Go Down

Topic: Arduino Brushlessmotor (Drehstrommotor) (Read 6373 times) previous topic - next topic

hauke-peters

Hallo ich habe mal eine frage ich möchte gerne
einen Brushless Motor mit Arduino kontrollieren.
Mein Problem nach 30 min googeln habe ich nur Steuerungen mit schon
fertigen Modellbau Fahrtenregler gefunden. Ich möchte aber alles selber machen.
Ich habe auch eine Version gefunden den Motor wie einen Servo zu behandeln das wird aber denke
ich nicht gehen da mein Motor mehr Strom brach XD

Udo Klein

Quote
Ich möchte aber alles selber machen.


Was genau meinst Du mit "alles selber machen"? Willst Du Dir einen Regler selber aufbauen aus fertigen Chips oder willst Du selber die Rohmaterialien abbauen, veredeln und dann die Chips erstellen? "Selber machen" ist ja ziemlich dehnbar ;)

In beiden Fällen wird aber das Ergebnis vermutlich nicht so gut werden wie ein fertiger Regler.

Meine Empfehlung: tue das was alle anderen auch tun und kauf Dir einen fertigen Regler. Auch dann wird noch mehr als genug zum Basteln übrig bleiben.
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Realizer

Das Thema interessiert mich auch.

Erstmal sollte bekannt werden welche Spannungen der Motor benötigt. Dann ist die Nennstromaufnahme von Interesse. Spontan würde ich sagen, 3 Transistoren die mit einer Phasenverschiebung von 120 Grad angesteuert werden.

Es ist für mich deswegen so Interessant, weil ich eine Drehstrombohrmaschine mit einer Strangspannung von 200V mit bis zu 300Hz ansteuern werde. Es wird ein Stom im Nennbetrieb von ca 1A fließen. Diesen Strom werde ich regelbar machen, da sich bei tieferen Frequenzen ein höherer Strom einstellt.

Bin gespannt, welcher Lösungsvorschlag kommt. Aber bis mein Projekt in Angriff genommen werden kann, sind noch 50000 andere Verpflichtungen vorher dran ;)
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

uwefed

#3
Apr 16, 2012, 07:06 pm Last Edit: Apr 16, 2012, 07:09 pm by uwefed Reason: 1
Soweit ich die Brushless Motoren verstanden habe erkennt der Regler sowas wie eine Ankerrückwirkung und regelt dementsprechend die Frequenz bzw die nächste Phase.
Für die Ansteuerung braucht Du 3 Halbbrücken; je eine für jede Phase.
Der Unterschied zwischen Brushless-Motor und Drehphasenmotor (Käfigläufer) ist daß der Brushless Dauermagnete im Rotor hat während der Käfigläufer eine Asynchron-Motor ist und durch das Drehfeld im Läufer ein Magnetfeld gebildet wird.
Grüße Uwe

Lena

Mal ein bischen "Brainfood" aus erster Hand.
http://www.atmel.com/Images/doc8012.pdf
Da ist das Relevante gut geschildert.
An sonsten gilt mal wieder: Google is Your Friend - da gibt es etliches, z.B. mikrocontroller.net

LG Lena
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein

hauke-peters

Was haltet ihr von der einen Idee den Motor wie einen endlos Servo zu behandeln ?

uwefed


Lena


Was haltet ihr von der einen Idee den Motor wie einen endlos Servo zu behandeln ?


Komplett falscher Ansatz
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein

hauke-peters

Nach Intensiven Suchen habe ich nun endlich doch eine mögliche Lösung gefunden
die frage ist nur wie schnell sich der Motor nun drehen lässt
http://www.youtube.com/watch?v=ZL0YqvxwTKc&feature=relmfu
ich werde mal schaun ob ich morgen ein paar Transistoren finde XD

Lena

Sorry, aber das ist kein Brushless-Controller sondern eine einfache Schrittmotorsteuerung.
Mit einem BLDC-Controller hat das so gut wie nichts zu tun.
Schau mal hier: http://www.mikrocontroller.net/articles/Brushless-Controller_f%C3%BCr_Modellbaumotoren
Das dürfte Dir etwas Klarheit verschaffen, wie die Dinger funktionieren.

LG Lena
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein

uwefed


Sorry, aber das ist kein Brushless-Controller sondern eine einfache Schrittmotorsteuerung.
Mit einem BLDC-Controller hat das so gut wie nichts zu tun.
Schau mal hier: http://www.mikrocontroller.net/articles/Brushless-Controller_f%C3%BCr_Modellbaumotoren
Das dürfte Dir etwas Klarheit verschaffen, wie die Dinger funktionieren.

LG Lena

Lena, da irrst Du Dich; das im Video ist keine Schrittmotorsteuerung sondern eine Ansteuerung eines Brushless-Motors aus einem CD-Laufwerk mit Hilfe von 3Halb-Brücken. Der Motor dreht sich schrittweise, da er sehr langsam angestuert wird.
Grüße Uwe

Realizer

Das gezeigte Material im Video entspricht meinen ersten Gedanken welchen ich weiter oben bereits gepostet hatte. Wie Uwe auch schon ganz richtig bemerkt hatte sprach ich jedoch von einem Käfigläufer.

Die Ansteuerung eines solchen Drehstrom-Asynchronmotors ist die selbe wie bei einem Brushless-Synchronmotor.

Nun wäre wirklich von Interesse welchen Motor hauke-peters verwenden will. Spann uns doch nicht so auf die Folter, hauke-peters ;)
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

Lena



Sorry, aber das ist kein Brushless-Controller sondern eine einfache Schrittmotorsteuerung.
Mit einem BLDC-Controller hat das so gut wie nichts zu tun.
Schau mal hier: http://www.mikrocontroller.net/articles/Brushless-Controller_f%C3%BCr_Modellbaumotoren
Das dürfte Dir etwas Klarheit verschaffen, wie die Dinger funktionieren.

LG Lena

Lena, da irrst Du Dich; das im Video ist keine Schrittmotorsteuerung sondern eine Ansteuerung eines Brushless-Motors aus einem CD-Laufwerk mit Hilfe von 3Halb-Brücken. Der Motor dreht sich schrittweise, da er sehr langsam angestuert wird.
Grüße Uwe



Sorry, aber das ist kein Brushless-Controller sondern eine einfache Schrittmotorsteuerung.
Mit einem BLDC-Controller hat das so gut wie nichts zu tun.
Schau mal hier: http://www.mikrocontroller.net/articles/Brushless-Controller_f%C3%BCr_Modellbaumotoren
Das dürfte Dir etwas Klarheit verschaffen, wie die Dinger funktionieren.

LG Lena

Lena, da irrst Du Dich; das im Video ist keine Schrittmotorsteuerung sondern eine Ansteuerung eines Brushless-Motors aus einem CD-Laufwerk mit Hilfe von 3Halb-Brücken. Der Motor dreht sich schrittweise, da er sehr langsam angestuert wird.
Grüße Uwe


Hallo Uwe,

ich glaube da muß ich Dir wiedersprechen.
Die gezeigte Steuerung erzeugt nur ein Schritweise wechelndes Feld und keinesfalls ein Drehfeld, welches durch die Selbstinduktion der "freien" Phase gesteuert wird.
D.h. die Rotationsgeschwindigkeit ist nur von der Schrittgeschwindigkeit abhängig. Bei einem Brushlesscontroller ist aber die Geschwindigkeit abhängig von der Spannung und der Pulsbreite des PWM-Signals und das Kommutieren wird von den Nulldurchgängen der induzierten Spannung der freien Phase plus einem Motor- und Drehzahlabhängigen "Vorzündwinkel" bestimmt. In diesen "Rotorfesthaltestatus" kommt ein Brushlessregler eigendlich nur wenn die sog. Bremse aktiviert wird, wie dies z.B. für Motorsegler notwendig ist umd den Windmühleneffekt zu vermeiden.

LG Lena
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein

hauke-peters

Ich habe noch keinen bestimmten Motor ich habe allerdings einen hier Rumfliegen wozu ich kein Datenblatt
finde ich kann gerne alles aufschreiben was auf dem Motor steht ( kommt aus einem Dell Laser Drucker)
127K
38581
13H266
3020
N45603

Lena

In Laserdruckern sind normalerweise Schrittmotoren verbaut.
Für die Walzenantriebe auf jeden Fall, für den Polygonspiegel kann es auch ein Synchronmotor oder Aussenläufer sein.
Die Stepper vom Walzenantrieb kannst Du prima für einen Selbstbauplotter oder einfache Fräse nehmen.

LG Lena
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein

Go Up