Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Dimmensionierung eines Akkupacks  (Read 826 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich möchte für meinen Quadcopter 4 40A brushless Motoren und 4 60A ESC benutzen.

Hat vielleicht jemand eine Ahnung welche Leistungsdaten das Akkupack haben muss damit der Quadcopter mindestens 30 Minuten lang fliegen kann ?

Also wieviel mAh es dafür haben muss ?
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 2
Posts: 99
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Also ich denke das die motoren das meiste ziehen werden, die brauchen schonmal 160A in vollbetrieb, damit brauchst du dann einen akku mit 80Ah=80 000 mAh, damit die auf voller leistung 30 minuten laufen können... ich nehme allerdings an, dass der strom in der schwebe nicht die vollen 40A pro motor sein werden, ohne kenntnis des genauen stroms kann ich da aber wenig sagen... aber ich glaube 30 minuten bei solchen motoren ist nicht so einfach... lasse mich da aber gerne eines besseren belehren
Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vermute mal das es nicht mehr als 1 oder 2 5000mAh Akkus werden.
Die Kosten schon min. 50.- Euro das Stück.
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 36
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi,

als Modelbauer (Amateur) kann ich dir nur sagen, dass es davon abhängt, was das Gesamtgewicht des Models begrägt. mit deinen 4 40A Motoren kannst du einiges an Last heben, aber im Schwebezustand wird der Stromverbrauch geringer sein. Nimm einfach ein kleines Akkupack für die Stromermittlung. Sobald du da einen Richtwert für den Stromverbrauch im Schwebezustand hast, schau nach, welche Akkupacks dafür in Frage kommen und pack das Gewicht der ermittelten Akkus als Balast an Bord und mach die Strommessung nochmal. Rechne noch min. 15% Akkuleistung als Reserve ein (die Regler schalten meistens einfach ab, wenn die Akkuspannung unter einen Grenzwert fällt)

cu markus

P.S. Kannst mal ein Bild von dem Quadcopter anhängen...Bin neugierig ;-)
Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
die Regler schalten meistens einfach ab, wenn die Akkuspannung unter einen Grenzwert fällt
Was zu Absturz führen würde !

Fotos und so kommen bald !
« Last Edit: July 14, 2012, 03:33:14 am by Megaionstorm » Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 11
Posts: 58
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,
ich bin der Meinung dass Deine Konfiguration nicht richtig ist.
Wenn du mit dem Copter sportlich fliegen willst, dann sind 5000mah Akkus falsch. Bei einem Copter für Fotoaufnahmen ist das anders. Achte vorallem auf das Gewicht, damit er sportlich bleibt.

Ich habe bei meinem Hexa 4000mah Akkus. Die sind schon ein ordentlicher Brocken. Aber für den Hexa (träge) passen sie. Bei meinen Quadrocoptern habe ich 2800mah Akkus. Für meinen ganz kleinen sind mir die schon fast zu schwer.

Ich würde mich an den Setups von Warthox orientieren.
Wenn Du selbst rechnen willst, dann empfehle ich:
http://www.ecalc.ch/xcoptercalc.htm
da wirst du auch sehen, dass größere Akkus die Flugzeit nicht unbedingt erhöhen.

Übrigens: Warum 30 Minuten?
Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Was bedeutet eigentlich das C bei den Akkuangaben z.B. 20C oder 30C ?
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 2
Posts: 99
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Coulomb, Einheit der elektrischen Ladung, 1C=1As in SI-Einheiten, also 1C=0,278mAH (rund) wenn ich mich nicht verrechnet habe.
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 11
Posts: 58
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Nein, damit sind nicht die Coulomb gemeint.
Die C-Rate bezeichnet den Dauerentladestrom bzw. Maximalentladestrom der Akkus, in Abhängigkeit der Kapazität.
3000mah * 20c  --> 60A Entladestrom

Sind 2 Werte angegeben dann ist der höhere C-Wert der für den Maximalentladestrom.
Bei billigen China-Akkus besser davon ausgehen, dass nur der Maximalentladestrom angegeben ist.

Auch der maximale Ladestrom wird oft in C angegeben.
Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wenn ich 4 Motoren mit je 40A habe und einen 2500mAh Akku hätte dann müsste er also einen C64 haben ?

Oder einen Turnigy Akku LiPo 3S 5000mAh 25-35C:
http://www.ebay.de/itm/Turnigy-Akku-LiPo-3S-5000mAh-25-35C-T-Rex-500-HK-500-/190647396594?pt=RC_Modellbau&hash=item2c637868f2
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 11
Posts: 58
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Im Prinzip ja.
Ich glaube jedoch nicht dass die Motoren je 40A ziehen (Wenn du die Dys D2826 verwenden willst).
40A ist im Datenblatt die Empfehlung fürs ESC. Der Motor selbst hat ja nur 150W.
Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wieviel Ampere zieht der Motor den selber ? Ca. 15A ?
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 11
Posts: 58
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Gib bei der oben genannten Berechnungswebsite den Aeolian C2826 als Motor ein. Der ist ähnlich wie der Dys. Hat jedoch mehr Leistung.
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: