Pages: [1] 2 3 4   Go Down
Author Topic: Bastler gesucht gegen Bezahlung  (Read 7575 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Leute,

Ich bn auf der Suche nach jemanden der wirklich Ahnung von der Materie hier hat. Von Vorteil wäre auch wenn derjenige ein gewisse Gabe für Bastelein hat.

Für ein Projekt was ich plane benötige ich eine Steuerung die einen Reedkontakt in der maximalen Anzahl seiner Impulse begrenzt, jedoch bis zum erreichen dieser maximalen Anzahl absolut keinen Unterschied zum org. Zustand erzeugt. Beim Überschreiten einer festgelegten Anzahl soll eine feste Anzahl ausgegeben werden. Ich denke das es von der Programmierung her so ist das es einen Delay geben muss sobald der Reedkontakt zu schnell erneut schliesst.

Es müsste ein 6 Volt Reedkontakt sein, keine Ahnung ob das eine Rolle spielt. Dafür bin ich zu wenig in der Materie drin.

Ausserdem sollte das Endprodukt möglichst kompakt werden, Spritzwassergeschützt sein und keine Probleme haben mit Erschütterungen.

Ich brauche dafür jemanden der dieses Gerät auch ein einer gewissen Stückzahl bereit ist zu fertigen. Die weitere Vermarktung übernehme dann schon ich, über Stückzahlen kann ich noch nix sagen. Nach 1-2 Prototypen wäre die erste Charge denke ich mal 20 Stück. Ich will hier nicht verraten für was dieses Bauteil gedacht ist, ich kann jedoch sagen, dass alleine im deutschsprachigen Raum es über 500.000 potenzielle Kunden gibt. Und ganz ehrlich, würde es so ein Kästchen Praxiserprobt im Regal geben für 100 € ich würde es mir sofort bestellen da ich auch einer dieser potenziellen Kunden bin.

Also Leute, hoffe es melden sich ein paar Interessierte die mir helfen diese Idee zu verwirklichen. Die ersten 10 Vorbestellungen hab ich schon smiley-wink

« Last Edit: June 02, 2012, 09:53:55 pm by Fishburn » Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 1
Posts: 30
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi Fishburn,

Viel Erfolg. Klingt ja nach einer Marktlücke...
Ich hoffe, du wirst dem Bastler, wenn du ihn findest, dann aber schon erzählen, wofür das ist.

Würden damit - rein hypothetisch - ein paar Jugendliche bewusst Betriebserlaubnis und Versicherungsschutz verlieren, würde ich z.B. meinen Namen nicht auf die Platine ätzen wollen ;-)

Viele Grüße, Holger
Logged

Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 2
Posts: 346
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich wünsche viel Erfolg.
Dann bist du ja bald 50facher Millionär.

P.S. von der Beschreibung her hört sich das ganze sehr einfach an
« Last Edit: June 03, 2012, 04:33:15 am by maverick1509 » Logged

AREA COLOGNE
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 15
Posts: 1065
I am 1 of 10 who understands binary
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Es hört sich nach der Überbrückung der Elektronischen Drosseln in Mofas bzw Rollern an. Die die Drosselung über die Geschwindikeit machen (elektronisch) und nicht wie früher über gewichte und "Leistung".

Wenn dem so ist, bin ich der Meinung:
Drosseln sind Vögel und die gehören nicht in den Motor smiley-grin.
Logged

So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Germany
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 49
Posts: 2723
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Würden damit - rein hypothetisch - ein paar Jugendliche bewusst Betriebserlaubnis und Versicherungsschutz verlieren, würde ich z.B. meinen Namen nicht auf die Platine ätzen wollen ;-)
Das Thema ist eher, ob du deinen Namen auf die Platine ätzen darfst, dich um eine ABE selbst bemühen, Fishburn die Idee klauen und die 400.000 restlichen Kunden abspenstig machen darfst.

Fishburns Geschäftsidee verstehe ich eher so, dass das nicht deine Sorge sein soll smiley-wink
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Leute,

Also  es handelt sich dabei um nix illegales. Das Gerät das damit ausgestattet wird hat wieder eine Betriebserlaubnis noch eine Versicherung. Der Hersteller hat rund nee halbe Million von diesen Geräten verkauft und jetzt eine stärkere Version rausgebracht. Diese ist ausser der Software absolut baugleich, jedoch ist die alte über diesen Reedkontakt in der Funktion eingeschränkt.

Es ist also keine simple Mofa entdrosslung sondern ich hab das mit dem Markt schon ernst gemeint. Da die Software gegen sämtliche sonstige Maniplationen geschützt ist und es noch keinem gelungen ist sie zu knacken wäre so ein Bauteil bisher die einzige praktikable Lösung auf dem Markt.

Logged

0
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 19
Posts: 3418
20 LEDs are enough
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Ich brauche dafür jemanden der dieses Gerät auch ein einer gewissen Stückzahl bereit ist zu fertigen. Die weitere Vermarktung übernehme dann schon ich, über Stückzahlen kann ich noch nix sagen. Nach 1-2 Prototypen wäre die erste Charge denke ich mal 20 Stück. Ich will hier nicht verraten für was dieses Bauteil gedacht ist, ich kann jedoch sagen, dass alleine im deutschsprachigen Raum es über 500.000 potenzielle Kunden gibt. Und ganz ehrlich, würde es so ein Kästchen Praxiserprobt im Regal geben für 100 € ich würde es mir sofort bestellen da ich auch einer dieser potenziellen Kunden bin.

Quote
Ausserdem sollte das Endprodukt möglichst kompakt werden, Spritzwassergeschützt sein und keine Probleme haben mit Erschütterungen.

Du suchst einen "Bastler" der in der Lage ist zu fertigen? Was Du brauchst nennt man Entwickler. Du brauchst ja nicht nur eine Platine sondern auch ein Gehäuse und der ganze Kram muß vermutlich in einer KFZ Umgebung funktionieren. Und der Vertrieb ist garantiert auch nicht ohne. Per Definition ist Deine erste Charge niemals praxiserprobt. Hast Du schon mal irgendetwas vertrieben oder glaubst Du nur, dass wäre einfach?
Logged

Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Udo Klein,

Naja das die erste Charge nicht perfekt ist, ist mir auch klar. Es geht ja erstmal um die Machbarkeitsprüfung und erste Einschätzung der Kosten. Die ersten 10 gehen alles an Leute die ich einigermassen kenne und die auch wissen, dass es eine "Bastellösung" ist. Deswegen wird die erste Charge auch nicht als das verkauft was es ist sondern unter Elektrokram nach dem Moto macht was ihr wollt damit.

Das sind praktisch die BetaTester incl. meiner einer smiley-wink Und Erfahrungen im Vertrieb hab ich schon, bin IT Leiter eines mittelständischen Unternehmens. Und es soll ja anfangs nicht in die Massenproduktion gehen. Vor allem bricht der Markt sofort von heute auf morgen zusammen wenn jemand die Software knackt. Alleine deswegen kann ich auch schon nicht so groß einsteigen.



Logged

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 9
Posts: 721
42
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Dann sprich doch Tacheles und erzähl uns KONKRET um was es geht. Das hier ließt sich alles viel zu nebulös. Oder denkst du, dass hier jemand den Industriespion macht und dir das Ding klaut? Wenn es darauf ankommen würde, kann man sicher wenn das dings wächst und gedeit einen Blick auf die Platine erhaschen, bzw. das Ding kaufen und nachbauen. Ungenaue Formulierungen helfen dagegen nicht.
Logged


Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Marcus,

Ich verstehe deine Bedenken, aber public werde ich hier bestimmt nicht schreiben um was es geht. Ganz im Ernst, von den 500.000 potenziellen Kunden sind vielleicht 100.000 dabei die es einbauen würden. Es gibt eine Bastel Lösung die mechanisch ist, selbst die wird gemacht obwohl es totaler Murks ist. Ich hab in einem Forum angekündigt so ein Ding zu entwickeln, ich hatte innerhalb 15 Minuten ~10 Anfragen über das Kästchen mit einer preisspanne von 50€ bis 100€ würden sie es sofort nehmen. Einige haben geschrieben "koste es was es wolle her damit!"

Und genauso denke ich auch, koste es was es wolle her damit! Das Gerät kostet 2500 € und der Mehrwert durch diesen Mod geht um die 90% was die Leistung angeht und für mich persönlich erhöhen sich die Einsatzbereiche so das ich rund 100-150 € pro Monat einsparen kann. Ok ist bei mir etwas extremer aber ist ungelogen so.

 

Logged

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 9
Posts: 721
42
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Kannst du uns wenigstens veraten, in welche Gerätschaft das ding eingebaut werden soll? Ganz im Ernst - wenn du nicht konkreter wirst, wirst du hier (und wahrscheinlich auch nirgentwo anders) Hilfe bekommen. Ganz zu schweigen von den fehlenden Infos, was die Vergütung, die Eigentumsrechte, das Vertriebsmodell, Marktanalysen etc angeht - für mich klingt das alles nach Bauernfängerei.
Logged


Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@Marcus

Über Vergütung kann ich noch nix sagen weil ich keine Ahnung habe was so ein Ding in praktisch Einzelfertigung kostet. Ich will damit nicht reich werden, und selbst wenn wir einen Marktpreis von 100€ erzielen wird der Gewinn lächerlich sein. Schätze ja schon mal grob 60 € Materialkosten. Aber wie gesagt ich kann das nur schätzen, deswegen brauch ich hier jemanden der mir dabei hilft ein Konzept zu arbeiten. Und die Zielsetzung ist klar, einen Reedkontakt zu bauen der eine maximale Anzahl an Schaltvorgängen pro Zeiteinheit nicht überschreitet.

Wie man das löst hab ich keine Ahnung und werd ich vermütlich auch nie haben weil ich kein Mann der Praxis bin. Ich kann nur eins sagen, es gibt dafür einen Markt und seit 2008  bis 2011 hat sich die Anzahl der verkauften Einheiten um 280% gesteigert. Ein Ende des Wachstums ist nicht in Sicht und solange die Software nicht geknackt ist, ist der Markt für so ein Kästchen bzw gleich einen modizifierten Reedkontakt da.

Und ich denke nicht, dass es nirgendwo jemanden gibt der sich damit nicht beschäftigen will. Ich verlange garantiert nicht das er irgendwie in Vorleistung geht. Bei einem vernünpftigen Konzept und Machbarkeit überweise ich gerne sofort 300 € für die ersten Prototypen oder mehr wenn Bedarf ist.

Ich glaub an die Idee ... und wenn keiner mit auf die Reise kommen will muss ich eben länger oder woanders suchen.
Logged

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 9
Posts: 721
42
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Also resümieren wir: Du hast eine konkrete Vorstellung, was das ding machen sollte. Du hast keinerlei Elektronikkenntnisse, kannst es deshalb nicht selbst herstellen. Du hast keine Ahnung, was die benötigten Komponenten sind, bzw. wie der Preis selbiger ist. Du willst nicht damit rausrücken, welches Gerät mit deinem "Mod" betrieben wird. Du denkst (ohne die nötige Fachkenntnis zu besitzen), dass es sich leicht umsetzen lässt. Du bietest eine Vergütung in unbestimmter Höhe an - die, wobei die Ingenieursleistung von deinem Partner erbracht werden muss, prozentual sehr gering ausfallen wird, da du a) nicht reich damit werden willst, und b) noch keine Ahnung hast, welchen Verkaufspreis du erzielen kannst. Du beteuerst allerdings stetig, den Markt zu kennen. Du bist dir sicher, dass du - um dieses Gerät vertreiben zu dürfen - keinerlei Sicherheitsbestimmungen bzw. Betrieberlaubnisse beachten musst, keine Abnahmen machen und keine Sicherungsleistungen erbringen müsstest.

Meiner Meinung nach ist deine Idee genau das: Eine Idee - kein Konzept, keine vollständige Marktanalyse, kein Vertriebsmodell, kein Geschäftsmodell. Um ein elektronisches Gerät offiziell in den Verkauf zu bringen, benötigst du nicht nur mehrere Gutachten die sowohl die Unbedenklichkeit der verwendeten Kompentenen als auch die unbedenklichkeit der fertigen Konstruktion bescheinigen, du bist als Hersteller auch noch in der Haftungspflicht, die sowohl den Garantie als auch den Schadensfall bei sachgemäßem Einsatz abdeckt. Von den Abgaben zur Rückführung von Elektronikabfällen mal ganz zu schweigen.

Ich baue seit 1997 Modelle und Prototypen in den verschiedensten Konfigurationen, sowohl elektronische als auch nicht-elektronische und ein schlampiger geplantes Projekt ist mir wenigstens die letzten 8 Jahre nicht untergekommen. Wenn jemand mit einer derartigen Beschreibung zu mir kommen würde, würde ich ihn einfach wegschicken. Ich hätte Angst eine Menge arbeit in etwas zu investieren, dass es aus gegebenem Anlass nie zur Marktreife schaffen würde.


Sorry, just my 2 cent.
« Last Edit: June 03, 2012, 09:40:05 am by Marcus W » Logged


Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Du denkst (ohne die nötige Fachkenntnis zu besitzen), dass es sich leicht umsetzen lässt.

Richtig, sollte doch kein Ding der Unmöglichkeit sein oder sehe ich das falsch?

Quote
Du bietest eine Vergütung in unbestimmter Höhe an

Deshalb hab ich ja geschrieben Bastler, ich kann auch bei Siemens anrufen und dann hör ich das gleiche wie von dir. Aber genau darum geht es ja, ich brauche jemanden der nicht nur ans finanzielle denkt. Den so ein Projekt auch Spass macht und dem es vielleicht auch weiterbringt. Mir geht es dabei wirklich weniger ums Geld, ich will so eine Box für mich haben und einmal im Leben sagen zu können ich hab was als erster gemacht wo 1000nte Leute drauf gewarten haben. Wie einen Jailbreak fürs iPhone rausbringen usw.

Quote
Du bist dir sicher, dass du - um dieses Gerät vertreiben zu dürfen - keinerlei Sicherheitsbestimmungen bzw. Betrieberlaubnisse beachten musst, keine Abnahmen machen und keine Sicherungsleistungen erbringen müsstest.

Nope bin ich 0,0 sicher und ist mir auch erstmal total egal. Wenn ich davon mal 100 Stück verkaufe dann vielleicht, aber jetzt geht es erstmal darum so ein Kästchen zu bauen. Ich verkauf es von mir aus als Elektroschrott oder Dekoartikel. Was die Leute damit machen ist nicht mein Problem. Sollte ich später auf Millionen verklagt werden ist das ja auch nicht euere Sorge.

Quote
kein Konzept, keine vollständige Marktanalyse, kein Vertriebsmodell, kein Geschäftsmodell.

Wie schon gesagt, das kann alles wachsen. Ich steig ja nicht gleich ein wie Bill Gates sondern will erstmal 20 Stück davon an den Mann bringen. Von mir aus verdiene ich auch keinen einzigen Cent dran und der komplette Erlös geht an den Entwickler. Ist mir wirklich völlig egal.

Quote
du bist als Hersteller auch noch in der Haftungspflicht, die sowohl den Garantie als auch den Schadensfall bei sachgemäßem Einsatz abdeckt.

Als Hersteller habe ich keinerlei Garantiepflichten, da ich Hersteller und Vertreiber in einem bin haben die Kunden natürlich eine Gewährleistng auf das Produkt. Bei dem Rest geb ich dir natürlich Recht aber bei der ersten Käufergruppe sehe ich keine Bedenken.

Quote
ch baue seit 1997 Modelle und Prototypen in den verschiedensten Konfigurationen, sowohl elektronische als auch nicht-elektronische und ein schlampiger geplantes Projekt ist mir wenigstens die letzten 8 Jahre nicht untergekommen. Wenn jemand mit einer derartigen Beschreibung zu mir kommen würde, würde ich ihn einfach wegschicken. Ich hätte Angst eine Menge arbeit in etwas zu investieren, dass es aus gegebenem Anlass nie zur Marktreife schaffen würde.

Hört sich nach jede Menge Erfahrung an, und ich wäre froh wenn jemand wie du nicht nur seine Bedenken äussern könnte sondern auch technisch etwas zu dem ganzen Betragen könnte.


Logged

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 9
Posts: 721
42
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Und auf einmal ist es doch nur ein Hobbyprojekt. Dann steht ja der Offenlegung deiner Pläne jetzt nichts mehr im Wege, oder? smiley-grin
« Last Edit: June 03, 2012, 10:17:52 am by Marcus W » Logged


Pages: [1] 2 3 4   Go Up
Jump to: