Go Down

Topic: Netzfilter (Read 2660 times) previous topic - next topic

Megaionstorm

Vermutlich meinst Du in Bezug auf die Sicherungsangaben diese Daten:

Primär 0,400 AT (IEC60127-2-5)
Sekundär 1 1,6 AT (IEC60127-2-3)
Sekundär 2 1,6 AT (IEC60127-2-3)

Bedeutet dies 2 X 1,6A und 1X 0,4A Sicherungen oder was bedeutet dieses AT sonst ?
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

uwefed

AT heißt nicht östreichische Sicherungen sondern Ampere Träge.   ;) ;)
Grüße Uwe

Megaionstorm

#17
Sep 20, 2012, 09:59 pm Last Edit: Sep 20, 2012, 10:01 pm by Megaionstorm Reason: 1
Also 2 X 1,6A Träge für die Sekundärspulen und eine 0,4A Träge Sicherung für die Primärspüle ?!?

Wie passt das zusammen ?

Hätte eigentlich für die Sekundärspulen 2 X 1,25A und für die Primärspule 2A genommen !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

uwefed

Der Trafo ist ein 50VA Modell.
Secundär bei 2x 18V hast Du 1,38 A nominell pro Wicklung. Also 1,6A Sicherung.
Primär bei 50VA und 230V hast Du 0,217A NominalStrom. Die Sicherung muß größer sein um den Einschaltimpuls auszuhalten. Der Hersteller rät zu 0,4A.
Grüße Uwe


Megaionstorm

Da lag ich mit dem vermuteten 2A Wert für die Primärspule ja ganz schön daneben.

Dachte das der Ampere Wert der Sicherung für die Primärspule annähernd so gross sein muss wie die Summe der Ströme der beiden Sekundärspulen !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Megaionstorm

Ist meine Vermutung richtig das für einen 50VA Ringkerntrafo (Primär 0,400 AT (IEC60127-2-5)) und einen 120VA Ringkerntrafo (Primär 0,800 AT (IEC60127-2-5)) ein 2A Netzfilter ausreichend ist ?

Ungeachtet der Ampere Leistungen dehren Sekundärspulen !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

uwefed

Das Übersetzungsverhältnis (Windungsverhältnis) zwischen Primär und Sekundarspule (n1/n2) gilt (annähernd) auch für  die Spannung und den Strom. Bezogen auf das Energieerhaltungsgesetz (wenn man die Verluste ignoriert) muß die Leistung die reinkommt auch rauskommen: immer 50VA.

Primärseitig:
50VA Leistung und 230V Spannung
Sekundärseitig
50VA/2 und 18V ( halbe wegen der 2 gleichen Sekundärwicklungen)

Up/Us = Is/Ip (wobei mann hier jede Sekundärspule getrennt betrachtet wird und dann die Summe der Teilprimärströme gemacht wird).
Grüße Uwe

uwefed


Ist meine Vermutung richtig das für einen 50VA Ringkerntrafo (Primär 0,400 AT (IEC60127-2-5)) und einen 120VA Ringkerntrafo (Primär 0,800 AT (IEC60127-2-5)) ein 2A Netzfilter ausreichend ist ?

Ungeachtet der Ampere Leistungen dehren Sekundärspulen !


Müßte reichen, aber ich überdimensionier in diesem Fall gerne.
Grüße Uwe

Megaionstorm

#23
Sep 20, 2012, 10:55 pm Last Edit: Sep 20, 2012, 10:57 pm by Megaionstorm Reason: 1
Gut werde dann beide Ringkerntrafos an den Netzfilter anschliessen und die beiden Sicherungen zwischen Netzfilter und dem jeweiligen Ringkerntrafo plazieren.

Soll dann auch noch eine Sicherung vor dem Netzfilter ?
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Megaionstorm

Woher weis ich wieviel mH der Netzfilter haben muss ?
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

uwefed

Du wählst den Netzfilter anhand der Spannung und des Maximalstroms (zuzüglich einiger Reserven) der Schalting dahinter.
Der Konstrukteur des Netzfilters hat ihn so dimensioniert daß der Filter die Grenzwerte der erlaubt durchgelassenen Störungen einhält.
Außerdem ist ein Netzteil mit Trafo nicht eine Schaltung die allzuviele Störungen erzeugt. Switchingnetzteile sind da viel schlimmer.
Grüße Uwe

Megaionstorm

Eine Frage hätte ich noch.

Ich habe noch einen nicht Ringkerntransformator der 9V 1A liefert, welche Sicherung sollte ich da für die Primärspule nehmen ?

Habe kein Datasheet für ihn !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Go Up