Go Down

Topic: Arduino Zusatzhardware gesucht (VCO) (Read 857 times) previous topic - next topic

mx55

Hallo,

fuer mein aktuelles Projekt (Steuerung fuer ein Tonbandgerät) suche ich einen Ic oder ein Modul, das analog zur Änderung einer Eingangsspannung die Ausgangsfrequenz verändert.
Hintergrund: Bei diesem Tonbandgerät läßt sich die Wiedergabe-/Aufnahme-Geschwindigkeit in weiten Grenzen (+/- 50 %) extern ueber die Fernbedienungsbuchse verändern. Zu diesem Zweck kann man ein Rechtecksignal zwischen 4,8 kHz (-50 %) und 19,2 kHz (+50%) dort einspeisen.
Nun dachte ich mir, man könnte einen der PWM-Ausgänge des Mega gleichrichten und die Spannung zur Steuerung verwenden.
Das sollte doch möglich sein, oder liege ich hier völlig falsch?
Nur welcher IC ist in der Lage ein entsprechendes Rechtecksignal, das abhängig ist von einer Eingangsspannung, auszugeben?
Ein quarzstabilisiertes Referenzsignal (9,6 kHz, Rechteck) wird vom Tonbandgerät selbst geliefert.

Gruß
Christoph

uwefed

Ist da ein programierbarer Frequenzgenerator nicht besser?
zB: http://www.watterott.com/de/DS1077-Breakout?x922a4=d39a2902b17f6d0643d0a365155421b9 und einem Frequenzteiler durch 4 (oder mehr falls Du eine anderen Frequenzbereich verwenden willst) zB einen CD4516.
Hab aber aus dem Datenblatt nicht die Auflösung der einstellbaren Frequenzen gefunden.
Grüße Uwe

uwefed

oder Du benutzt die Timer des ATmega.
Grüße Uwe

mx55

Hallo Uwe,

danke fuer deine Antworten.
Ich werde mich in nächster Zeit mal mit den Timern beschäftigen und versuchen das Thema zu verstehen.
Hast du vielleicht noch eine "Literaturempfehlung" fuer mich (Link o.ä.)?

Gruß
Christoph

uwefed

Mit den Timern hab ich selbst meine liebe Not. Aber igendwer wird schon mehr Erfahrung haben und Dir antworten.
Grüße Uwe

mx55

Hallo,

ich denke (hoffe) mein Problem hat sich erledigt.
Bei meiner Lektuere zu Timern bin ich in einem Tutorial darauf gestossen, das die Tone()-Funktion diese Timer verwendet.
Das was diese Funktion macht, ist aber ziemlich genau das, was ich gesucht habe.
Also wieder viel zu kompliziert gedacht.
Ich habe jetzt mal einen kleinen Sketch auf einen Uno geladen und das mit verschiedenen Frequenzen getestet.
An einem PC-Oszilloskop zeigt es mir ein recht sauberes Rechtecksignal mit der gewuenschten Frequenz an.

Gruß
Christoph

big-maec

#6
Jun 29, 2012, 07:31 am Last Edit: Jun 29, 2012, 01:35 pm by big-maec Reason: 1
Hi,
nur für den Fall das es Probleme gibt hier noch das eine oder andere.

http://www.youtube.com/watch?v=wh-N0sh2wkE



http://www.arduinoos.com/?cat=20


http://embeddednewbie.blogspot.de/2011/02/review-of-arduino-dac-solutions.html
Gruesse
big-maec

uwefed

An Tone hab ich gar nicht gedacht.  :) :)
Grüße Uwe

Go Up