Go Down

Topic: Ich habe mein Arduino verbrannt ? (Read 3153 times) previous topic - next topic

volvodani

Ich habe auch bei einem Nano den FTDI geschrottet der AVR war aber noch i.O. .Also einfach per ISP drauf und gut is. Der ist noch genauso gut für Projekte tauglich wie ein "ganzer"

:-)
So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Megaionstorm

A FT232 Tiny Breakout - Foca:
http://www.komputer.de/zen/index.php?main_page=product_info&cPath=22&products_id=83

Einfach

Foca -> Arduino
-----------------
rx    -> tx
tx    -> rx
dtr   -> reset

verbinden !

Schon funktioniert es wieder !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Lena

Dann tauscht doch den FTD aus - so wild ist das auch nicht.
Da das Teil ja eh tot ist kann er ja zunächst mit einem "Lötspaten" (sehr große Lötspitze) und maximaler Temperatur so lange erwärmt werden, bis er sich leicht abheben lässt.
Nun die freiliegenden Pads zunächst mit Entlötlitze reinigen und dann entweder mit Lötpaste bedecken oder sehr gleichmäßig dünn(!) verzinnen (am besten verbleites 0,5mm Röhrenlot verwenden, da dies einen niedrigeren Schmelzpunkt hat).
Nun den Neuen Chip aufsetzen und mit möglichst feiner Lötspitze die "Flanken" der Kontakte solange erwärmen, bis das Zinn sauber zerflossen ist.
Fertig :D

LG Lena
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein

Lena


A FT232 Tiny Breakout - Foca:
http://www.komputer.de/zen/index.php?main_page=product_info&cPath=22&products_id=83

Einfach


Jo, das wäre die einfachste Variante für die ohne Zugriff auf eine gute Lötstation.

LG Lena
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein

sth77


Dann tauscht doch den FTD aus - so wild ist das auch nicht.

So leicht ist es nicht, wir haben hier mit einem Arduino Uno zu tun. Der hat keinen FTDI-Chip, sondern einen separaten Mikrocontroller, der die gleiche Funktion hat, dafür aber eine ganz unmögliche Bauform. :D
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

uwefed


...
Nun die freiliegenden Pads zunächst mit Entlötlitze reinigen und dann entweder mit Lötpaste bedecken oder sehr gleichmäßig dünn(!) verzinnen (am besten verbleites 0,5mm Röhrenlot verwenden, da dies einen niedrigeren Schmelzpunkt hat).
...

Lena, was meinst Du mit Lötpaste?
Es gibt Produkte für Blechlöten die für Elektronik ungeeignet sind, da sie leitfähig sind.
Als Flußmittel dürfen nur  für Elektronik geeignete Produkte verwendet werden.
Grüße Uwe

sth77


Lena, was meinst Du mit Lötpaste?

Bin zwar nicht die Lena, aber für SMD-Lötereien gibt es spezielle Lötpaste, z.B. hier: http://www.conrad.de/ce/de/product/145009/SMD-LOeTPASTE-BLF03-10-GR
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Lena

@ Uwe: Du wirst es kaum glauben, aber in der Elektronik verwenden wir auch leitfähiges Lot - keine Ahnung warum  :smiley-mr-green:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein

Megaionstorm

Quote
Jo, das wäre die einfachste Variante für die ohne Zugriff auf eine gute Lötstation.


Vorallendingen für diejenigen die nicht nur mit Arduinos sondern auch mit Breadboard Atmegas arbeiten !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

uwefed


@ Uwe: Du wirst es kaum glauben, aber in der Elektronik verwenden wir auch leitfähiges Lot - keine Ahnung warum  :smiley-mr-green:

8) 8) 8)
Ich wollte vehindern, daß jemand Lötfett nimmt.
Grüße Uwe  :% :%

Megaionstorm

Quote
Ich wollte vehindern, daß jemand Lötfett nimmt.


Was ist an Lötfett so schlimm ? Leitfähig ?
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Lena


Quote
Ich wollte vehindern, daß jemand Lötfett nimmt.


Was ist an Lötfett so schlimm ? Leitfähig ?

Nein, aber es enthält Säuren die weder für die Schaltung noch die heutigen Lötspitzen gut sind.
Wird der Mist denn immernoch angeboten?
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein

uwefed

Für 230V ist Lötfett auch leitfähig. macht schöne Glimmentladungen und verkohlt Leiterplatten.
Grüße Uwe

minh28185

bin sehr dankbar für eure Tipps, fürs das Problem gibs jetzt einen Ausweg. :D Aber ich habe da oben noch ne Frage mit 2 Bildchen gestellt! Könnte jemand was dazu klären!   

And1G

Du meinst, wie du den Arduino mit einem Transistor schützen kannst?
Na indem du den Motor dann nicht über USB versorgst sondern über ein potentes Netzteil, was den hohen Strom verträgt :)
Wenn das ein Schaltnetzteil ist kannst du darüber dann auch gleich den Arduino über den 5V-Pin mitversorgen.

Go Up