Go Down

Topic: Das Laden von Akkus und die Polung dabei (Read 1 time) previous topic - next topic

Megaionstorm

Warum wird beim Laden von NiMH Akkus der Pluspol des Ladegerätes mit dem Pluspol des Akkus verbunden, entsprechendes für die beiden Massen ?
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Realizer

#1
Jun 30, 2013, 09:51 am Last Edit: Jun 30, 2013, 09:53 am by Realizer Reason: 1
Wie willst Du diese Akkus denn sonst laden? Der Pluspol hat aufgrund der Chemie im Zellinneren nun mal das Pluspotential genau so wie der Minuspol das Minuspotential. Wenn Du versuchst die Akkus verkehrt herum zu laden, kommt es zu einer Schädigung der Innereien der Zelle und der Akku wird ausgasen. Dies ist sehr gefährlich und kann eine Explosion oder einen Brand zur Folge haben.

Diese Zellen können sehr hohe Ströme liefern und erwärmen sich im Kurzschlussfall und bei falscher Polung unverhältnismäßig stark. Ich kenne keinen Akkutyp der umgepolt werden kann. Wozu auch?

Elkos haben ja auch eine Polarität und sollen richtig herum angeschlossen werden.
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

uwefed

Die Polung des Ladegerätes ist immer gleich der des Akkus. Was sich ändert ist die Spannung ( ein
Ladegerät hat eine höher Spannung als der Akku) uns die Richtung des Stromes. Beim Laden fließt der strom in den Akku, beim entladen aus ihm heraus.

Denk an die analogie mit Wasser. Wasser fleißt in eine See hinein wenn es von einem höheren ort kommt und fließt in einen niedrigeren Ort ab. Das Wasser (+ Pol Spannung) ist immer da.

Grüße Uwe

Megaionstorm

OK, also weil der Strom beim Laden in den selben Pol hineinfließen muss aus dem der Strom ansonsten herausfließt.
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Dasichbinich

Sozusagen. Minuspol ist ja nichts anderes eigentlich als das da mehr Elektronen sind als beim Pluspol. Durch den Ladungsunterschied fließen sie nach Möglichkeit also zum Pluspol der Batterie oder des Akkus, so lange, bis auf beiden Seiten gleich viele sind. Wenn bei dem Akku also auf beiden Seiten gleich viele sind, musst du ja irgendwie die Elektronen wieder "rüberdrücken". Da es aber nicht so einfach ist, die Elektronen im Akku zu bewegen legt man eine Negative Spannung and den Pol des Akkus, der vorher viele Elektronen hatte (masse) und den Pluspol an den anderen. dadurch kommt zwar kein normaler Stromkreis zu Stande, aber es werden in den einen Pol des Akkus wieder elektronen "reingequetscht" und aus dem anderen wieder welche rasugezogen, bis die Spannung wieder hergestellt ist. Wenn du die Polung des Ladekabels vertauschst, müsste das keinen Unterschied machen (glaube ich) außer das die Polung des Akkus dann sozusagen falschrum ist.
Arduino Liebhaber

Megaionstorm

Danke Dasichbinich,

die Erklärung ist sehr gut verständlich !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Go Up