Go Down

Topic: [gelöst] Temperatur Logger, mit DS18B20 (Read 7 times) previous topic - next topic

Cetax

Hallo,
wenn ich das einfüge meckert er wieder.


habe deinen Code übernommen und
Code: [Select]
#include <RTC_DS1307.h>hinzugefügt.
Nun wird alles ohne Probleme kompiliert
Quote
Binary sketch size: 24538 bytes (of a 126976 byte maximum)



Aber ich habe es zum laufen bekommen (siehe Post drüber)
Aber Danke für die schnelle Hilfe.
*greatz*

 CeTax

www dot blinkmann dot de

thewknd

#6
Apr 16, 2012, 10:52 pm Last Edit: Apr 16, 2012, 11:20 pm by thewknd Reason: 1
versuch es damit
Code: [Select]
char filename[] = "DATALOG.TXT";
logfile = SD.open(filename, FILE_WRITE | O_APPEND);
duemilanove / OSX & WIN
Arduino & Teensy: http://bit.ly/13rbdtQ

Cetax

Hi thewknd,
danke für den Code, funktioniert Super... VIELEN DANK !!!

Nu läuft ja alles so wie es soll... Eigentlich...
Es ist ja schön und gut das die Daten auf der SD-Karte geschrieben werden,
aber wie kann ich denn jetzt von Extern, darauf zugreifen, um sie auszuwerten bzw. Grafisch darzustellen?
Also Ethernet ist hinzugefügt und er zeigt mir auf der mini HP die aktuell gemessene Temperatur an.

Ich würde gern per wget die Log-Datei auf einem anderen Rechner lesen/speichern
Code: [Select]
wget http://192.168.178.216/DATALOG.TXT

Oder wie macht Ihr das ?
*greatz*

 CeTax

www dot blinkmann dot de

Kalli

Hallo,

ich bereite die auf SD-Karte geschriebenen Daten mit dem Arduino so auf, dass ich sie mit dem Programm
LogView per USB lesen und darstellen kann. Finde die Darstellung echt gut gelungen. Ein entsprechendes Beispiel
findes Du in der Datei LogLesen.pde, die ich Dir schonmal geschickt habe. Habe die Daten aber auch schon in eine
Exel-Datei verwandelt. Eine graphische Auswertung sollte damit auch möglich sein.

Gruss Kalli

mkl0815

Kurze Frage, welches Ethernet-Shield verwendest Du? Wenn es das mit dem WIZ5100 Chip ist (ist das teurere Shield) ist, dann sollte das Übertragen größerer Datenmengen kein Problem sein. Bei dem "billig" Shield mit ENC28J60 wird das schwierig, da die Lib nicht mehrere TCP-Pakete in einer Verbindung verschicken kann, damit kannst Du ohne komplizierte Anpssungen der Lib nicht mehr als knapp 1500 Bytes auf einen Request verschicken. Das Problem hatten hier schon mehre Leute im Forum.
Ansonsten kannst Du Dich an das Beispiel "WebServer" der Ethernet Bibliothek halten, da findest Du Code mit dem man auf einen HTTP-Request Daten verschickt.
Aufpassen musst Du beim gleichzeitigen Benutzen der SD-Karte und des Ethernet-Chips, da beide die SPI Schnittstelle verwenden.

Go Up