Pages: [1]   Go Down
Author Topic: "Wohlfühllicht" - wie von Philips?  (Read 1210 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 116
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi,

ich würde gerne etwas halbwegs sinnvolles mit meinen beiden Arduinos (einmal davon Uno, einmal Ethernet) anfangen.
Leider fehlt mir da ein konkretes Projekt.

Ich bin seit einiger Zeit recht angetan von diesem Philips LivingColors (http://technabob.com/blog/wp-content/uploads/2007/06/philips_livingcolors.jpg) und dachte mir, das wäre etwas recht einfaches für ein Arduino-Projekt smiley

Ich benötige also eine verdammt starke RGB-LED (oder mehrere). Was gibt es den da so? Und was würde ich zum ansteuern benötigen?
Logged

Wien
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 23
Posts: 1658
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

hi,

verdammt stark ist übertrieben, das ding hat 210 lumen. nicht die welt...

gruß stefan
Logged

Cologne
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 7
Posts: 473
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo neovanmatix,
schau dir das mal an: http://www.flickr.com/photos/74696543@N07/7526559248/
In der Lampe steckt ein 1m langer RGB LED Strip, der über einen Atmega angesteuert wird.
Eine Anleitung zur Beschaltung findest du hier http://www.ladyada.net/products/rgbledstrip/
Den Strip habe ich von hier http://stores.ebay.de/Super-LED-Shop?_rdc=1
Der Rest ist einfache Programmierung.
Alternativ kannst du auch nach diesem Muster arbeiten http://www.lochraster.org/fnordlicht/
Gruß
Reinhard
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 116
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ohh da habe ich ja etwas ganz feines gefunden smiley
Statt analogen RGB-Stripes würde ich gerne digitale Nutzen. Da scheinen mir die "Möglichkeiten" größer, was Effekte anbelangt (z.B. pulsierendes Licht in unterschiedlichen Farben gleichzeitig - das geht mit analogen RGB's wohl nicht (oder nur, wenn ich mehrere einsetze).

Mein Problem ist nur gerade: Bei welchem deutschen Hersteller finde ich den digitale RGB-LED-Stripes? Am besten mit einem Controller, den ich mit dem Ardu auch ansteuern kann smiley

Ich habe gesehen, dass manche diese Stripes direkt über den 9V des Ardu ansteuern (sofern 12V am Ardu anliegen) - "sollte" man das tun? Oder lieber 12V direkt an den RGB-Stripes?

Edit:
Okay, also ich "suche" LED RGB Stripes mit dem LPD8806-Controller. Die krieg ich aber nur im Ausland (China, Amerika) ... Mist! Kennt jemand ggf. einen deutschen Shop, der soetwas anbietet?
« Last Edit: September 14, 2012, 03:32:34 am by neovanmatix » Logged

Cologne
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 7
Posts: 473
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo neovanmatix,
LED Strips mit LPD8806-Controller sind bei Watterott http://www.watterott.com/de/Digital-Addressable-RGB-LED?x85b22=7dd365e22c4c1e50ae5f02780e409100 erhältlich. Ein Tutorial findest bei Ladyada http://learn.adafruit.com/digital-led-strip.
Die Spannungsversorgung über den Arduino reicht dafür nicht aus, das muss ein separates Netzteil dran.
Gruß
Reinhard
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 116
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

Oh das ist ja prima!

Jetzt habe ich nurnoch eine Frage zur Stromversorgung:
For a standalone application (not USB connected to a computer), you can power the Arduino from the same regulated 5V supply as the LEDs — connect to the 5V pin on the Arduino, not Vin, and don’t use the DC jack on the Arduino.

Ich habe ein dediziertes Netzteil mit DC-Anschluss, 5v und 2amps für den Ardu. Aus obigem werde ich nicht so recht schlau. Heißt das, ich nehme die 5V+ vom Netzteil, stecke das auf den Ardu 5V-Pin, und ein zweites 5v vom Netzteil an den LED Streifen, und nicht direkt mit einem passenden DC-Stecker in den Ardu?

Wenn die 5v direkt an den LEDs Anliegen, verstehe ich nicht weshalb ich keinen passenden DC-Stecker an den Ardu anschließen soll?
Logged

AREA COLOGNE
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 15
Posts: 1065
I am 1 of 10 who understands binary
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das liegt daran das die DC Buchse des Aruinos vor dem Spannungsregler ist. Die Spannung der DC Buchse muss bei 5V mindestens 7V sein wenn du dann mit 5V reingehst hat die CPU weniger als 4V und funktioniert damit nicht richtig. Speist du aber über den 5V PIN ein dann hat die CPU die benötigte Spannung, aber auchtung absolutes Maximum an dem 5V pin ist 5,5V dann kann unter Umständen die CPU abrauchen.
Vom Netzteil also einmal die 5V und GND an die entsprechenden Pins und das Gleich halt an den Stripe von dem selben Netzteil
Gruß Der Dani
Logged

So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 116
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

okay, das habe ich auch wieder nur halb verstanden smiley

Wenn ich am Ardu keine Verbraucher angeschlossen habe (sondern lediglich diese beiden PINs zum Steuern der LED-Stripe), darf ich auch nicht 5V am DC-In des Ardu anlegen? Also DC-In grundsätzlich min. 7V, sonst kriegt u.U. die CPU zu wenig Saft?

Oder hat sich das jetzt darauf bezogen, dass ich die LED-Stripes über den Ardu befeuern wollte, und dann eben die 5V Eingangsspannung am Ardu zuwenig sind?
Logged

Wien
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 23
Posts: 1658
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

hi,

Du kannst den arduino mit 5V versorgen, aber nur über den 5V-Pin, nicht über den "normalen" steckereingang, der braucht mindestens 7V. und die leds versorgst Du auch mit dem netzteil, nicht über den arduino, den läßt du nur steuern.

gruß stefan
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 116
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Okay, aber weshalb lässt sich der Ardu nur über den 5V+In mit 5V betreiben, und über den DC-In nicht?
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 36
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

Okay, aber weshalb lässt sich der Ardu nur über den 5V+In mit 5V betreiben, und über den DC-In nicht?

wie bereits oben beschrieben, ist hinter dem DC-In ein Spannungsregler. Dieser hält die Spannung auf dem Arduino-Board konstant auf 5 Volt auch bei unterschiedlichen Eingangsspannungen (7 bis 12 Volt). Solch ein Spannungsregler benötigt aber immer eine etwas höhere Eingangsspannung als die stabilisierte Ausgangsspannung. Der 5V In Anschluss liegt schaltungstechnisch _hinter_ dem Spannungsregler. Deshalb fällt natürlich der "Eigenbedarf" des Spannungsreglers weg und 5 Volt sind ausreichend. Allerdings sollten das dann auch genau 5 Volt sein, etwa durch ein stabilisiertes Netzteil geliefert. Spannungen < 5 Volt können zu Fehlfunktionen des Arduino führen. Die Fehlersuche kann sich dann recht "lustig" und langwierig gestalten (Erfahrungswert). Spannungen > 5 Volt können zur Zerstörung der CPU oder des ganzen Boards führen.
Näheres siehe im Scvhaltbild des Arduino: http://arduino.cc/en/uploads/Main/Arduino_Uno_Rev3-schematic.pdf

Gruß
Christoph
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: