Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Stromversorgung Arduino und weiterer Verbraucher  (Read 521 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Germany
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 64
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ich möchte ein elektrisches Spielzeug, das ansonsten mit 2 1,5V-Batterien betrieben wird, mit einem Arduino steuern und beides mit einem einzigen Netzteil vorsorgen. Ich dachte an ein 9V-Netzteil, nur wie bekomme ich die 3 Volt für das Spielzeug hin? Schalten wollte ich das dann mit einem Relais.

Danke für Tipps und Gruß,

Thomas

P.S.: Neee, bei dem Spielzeug handelt es sich _nicht_ um was Obszönes!!! smiley-grin
Logged

twitter: @darktom

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 2
Posts: 99
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Willst du eine komplette Arduinoplatine benutzen oder einen selbst verlöteten Atmega? weil der Arduino selbst hat nen eingang für 7V bis 12V und einen 3.3V ausgang (das sollte eigentlich neuen Batterien entsprechen, erfahrungsgemäß). alternativ kannst du einen step down regler benutzen. wie viel strom zieht denn der vib... das spielzeug?
Logged

Germany
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 64
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Einen kompletten Uno oder so. Der Verbraucher hat einen kleinen Elektromotor und zwei LEDs, ich weiss nicht wieviel Strom die ziehen, aber viel kann es nicht sein. Den 3,3 V-Ausgang kann man aber nicht per Sketch ein- und ausschalten, oder?
Logged

twitter: @darktom

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 2
Posts: 99
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

nein, aber du könntest einen transistor, der den 3.3V-Ausgang mit dem Gerät verbindet per sketch ein- und ausschalten
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: