Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Magnetfeld detektieren  (Read 891 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 2
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

So, ich bin jetzt also an meinem ersten "richtigen" Arduino Projekt und habe mir überlegt, eine Art Schloss zu machen. Dabei kann man etwas(Schublade, Schranktür, etc.) öffnen, in dem man einen Magneten an eine Wand des (z.B.) Schrankes hält(man hat also keinen Sichtbares Schlüsselloch, keinen Kartenschlitz oder sonst was, mit dem man wüsste, dass der Schrank tatsäclich verriegelt ist).

Jetzt gibt es dabei natürlich ein paar Probleme:

1) Wie prüft man am besten, ob dort ein Magnet hingehalten wird?
2) Falls 1) klappt, kommt es vermutlich stark darauf an, wie sensibel der Sensor(falls es einen gibt) ist und wie dick das Holz ist, durch das der Magnet erkannt werden soll. Gibt es da einen Weg, herauszufinden, ob ein Magnet dafür ausreicht(mal abgesehen von Trial & Error smiley)?
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 47
Posts: 2315
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Im einfachsten Fall nimmst du einen Reed-Schalter. Den kannst du direkt mit einem Digitaleingang abfragen und dann mit einem Servo deine Verriegelung öffnen. Ist eigentlich Ressourcenverschwendung, solch einfache Aufgaben einem Arduino Uno zu überlassen. Da reicht im Allgemeinen auch ein kleinerer Mikrocontroller.
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 2
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Im einfachsten Fall nimmst du einen Reed-Schalter. Den kannst du direkt mit einem Digitaleingang abfragen und dann mit einem Servo deine Verriegelung öffnen.
Ah, dachte nicht, dass das so einfach geht. Werd mich mal ein bisschen einlesen und mir dann so einen zulegen.

Ist eigentlich Ressourcenverschwendung, solch einfache Aufgaben einem Arduino Uno zu überlassen. Da reicht im Allgemeinen auch ein kleinerer Mikrocontroller.
Naja, ich hab hier wirklich nur das Öffnen beschrieben, es ist schon ein bisschen mehr. Aber ich habe eigentlich auch nicht vor, meinen einzigen arduino in einem Schrank versauern zu lassen, wenn es so weit ist probiere ich es evntl. mal damit:
Logged

0
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 23
Posts: 3480
20 LEDs are enough
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Im einfachsten Fall nimmst du einen Reed-Schalter. Den kannst du direkt mit einem Digitaleingang abfragen und dann mit einem Servo deine Verriegelung öffnen. Ist eigentlich Ressourcenverschwendung, solch einfache Aufgaben einem Arduino Uno zu überlassen. Da reicht im Allgemeinen auch ein kleinerer Mikrocontroller.

Ein kleinerer Mikrocontroller + Servo ist da ebenfalls Resourcenverschwendung. Reedschalter + ggf. Relais oder Transistor + Freilaufdiode + Elktromagnet mit Sperrklinke. Und auch da fragt man sich warum nicht gleich die Sperrklinke direkt per Magnet auslösen smiley-wink
Logged

Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 10
Posts: 721
42
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das Video ist klasse!
Logged


Pages: [1]   Go Up
Jump to: