Pages: [1] 2 3   Go Down
Author Topic: Aquariumlampe mit Arduino dimmen!?!?  (Read 4041 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 8
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo zusammen!

Erstmal möchte ich mich kurz vorstellen.Mein Name ist Christian bin 35 Jahre alt,verheiratet und komme aus dem tiefsten Bayern.
Beruflich arbeite ich in einen Metallbetrieb(Laserschneiden)als CAD Zeichner und in der Blechbearbeitung(Kanten,Schweißen usw).
Jetzt zu meiner frage,ich baue mir gerade eine LED Lampe für mein Meerwasseraquarium.Die Lampe hat 12 Stück 50 Watt LED's.
Das ganze sollte dimmbar sein um morgens das Licht langsam hochzufahren und abends das ganze wieder runter zu dimmen.
Und jetzt wollte ich fragen ob das mit dem Arduino Board machbar ist??

An Elektroteilen habe ich bis jetzt 12 Stück LED's von Satisled:
http://www.satisled.com/50w-high-power-led-cool-white-redgreenblueyellow-for-choice_p160.html

Die beiden Netzteile (jeweils 6 Blaue LED und 6 weiße LED):
 http://www.proconnecting.de/product_info.php?info=p975_HLG-320H-30A.html&XTCsid=5b791db0a4c127a11839f345d8ef2f62

Bei den Dimmmodule hätte ich mir jetzt diese hier ausgesucht,weiß aber nicht ob die passen wenn ich das mit dem Arduino dimmen möchte:
http://www.elektroradar.de/Beleuchtung/Leuchten/Brumberg_Leuchten/LED/_RGB_Leuchten/Brumberg_Leuchten_LED-Dimmer_3560_i4424_2025_0.htm

So ich hoffe ich habe mein Anliegen einigermassen erklären können und hoffe das ihr mir ein bisschen weiterhelfen könnt.
Über ein paar Antworten und Tipps würde ich mich freuen.

Mfg Christian

Logged

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 5
Posts: 705
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi Christian,

Dimmung sollte machbar sein. LEDs werden bestenfalls mit PWM gedimmt. Die Dimmer, die Du verlinkt hast dimmen mit Spannung 0-10v.
Der Arduino liefert max. 5v als PWM Signal, dieses musst du zum dimmen in ein analoges 0-10v Signal wandeln.
Vielleicht kannst Du da die gleiche Lösung nehmen, die ich gerade in einem anderem Topic überlege, um eine TUnze Pumpe zu steuern:
http://arduino.cc/forum/index.php/topic,110521.0.html

Ob das notwendig ist, kann ich dir nicht sagen, vielleicht reicht auch ein Transistor und ein 10v Netzteil. Das können die die Profis hier besser beantworten

Gruß
Thorsten
 
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 46
Posts: 2310
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

12x 50W?  smiley-cool Wie groß ist denn dein Aquarium? Ich denke schon, dass man die Ansteuerung mit einem Arduino hinbekommt. Und wenn es "nur" darum geht 2 analoge Spannungen von 0-10V zu erzeugen findet sich hier bestimmt eine Lösung.
Du musst bedenklen, dass der Arduino nur eine 8bit-PWM kann, entsprechend hast du auch nur 256 Helligkeitsstufen. Aber wenn man sowieso ein bisschen externes Zeug löten muss, um die Spannung auf 10V zu bringen, kann man bei der Gelegenheit auch gleich einen dualen 10- oder 12bittigen DAC (Digital-Analog-Konverter) einbauen, z.B Reichelt-Link zum MCP4812.
Auf jeden Fall ein spannendes Projekt, wenngleich ich beim Gedanken an die 600W-LED-Beleuchtung schon die Augen zukneifen muss.
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 8
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo nochmal!

Also erstmal Danke für eure Antworten.Ich muss gestehen das ich null Ahnung von dem Arduino habe....Aber vielleicht kann mir es ja jemand erklären das es sogar ich verstehe oder zumindest welche Bauteile ich noch benötigen würde...
Das Aquarium ist ein 900 Liter Meerwasser Aquarium.Im Moment wird es noch mit einer HQI/T5 Kombi beleuchtet.Jetzt soll es mit LED Beleuchtet werden um ein wenig Strom zu sparen und so kann ich mir auch den jährlichen Röhren/Brenner wechsel sparen!
Ich hoffe es kommen noch mehr Antworten zu dem Thema....

Mfg Christian

Logged

AREA COLOGNE
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1125
I am 1 of 10 who understands binary
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wie willst du das mit der Kühlung der LED machen. Ich habe 10W LEDs und die Külung war schon ein recht hoher Aufwand (im freien Raum) mit 15cm2 4mm Alu pro LED bei einer geschlossen Raum wird das bei 12*50Watt schon ein Brett. Vor allem heizt du damit ja auch das Wasser. Schon man ne 10Watt LED in Betrieb gesehen. Wenn ich das so lese denke ich das 12*10Watt LED schon reichen. Bei 10W LED habe ich den Eindruck das eine 10W LED ungefähr die Lichtleistung eines 300W Deckenfluters.

Brauchen wirst du
Ein Arudino UNO oder ein NanoV3
Eine "Zeitquelle" am besten eine DS1308 Real Time Clock mit NV-Ram da kannst du dann deine Schaltzeiten ablegen
Und dann um den Dimmer anzusteuern ein
http://www.cctools.eu/artikel/index.php/1420

Und dann noch ein bisschen Programm
Logged

So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 46
Posts: 2310
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

900 Liter ist schon eine Ansage, aber ich denke, dass man auch mit weniger Leistung zurechtkommen könnte. Wenn die LEDs schon vorhanden sind, spricht natürlich nichts gegen die Nutzung dieser. Sie sollten aber auf einem ausreichend dimensionierten Strangkühlkörper sitzen, dessen Oberflächentemperatur im Idealfall auch mit einem Sensor überwacht wird (eher als kleine Spielerei smiley-wink).
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 5
Posts: 705
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi,
da ich auch ein MW BEcken habe, weiß ich, dass er mit 600W nicht ganz verkehrt liegt smiley-wink Ist ein sehr teures Hobby.
Und wenn man dimmen kann, würde ich immer mehr Leistung nehmen und lieber runterdimmen, ist auch für die LEDs besser.
Nimm entweder einen großdimmensionierten Kühlkörper oder integrier Lüfter (hab ich auch, unhörbar und nicht sichtbar)

@VOlvodani: IM Vergleich zur den bisherigen Standards T5 und HQI Lampen heizt man mit LED das Becken so gut wie gar nicht mehr. Das ist aus meiner Sicht auch der überweigende VOrteil ggü. anderen Lampen. Stromsparen ist in den meisten Fällen leider noch ein Trugschluss. Lediglich der LEuchtenwechsel enfällt und bringt Spareffekte mit sich. Weitere VOrteile sind Dimmung und Steuerung sowie die Individualisierbarkeit einer Lampe (Spektren, Größe, Bauform)

@ CHristian, eigentlich reichen 8Bit. Man sieht schon den Treppenstufeneffekt, mehr Bit sind nur für den Betrachter relevant, für den Beckeninhalt spielt es keine Rolle.
Schau dir u.a. auch den TLC5940 an. Da gibt es irgendwo ein fertiges Breadboard, damit hast du 16 12Bit Kanäle PWM.
Willst du nur 2 Treiber einsetzen (1 für 300w Blau 1 für 300W weiß)?

VG
Logged

AREA COLOGNE
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1125
I am 1 of 10 who understands binary
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich habe letzten auf ner Bühne einen 600W LED brenner im Einsatz gesehen der ersetzte ein 3,0kW HMI Tageslichtlampe !!!
Logged

So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 8
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@Volvodani:Die Kühlung ist kein Problem.Die LED kommen auf einen massiven Strangkühlkörper.Außerdem kommt über jedes LED paar(1xweiß,1xblau)ein 140mm Pc Lüfter.
Die Temperatur wollte ich mit einer PC Lüftersteuerung regeln,diese hier habe ich noch zuhause:
 http://www.pc-cooling.de/Luefter/Lueftersteuerungen/500100123/NesteQ+NFS-2208D+MaxZero+schwarz.html
Wahrscheinlich ginge das auch per Arduino,allerdings habe ich vom Programmieren (noch)überhaupt keine Ahnung.


@STH77 Die LED sind bereits vorhanden,allerdings würde ich auch soviel Watt planen wenn ich noch keine LED'S hätte.Ein Meerwasserbecken braucht einfach unheimlich viel Licht.....Und wie Currymuetze schon sagt,zum extremen Stromsparen mach ich das ganze nicht sondern um nicht jedes Jahr 350€ für neue Brenner und Röhren zu investieren.

@Currymuetze: Wenn man da einen Treppenstufeneffekt sieht stört mich das nicht sonderlich,wichtig wäre es mir das ich die weißen/blauen LED dimmen kann so das sie nicht ständig auf 100% laufen(Lebensdauer der LED) und ich evtl die "Lichtfarbe"etwas einstellen kann.
Ja ich möchte nur 2 Treiber einsetzen,einmal für 6 blaue und einen für 6 weiße Led.

Ps: Am Anfang hatte ich über diesen Becken fast 900 Watt HQI/T5 Licht drüber,nur um mal zu verdeutlichen das so viel Licht nicht übertrieben ist.Nur haben sich im laufe der Zeit meine Tiere(Korallen)geändert so das ich jetzt auch mit weniger Licht auskomme und ich trotzdem ständig Nachzuchten abgeben kann.
« Last Edit: June 19, 2012, 08:07:23 am by ChristianR » Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 46
Posts: 2310
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Na dann wenn schon alles bereitliegt, dann kann es ja bald losgehen. Hier im deutschsprachigen Forenbereich gibt es genügend Programmierer und Aquarianer, da finde wir für jede Lösung ein Problem. Oder wars andersrum? smiley-wink

Mal was anderes an die Meister der Leistungselektronik: Benötigt man tatsächlich das Dimmermodul? Ist ja auch ein bisschen Geld, was man sparen könnte. Gibt es Gründe, die gegen ein paar dicke Mosfets als Treiber sprechen?

Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Near Cologne
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 1
Posts: 39
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Christian,

ich habe genau das gleiche gemacht, nur nicht in diesen Dimensionen.
Ist für ein kleines Qarantänebecken, das durchgehnd mitläuft.
Als Test für die LED und Vorbereitung für mein größeres Becken.

Wegen der KSQ, frag doch mal bei in der Bucht beim Verkäufer: newslight-bob nach
Er hat eine KSQ mit folgenden Werten:
------------------------------
LED Digital PWM-Dimmer                                      Artikelnummer: 130713657568

Eingangsspannung 8 bis 28 Volt, 8 Ampere MOS-FET Open-Drain Ausgang,
steuerbar mit zwei Tasten, mit einem Poti oder analog mit einer Spannung zwischen 0 und 5 Volt
inkl. Verpolungsschutzdiode auf der Platine
PWM-Frequenz ca. 2000 Hz, somit auch für Beleuchtungszwecke in der Fotografie geeignet.
fertig aufgebaut und getestet.
Maße der Platine: ca. 22 x 28mm.      Kostet incl. Versand 11-.€
----------------------------------
Weiterhin steht bei Ihm drin: Andere Ausführungen mit stärkerer Ausgangsleistung bis 10 A auf Anfrage.
Ich denke er schafft auch die 30 V.

Ob du nun 2 KSQ  für insgesamt 144.-€ nimmst oder 4KSQ für ein Viertel macht doch dann auch nichts aus!!

Ich habe für ein kleines Becken 4x 10 Watt LED von SatisLed übers Becken gehängt.
Ein JeeLabs RBBB auf einer kleinen Platine steuert mein Licht.
Ein Sketch dafür kann ich dir auch geben, wenn du willst.

Das ganze Läuft bei mir autark, keine Tasten kein Display nur drei kleine Kontroll-LED, die synchron mit dimmen.
In zwei Monaten habe ich keine große Abweichung in der startuhrzeit entdecken können.
Ich denke ich muß da nur ein mal im Jahr  kurz für eine Uhrkorrektur eingreifen.

Gruß Bernd
Logged

AREA COLOGNE
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1125
I am 1 of 10 who understands binary
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Acht bei einer KSQ müssen die LEDs in Reihe! Gleicher Strom für alle LEDS du kannst nicht eine 1A KSQ nehmen und 3*333mA LED anhängen die mit der kleinsten Uf wird den höchste Strom abbekommen. Bei 50W LED heisst das schon bei einer reihenschaltung von 2LED 60V und darüber würde ich als nicht elektoniker nicht gehen.
Logged

So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Near Cologne
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 1
Posts: 39
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Volvodani,

du hast Recht, Paralell nach der KSQ ist nicht gut, aber auch wenn Christian für jede LED eine KSQ nimmt wäre er preislich unter dem was er in seinem ersten Post vorgeschlagen hatte.

Gruß Bernd
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 8
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo nochmal

Also ich habe jetzt mal den Ebay Mann angeschrieben.Der hat ja sehr viele Sachen in seinem Shop,evtl kann er mir ja auch was passendes zusammen löten.

Mal was ganz anderes,bekomme ich das mit dem Programmieren irgendwie alleine hin oder bräuchte ich da jemanden der mir das ganz genau erklärt,was meint ihr??
Ich bekomme morgen das Buch ARDUINO ENTDECKEN von Erik Bartmann.Vielleicht kann ich es mir ja selber beibringen.
Was ich noch gerne in mein Lampengehäuse einbauen möchte wäre ein kleines Display.Auch wenn ich es jetzt noch nicht benötige,vielleicht packt mich ja das Programmier Fieber und ich baue die Funktionen mal aus.Welches Display könnt ihr mir da empfehlen??

Mfg Christian
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 46
Posts: 2310
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich würde irgendwas mit einem HD44780 oder einem kompatiblen Kontroller nehmen, z.B. dieses hier: http://www.watterott.com/de/16x2-LCD-gelb-DEM16216SYH-LY
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Pages: [1] 2 3   Go Up
Jump to: