Go Down

Topic: Verwendung Watchdog (Read 7 times) previous topic - next topic

Voralpenkreuz

UdoKlein ich muss Dir leider widersprechen. Ich habe soeben den Bootloader der Version 101 auf einen 328er gebrannt (Nano). Ohne die DWatchdogMods Option.
Nach dem Auslösen des WD ist der Chip Blockiert. Es lassen sich keine weiteren Sketche aufspielen. Der Chip kommt nicht einmal dazu über Serial etwas auszugeben.
Nach einem kurzen Trennen der Stromversorgung ist der WD (noch) nicht aktiv. Damit kann man über den Bootloader einen neuen Sketch aufspielen. Somit entkommt man der Falle, die man sich selbst gestellt hat. Ich glaube jedoch dass es nicht sinnvoll ist einen WD einzusetzen der nur den Chip blockieren kann. wg. Ausfallsicherheit usw :-)
Leider habe ich keinen Uno mehr frei um dasselbe damit zu testen.
Ich bleibe vorerst bei meiner DWatchdogMods Option. Lasse mich jedoch gerne eines Besseren belehren.


xboom

@ Voralpenkreuz
Habe das selbe Problem mit dem 1.1 Bootloader auf einem Nano & Pro Mini. Nach einem WD-reset hängt er im Bootloader fest. WDT = 8s
Wie hast Du denn deinen DWatchdog Mod  eingebunden?

Voralpenkreuz

im Arduino Unterverzeichnis:
  hardware\arduino\bootloaders\atmega
in der Datei:
  makefile
beim entsprechenden Target bei:
  CFLAGS +=
den Parameter:
  '-DWATCHDOG_MODS'
hinzufügen

Beispiel für den Mega:
mega: CFLAGS += '-DMAX_TIME_COUNT=F_CPU>>4' '-DNUM_LED_FLASHES=0' -DBAUD_RATE=57600 '-DWATCHDOG_MODS'

Hex-Datei sichern, und aus dem Verzeichnis entfernen. Danach den Bootloader neu kompilieren (make.exe…)und via ISP auf den Chip brennen.


Udo Klein

@voralpenkreuz: ich versteh jetzt gerade nicht warum Du mir widersprechen musst. Ich sagte doch, dass Bootloader eh gerne Ärger machen. Dann sagst Du, Du hast auch einen Fall bei dem Du damit Ärger hast.

Wo liegt der Widerspruch? Oder stehe ich gerade auf dem Schlauch?
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Voralpenkreuz

Hallo Udo,
mein Widerspruch bezog sich damals auf den Beitrag Nr. 16.
Auch wenn der neue Bootloader „fixer" ist, so ist er nicht schnell genug.

Ärger habe ich keinen gehabt. Habe nur getestet ob das Watchdog-Problem bei einem Chip mit dem neuesten unmodifizierten Bootloader noch immer auftritt. Und das tut es leider.


Mittlerweile brenne ich auf jeden neuen Chip sofort den geänderten Bootloader weil:
Nur 1 Kabel. RX und TX brauche ich beim Debuggen sowieso. Bei eingebauten Arduinos muss nur ein billiges USB-Kabel zugänglich sein. Beim Netbook brauche ich keinen USB Hub usw…


Bis jetzt sind mir keine Nachteile durch den DWatchdogMods-Parameter bekannt.
Deshalb frage ich mich:
Warum wird der offizielle Bootloader auf die Chips nicht gleich mit den DWatchdogMods gebrannt???


Go Up