Show Posts
Pages: 1 ... 120 121 [122] 123 124 ... 343
1816  International / Deutsch / Re: NFC: Daten werden nicht gelesen on: May 31, 2013, 10:52:01 am
Dein Tag-Anbieter weist explizit darauf hin, dass die Tags vorbeschrieben sind. Es könnte somit durchaus sein, dass der Default-Schlüssel deshalb nicht mehr funktioniert. Ich würde mal beim Hersteller nachfragen, welcher Schlüssel bei diesen Tags konfiguriert wurde. Oder Du versuchst es mal mit 0x00's anstatt der 0xFF, wäre mein erster Versuch.
1817  International / Deutsch / Re: 6-Achsen Roboter (Schrittmotoren) on: May 31, 2013, 10:42:04 am
Quote
Also USB ist nicht Industrietauglich weil das Signal nicht immer sauber übertragen wird, das heisst wenn eine Frequenz generiert wird, übermittelt die USB Verbindung bei ca. jedem 50 Schritt kein Sauberen Impuls was heisst man verliert einen Schritt. (Mit dem Oszilloskop sieht man das schön...)

Sorry, aber das ist Bullsh**t. Es mag ja sein, dass Dein spezifischer Setup dieses Problem hat, aber deswegen ist daran sicher nicht USB schuld. Über USB überträgt man auch keine Frequenzen, sondern Daten in Paketen mit einem seriellen Protokoll. Wenn Du mit Deinem Setup natürlich den USB komplett auslastest, kann es schon sein, dass die eine oder andere Message nicht oder nicht rechtzeitig ankommt. USB ist natürlich auch nicht echtzeit-tauglich (wenn man das so nennen darf), da es die dafür relevante Priorisierung nicht kennt. Es deswegen als industrie-untauglich zu klassifizieren ist in etwa so, wie wenn Du einen LKW als fahruntauglich markierst, weil er einen Wendekreis von mehr als 6 Metern hat.

Quote
Mit einem Frequenzgenerator wäre das nicht möglich weil man dann nicht nur einen Schritt machen könnte da das Interface nur alle 2 Millisekunden schalten kann.

Dieser Satz macht überhaupt keinen Sinn. Du hast bisher nur davon gesprochen, dass Du eine Frequenz haben musst. Meine Aussage bzgl. Frequenzgenerator war als Hinweis gedacht, dass Du nicht genügend Informationen geliefert hast, die uns eine Einschätzung der Situation ermöglichen würden.

Quote
Ich brauche min. 12 Digitaleausgänge und würde über mehr auch nicht klagen denn ein Greifer und sonstige Funktionen im Zusammenhang mit dem Roboter zu steuern würde sicher Sinn machen.

Nach meiner Einschätzung brauchst Du wahrscheinlich sogar 12 PWM-Ausgänge, da Du mit normalen Ausgängen Mühe haben wirst, Deine 400kHz zu erreichen.
Der UNO hat bereits 20 Digitalausgänge, allerdings sind nur 6 davon PWM-tauglich.

Quote
Wäre interessant wie du das gemeint hast und ob es irgendwo einen guten Thread oder Tutorial zu diesem Thema gibt.

Zum Beispiel mit dieser Bibliothek und den damit unterstützten Displays:
http://henningkarlsen.com/electronics/library.php?id=52
Natürlich darfst Du keine Windows-Oberfläche erwarten (so mit mehreren Fenstern und dergleichen), aber "grafische Benutzeroberfläche" ist ein sehr dehnbarer Begriff.
1818  Using Arduino / Project Guidance / Re: powering on a laptop on: May 31, 2013, 10:24:25 am
Quote
How would I go about using wake on LAN.

If your Arduino has an Ethernet Shield you make send the WakeOnLAN message (http://en.wikipedia.org/wiki/Wake-on-LAN) from it.

Quote
Is there anyway to have the computer start when it sees the router turn on?

Not that I am aware of. But if your router runs an open OS (like OpenWRT and the like) you can send the WakeOnLAN from there when it starts up.
1819  Using Arduino / Sensors / Re: CapSense Error: No Matching Function to Call on: May 31, 2013, 09:41:52 am
Quote
I just downloaded CapacitiveSensor04.zip, installed into the "libraries" subfolder of my sketchbook folder


Quote
it did not compile

Is it possible that the IDE returned some error messages? Do you think posting these might have helped us helping you? If you installed the library and the IDE correctly the example will compile.
1820  International / Deutsch / Re: Redfly-Shield als Webserver konfigurieren und mit Html-Buttons Ausgänge steuern on: May 31, 2013, 09:27:42 am
Bitte editiere Deinen Post (das kleine Symbol unten rechts) und füge Code-Tags ein (sind im Editor über den #-Button erreichbar). Wenn Du das nicht machst, versucht das Forum-System den Code zu interpretieren und verändert ihn unter Umständen. Er wird auch viel lesbarer, noch lesbarer wäre er, wenn Du die Auto-Formatierung der IDE verwendet hättest.
1821  International / Deutsch / Re: 6-Achsen Roboter (Schrittmotoren) on: May 31, 2013, 09:23:42 am
Quote
USB ist nicht Industrietauglich

Was soll denn das heissen? Dein Roboter wäre in einer dreckigen Schwer-Industrie-Umgebung auch schlecht aufgehoben, also dürfte die Tauglichkeit in schwierigen Bedingungen eher nebensächlich sein.

Quote
Ich brauche daher eine Lösung die mir eine Frequenz mit der Periodendauer von 2.5 Mikrosekunden erzeugen kann.

Dafür brauchst Du aber keinen Microcontroller, ein simpler Frequenzgenerator erzeugt das auch. Ich gehe aber davon aus, dass Du auch weit mehr brauchst, als nur dieses Signal. Es wäre von Vorteil, wenn Du diese weiteren Voraussetzungen hier auch nennen würdest.

Quote
Ich habe nun einige Board's angeschaut und fand das Arduino ADK sehr interessant

Weshalb? Brauchst Du das USB-Host-Interface? Falls nicht, dürfte der Mega2560 (falls Du soviele Leitungen brauchst) oder ein UNO günstiger sein.

Quote
Damit meine ich vor allem das ich keine XYZ-Koordinaten eingeben kann und ich keine Möglichkeit sehe verschiedene Programmabläufe abzuspielen ohne den Mikrocontroller jedesmal neu zu Programmieren.

Auch ein Microcontroller kann so programmiert werden, dass er flexible Programme abarbeitet, Du kannst mit einem Display sogar ein User-Interface darstellen. Es ist aber auch möglich, dass Du weiterhin den PC zur Kontrolle benutzt und nur die entsprechenden Kommandos an den Microcontroller ausgibst.
1822  International / Deutsch / Re: Lichtschranke on: May 31, 2013, 09:11:34 am
Quote
kann ich meine sendediode jetzt nichtmehr benutzen?

Doch kannst Du, aber Du musst sie so betreiben, dass sie 38'000 Mal pro Sekunde ein- und ausgeschaltet wird, sonst sieht der Empfänger nichts davon. Das wird deshalb gemacht, weil in unserem Umgebungslicht einiges an Infrarot enthalten ist und somit der Empfang empfindlich gestört sein könnte. Im Umgebungslicht ist allerdings (normalerweise) keine Quelle enthalten, die das Infrarot-Licht mit einer hohen Frequenz ein-/ausschaltet, womit alles andere Licht einfach herausgefiltert werden kann.

Der Sketch von Uwe programmiert einen PWM-Ausgang so, dass er die gewünschten 38kHz liefert.
1823  International / Deutsch / Re: Lichtschranke on: May 30, 2013, 08:43:13 am
Zumindest das Empfänger-Modul ist eigentlich für eine Infrarot-Fernsteuerung gedacht und nicht in erster Linie für Lichtschranken (Filterung 38kHz Modulation).

Wofür willst Du die Lichtschranke denn brauchen? Ist Infrarot-Licht Voraussetzung? Welche Strecke willst Du überbrücken? Inwiefern hängt Dein Projekt mit dem Arduino zusammen?
1824  Using Arduino / Networking, Protocols, and Devices / Re: I2C reads 255 in stead of the 0 I send, i'm dazzled! please help on: May 30, 2013, 07:42:45 am
Quote
Have you read anything about how the Wire library works? Begin, ONE write, end. You're done.

Wrong. You can have many writes between the beginTransmission() and the endTransmission() calls, else they wouldn't exist. The data is sent during the endTransmission() call so the write()s go to a buffer (which has limited space) but it's very common that you have to write multiple bytes and there's no need to use an array here (although you might use one).
1825  Using Arduino / Project Guidance / Re: First project (not for the faint of heart) on: May 30, 2013, 07:35:24 am
The stuff you mentioned can be realized with an Arduino, although you probably have an easier time it you just buy a Raspberry Pi because there you have much more processing power and considerations about available memory and the like are much less probable.
1826  Using Arduino / Project Guidance / Re: powering on a laptop on: May 30, 2013, 07:14:50 am
Depends mainly on the used netbook/laptop. WakeOnLAN is one possibility, another may be to use a USB Arduino like the Leonardo to simulate a key stroke which wakes some laptops from sleeping but if you turn it off you probably have to modify it to be able to simulate a push to the power button.
1827  Using Arduino / Project Guidance / Re: Help with LeoJoy code on: May 30, 2013, 07:06:12 am
I haven't studied the code in detail but from what I saw already I guess that the developers changed the base libraries of the Leonardo to include the new functionality. You don't have to upload a new bootloader, you get the support by uploading any new sketch compiled with the new board selected.
1828  Using Arduino / Sensors / Re: Using the L3G4200D and LSM303DLM to get a precise angle on: May 29, 2013, 07:51:28 am
The L3G4200D is just a gyroscope (angle speed meter), which doesn't provide absolute measurements.

The LSM303DLM is a combined accelerometer and digital compass. The accelerometer doesn't help you but the compass might do better. If you're using your Arduino application outdoors you usually get quite accurate results. Inside of buildings (at least here in Europe where a building is more than a bit of wood) the measurement may be quite inaccurate because surrounding concrete with steel inside is influencing the magnetic sensor.

If you used sample code and you're not confident with it, you should have provided at least a link to it.
1829  Using Arduino / Networking, Protocols, and Devices / Re: I2C address clash on: May 29, 2013, 05:29:59 am
The problem is that the SAA1064 doesn't have the address 0x70 (ADR pin to GND) but 0x38 (Arduino uses 7bit addresses, 8bit addresses have to be shifted to the right one bit), so a clash is obvious.
1830  Using Arduino / Networking, Protocols, and Devices / Re: Arduino UNO and RedFly not stabil on: May 29, 2013, 05:23:30 am
Quote
My webserver on the Arduino ist not stable. After a number of days the Arduino sends no udp broadcasts and the web server stops responding.

Eliminate the use of the String class in your sketch. It's implementation is improper for microcontrollers (without a MMU) and, additionally, the current IDE versions have a memory leak in the dynamic memory deallocation which the String class is using extensively.

Your usage of the server class is very strange by constantly stopping and starting the server socket. It might not be completely wrong but it make the code overly complex and it might cause other problems I haven't found yet.

Quote
The issue is, that I get the UDP-message from the Arduino sometimes with special characters. The number of characters is different. It looks like that the udp string is not terminated.

Can you post some examples?

What do you expect a line like this to do?

Code:
  ip_all_func_on[strlen(ip_all_func_on)] = '\0';
Pages: 1 ... 120 121 [122] 123 124 ... 343