Go Down

Topic: Ikea-Lampan-Lampen-Umbau zu RGB-Licht / 19.06.12 -> FERTIG + Video (Read 4 times) previous topic - next topic

uwefed

Der Arduino braucht einige mA.
Die Transistoren schalten nicht ohne Spannungsabfall durch und hängt in gewissen bereich vom Strom durch den Transistor ab. Aber am Abend schaut die Sache sicher besser aus als Frühmorgens.
Grüße Uwe.

Daniel_N

Gibt es denn irgendwo Hinweise wie viel der Arduino braucht und wie ich weiter rechnen kann?
aktuell bin ich wie gesagt bei 1400mA die durch die Transistoren gehen. und wenn ich das richtig sehe teilt es sich auch nochmal durch 3...

uwefed


sth77

Ich glaube, da ist ein ganz übler Denkfehler drin. Du nimmst immer wieder Bezug auf eine Stromstärke von 1400 mA, weißt aber dass die LEDs 30 Stk a 20 mA benötigen. Das wären 600 mA, die Differenz zur maximalen Stromstärke durchs Netzteil ist hier vollkommen irrelevant! Wenn ein Netzteil mit 5V, 2A angegeben ist, heißt es nicht, dass immer 2A auf der Ausgangsseite fließen. Das ist die maximale Stromstärke, die fließen darf, bevor das Netzteil das Zeitliche segnet.
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Daniel_N

Jo, da hatte ich wohl n klassischen Denkfehler.
Also aktuell sieht die Rechnung bei mir dann so aus (Für eine 2V LED):

5V Ausgangsspannung - 2V LED - 0,28V Transistorspannungsabfall = 2,72V
2,72V / 20mA = 136Ohm.

Da es 136Ohm Widerstände sicher nicht gibt guck ich nach 135Ohm bzw. runde auf den nächstgrößeren Wert auf.

Lieg ich denn jetzt richtig?

Go Up