Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Basics zur Auswertung von 433 MHz Thermometerdaten  (Read 1765 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 66
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich seit kurzem (derzeit noch theoretisch) mit dem Arduino. Von der Elektrotechnik selbst habe ich wenig Ahnung, mich interessiert vor allem die Software-Seite.
Ich möchte als erstes Projekt versuchen, Wetterdaten aus einigen verteilten Wetterstations-Sendern auszulesen. Ich habe bereits einen Haufen Posts zum Thema Bit-Schiebereien gelesen. Was ich nicht weiß ist (und gern wissen möchte), ist, wie man vom 433MHz-Signal, welches gesendet wird, auf die Bitfolgen kommt.
Ich benötige ja erstmal den Arduino selbst und einen 433 MHz Empfänger. Kann ich da "irgendein" 433 MHz Modul nehmen? Könnt ihr mir eins empfehlen, welches ich einfach (ohne viel Bastelei) an den Arduino anschließen kann? Kann ich im Anschluss direkt auf die Signale zugreifen (also direkt die Flanken via Software auslesen)? Oder müsste ich vorher eine Analyse mittels (leider nicht vorhandenem) Oszi machen, um überhaupt rauszubekommen, wie die Signale moduliert sind?

Vielen Dank,
Michael.

Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 238
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi,
also ich benutze das 433MHz Modul von conrad und es funktioniert, aber um auf die Bitfolgen zu kommen muss meines Wissens nach ein Oszi genutzt werden, es gibt aber bereits einige fertige Libaries die es schaffen die Signale auszuwerten.
mfg
Balli
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 66
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vielen Dank für die Antwort. Ist damit das Teil mit der Artikelnummer 191394 gemeint?
Wie wird das am Arduino angeschlossen? Und was heißt, "es funktioniert" - kommen in der Software "einfach so" Daten von Thermometern an?
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 238
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich benutze dieses Funkset Best.-Nr.: 130428 - 62 und ich schließe es über GND 5V und PIN 2 an und mit den entsprechenden Bibliotheken reagiert der Arduino und gibt die entsprechenden Incoming Datas aus- ich schicke dir heute oder morgen einmal einen Link wie ich das gemacht habe.
mfg
Balli
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 66
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Bekommt man dann nur die Daten rein, die der passende Sender sendet oder empfängt das Teil auch "sonstige" Daten von Thermometern und so?
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 238
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi, also die Empfänger empfangen quasi alles was mit 433 MHz gesendet werden, d.h. jedoch nicht dass auch alles direkt ausgegeben werden kann. Jeder Sender sendet mit einem Protokoll, dieses muss entschlüsselt werden und kann dann ausgegeben werden. Für einige Thermohygrosender gibt es bereits eine Bibliothek zum entschlüsseln deiner Incoming Bytes. Ich schreibe zu dem Thema gerade eine kurze Zusammenfassung, die dürfte alles wissenswerte enthalten.
mfg
Balli
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 66
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Super, ich bin begeistert. Basiert die Zusammenfassung auf dem Conrad-Modul? Dann bestelle ich das nämlich schonmal zusammen mit dem Arduino und dem Buch.
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 238
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ja basiert darauf. Warte einfach mal mit der Bestellung ab, eventuell bestellst du gleich die Sensoren hinzu.
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 238
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

So auf www.hemitheconyx-caudicinctus.de habe ich unter Terrariensteuerung einiges veröffentlicht unter anderem eben auch die Geschichte mit den "Sensoren". Ich bin leider noch nicht mit allem fertig, aber mit der zeit werde ich das ganze auch vervollständigen.
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 238
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Über ein Feedback von dir würde ich mich übrigens sehr freuen, weil ich gerne wissen würde was noch für Fragen auftauchen, wenn der Artikel bereits gelesen ist.
mfg
Balli
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 66
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vielen Dank für den Link. Zum Verständnis hat es mir schon sehr geholfen - Feedback zum praktischen Nutzen kann ich erst geben, wenn ich meinen Arduino habe ;-)
Wie bist Du darauf gekommen, dass genau dieser Empfänger von Conrad bzw. genau diese Wetterstation damit funktioniert?
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 238
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

In irgendeinem Datenblatt stand der Name des sendenden Protokolls und der Name des Chips und der verlinkte Sensor hat den gleichen Chip, daher dachte ich es klappt. Dann ich habe zwei Modell bestellt und bei dem verlinkten Modell hat es geklappt und bei dem anderen nicht, weil der nicht exakt den gleiche Chip verwendet und dadurch sicherlich ein anderes Übertragungsprotokoll.
Logged

Hamburg
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 66
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wie weit kann man die Daten eigentlich auswerten? Habe eine Fernbedienung die per 433mhz sendet. Wie sind die Chancen an die Daten zu kommen?
Ist es immer ein Hex-String was der Sender schickt oder können es auch andere Daten sein? Ist es nur wichtig die richtigen Bits/sec zu kommen oder spielen noch andere Faktoren eine Rolle?

Kurz gesagt. Brauch ich nur das VirtualWire Receiver Sample und die richtige Bit/sec oder ist das Thema weit komplizierter?
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: