, muß vor dem Download eine Initialisierungssequenz geschickt werden. Dazu wird das Hacklace durch Senden eines Escape-Zeichens (chr(27)) zunächst zurückgesetzt. Um die Programmierung freizuschalten, müssen danach die beiden Großbuchstaben 'H' und 'L' folgen. Nun kannst du das Textfile senden.


Heißt für mich:
Cool Term starten, Baud einstellen. Verbinden
Dann entweder ESC drücken oder Send String"chr(27)"
Dann entweder H drücken oder Send String"H"
Dann entweder L drücken oder Send String"L"
Dann Send Textfile"neuekonfiguration.txt" Codierung: ANSI

Oder seh ich das falsch?
7  International / Deutsch / Re: Hacklace (RaumZeitLabor) konfigurieren on: September 01, 2014, 07:01:30 am
Hast Du ein Arduino-Board mit mehr als einer seriellen Schnittstelle, z.B. ein MEGA?

Ja


Cool Term Hilft hilft auch nicht weiter
8  International / Deutsch / Re: Hacklace (RaumZeitLabor) konfigurieren on: September 01, 2014, 05:02:39 am
Habe nun Coolterm gefunden, bin aber zu blöd es zu bedienen.

Quote
Über ein serielles Interface kannst du deine eigenen Texte und Animationen auf das Hacklace übertragen. Hierzu benötigst du ein serielles 3,3 Volt-Interfacekabel (5 Volt geht auch), welches an CON2 angeschlossen wird (GND - Pin 1, TxD - Pin 2, VCC - PIn 3). Über das Kabel kannst du mit einem Terminalprogramm ein Textfile an das Hacklace senden (2400 Baud, 8 Datenbits, keine Parität, 1 Stoppbit, kein Handshake).
Angeschlossen OK
2400 Baud OK
8 Datenbits OK
keine Parität OK
1 Stoppbit OK
kein Handshake ?

Quote
Das Textfile zur Konfiguration enthält deine eigenen Texte und Animationen. Es läßt sich mit jedem beliebigen Texteditor erstellen, der in der Lage ist, ASCII-Texte und Umlaute gemäß ISO 8859 zu erzeugen (kein Unicode!). Zum Speichern des Konfigurationsfiles stehen im internen EEPROM des Mikrocontrollers maximal 256 Byte zur Verfügung.
Erledigt

Quote
Um ein irrtümliches Beschreiben zu Verhindern, muß vor dem Download eine Initialisierungssequenz geschickt werden. Dazu wird das Hacklace durch Senden eines Escape-Zeichens (chr(27)) zunächst zurückgesetzt. Um die Programmierung freizuschalten, müssen danach die beiden Großbuchstaben 'H' und 'L' folgen. Nun kannst du das Textfile senden. Nach dem Download empfiehlt es sich, nochmals ein Escape-Zeichen zu senden, damit das Hacklace verriegelt und gegen zufälliges Beschreiben geschützt wird.
Hier komm ich nicht weiter...


Quote
Ganz bequem und ohne Programmierkenntnisse geht das Konfigurieren mit dem Hacklace-Animator. Mit diesem Programm kannst du Animationen per Mausklick erstellen und das EEPROM deines Hacklaces flashen.
404 - Not found :/
9  International / Deutsch / Hacklace (RaumZeitLabor) konfigurieren on: September 01, 2014, 04:46:06 am
Hallo,

ich versuche momentan den Text bzw. die Texte eines Hacklaces zu programmieren.
Finde im Internet folgendes:

https://wiki.raumzeitlabor.de/wiki/Hacklace#Konfiguration
Quote
Unter UNIX kann man die Kommandozeile nutzen, um das Hacklace zu konfigurieren. Dazu öffnest du die serielle Schnittstelle und stellst die entsprechenden Parameter ein. Danach wird mit printf der eigentliche Datenstring an das Hacklace gesendet.

Habe leider kein UNIX, aber es gibt doch sicher auch Möglichkeiten, das ganze unter Windows zu machen, oder?
Mit dem Serial Monitor vom Arduino komme ich nicht weiter.
Habt ihr einen Vorschlag?

Danke und Gruß
Julian
10  International / Deutsch / Re: Kann Arduino Pro Mini nicht mehr programmieren on: July 05, 2014, 02:26:25 pm
Quote
Reset drücken vor dem Hochladen muss man bei den Boards nicht. Zumindest habe ich es damals nicht machen müssen um ein Sketch hochzuladen.

Ich muss das...
11  International / Deutsch / Re: Arduino GPS getField() on: July 05, 2014, 11:20:05 am
Was die einzelnen NMEA Datensätze bedeuten, kann man googeln:
http://bit.ly/1pQl2AY

Perkfekt, danke smiley
12  International / Deutsch / Re: Arduino Mega USB wird nicht erkannt, Manuell Upload? on: July 05, 2014, 11:17:37 am
Okay, danke.

Wird also mit dem RS232 TTL Modul mit RX, TX nichts?
13  International / Deutsch / Arduino GPS getField() on: July 05, 2014, 10:53:03 am
Hallo,

ich experimentiere seit kurzem mit einem GPS Modul.

Mit dem Befehl getField lassen sich die "Fields" auslesen.
Field 3 - 6 sind Lat und Lon.
Doch was sind die anderen?
Bekommen z.B. soche Werte:

F1 150828.00
F2 A
F7 0.079
F8 ,050714
F9 ,
F10 D*71
F11 D*55
F12 55
F13

F1 150834.00
F2 A
F7 0.025
F8 ,050714
F9 ,
F10 D*70
F11 2
F12 11
F13 21


Danke und Gruß Julian
14  International / Deutsch / Arduino Mega USB wird nicht erkannt, Manuell Upload? on: July 05, 2014, 10:47:54 am
Hallo,

ich habe eine Arduino Mega 2560.
Wenn ich ihn an den PC anschließe tut sich nichts, außer dass er den darauf befindlichen Sketch ausführt. Kann nichts neues hochladen, da er vom PC nichtmehr erkannt wird.

Der SMD Mega Chip ist aufgelötet, kann diesen also nicht wechseln.
Liegt ein Hardware oder Software Fehler vor und kann ich ihn mittels RS232 Programmer irgendwie "retten"?

"Blink" uploaden via RX, TX Pin funktioniert nicht...
Oder geht das beim Mega garnicht?

Gruß Julian
15  International / Deutsch / Re: Absoluter Anfanger mit ARDUINO on: July 05, 2014, 10:46:58 am
Hast du eventuell einen Kurzschluss drauf gebracht?
Ich habs bei meinem Mega durch ne Statische Auflladung hin bekommen...

Versuch mal den Blink Sketch auf allen Pins. Vielleicht lags ja doch nur am Code...

Gruß Julian
Pages: [1] 2 3