Go Down

Topic: Android app erstellen zu Steuern von Arduino (Read 4476 times) previous topic - next topic

imaster16

Hallo
Da ich noch etwas unerfahren bin hoffe  ich das mir ihr jemand Helfen kann
Ich möchte eine Android App Programmieren und über netzweck eine Verbindung zu meinen Arduino herstellen.
Android App Daten empfangen und senden ich weis es gibt schon Apps dafür aber ich will eine eigene
nur ich hab das Problem das ich nicht weis wie ich zum Arduino die Verbindung herstelle und Daten sende und empfange

Ich hab jetzt mehre Stunden googelt und hab nicht gefunden, was mir helfen kann.

Kann mir bitte jemand helfen.

Ich benutze einen Arduino uno und Ethernet Schild

dertester

#1
May 15, 2013, 09:38 pm Last Edit: May 15, 2013, 09:40 pm by dertester Reason: 1
Ich würde nen 10€ Bluetooth adapter fürs Arduino verwenden und android ne app programmieren, die darüber (wie über die Serielle Schnittstelle) Daten sendet und empfängt.

Android apps wirste wohl lernen müssen zu schreiben, wenn du nix vorgefertigtes verwenden willst. Gibt zwar auch sowas wie App creator, aber da musste auch mal schaun wie das mit Bluetooth aussieht.

Wenns über den Ethernet shield ist, kannst du einfach mal schaun wie so LED-Webserverprojekte auf dem Arduino aufgebaut sind.
DAnn brauchste nur ne App oder website programmieren, die die richtigen Befehle an den Webserver übermittelt und eben das was der Arduino machen soll.

example: http://www.youtube.com/watch?v=RULB8FfNxKU

jurs


Ich möchte eine Android App Programmieren
...
Ich hab jetzt mehre Stunden googelt und hab nicht gefunden, was mir helfen kann.

Kann mir bitte jemand helfen.


Wenn Du eine Android-App programmieren möchtest, bist Du hier im falschen Forum.

Zum Programmieren von Android-Apps benötigst Du eine geeignete Softwareentwicklungsumgebung. Ich kenne mich da auch nicht besonders aus, aber meines Wissens nach wäre die Voraussetzung
1. das Android SDK ("Software Development Kit")
2. eine IDE ("Integrated Development Environment") wie z.B. die Eclipse IDE
3. die Verbindung zwischen beidem: ADT plugin for Eclipse
4. Und dann kannst Du mit Hilfe des zu 1. gehörenden SDK Managers noch fehlende Bestandteile downloaden, Tools und die verschiedenen Plattform-Dateien für die verschiedenen Android-Versionen.

Vor allem muß außerdem wohl auch eine Java-Developerversion installiert sein, denn das Android SDK basiert auf Java.

Um dem ganzen Plumpatsch flüssig ans Laufen zu bekommen, wäre ein sehr leistungsfähiger PC mit hoher Performance wünschenswert.

Wenn Du dann in der Lage bist, Android-Apps zu entwickeln, kannst Du Dich um die Netzwerkerei kümmern und wie Du mit geeigneten Netzwerkprotokollen eine Verbindung zwischen Deiner Android-App und dem Arduino-Ethernetshield herstellst.

Die Offizielle Website für Entwickler von Android-Apps ist: http://developer.android.com/

Da gibt es auch Einsteigerkurse wie z.B. http://developer.android.com/training/basics/firstapp/index.html



Nighti

Hi imaster16,

ich sehe es ähnlich wie die Vorredner. Es gibt recht viele Möglichkeiten zur Kommunikation.
Die üblichen sind:
* Android (Blootooth)  <-> Arduino(Blootooth)
* Android (Netzwerk) <-> Arduino(Netzwerk) (ob WLAN oder 3G macht wenig Unterschied)
* Android (Netzwerk) <-> Webserver <-> Arduino(Netzwerk)

Die erste Option ist am einfachsten für Einsteiger, weil man über das komplexe Thema Netzwerke nicht viel wissen muss.
Die zweite ist beschränkt durch den Speicher vom Arduino
Die dritte ist die Mächtigste. Damit könntest du so ziemlich alle Szenarien abbilden, nur eben auch wissen wie es geht.

Grüße
Nighti

imaster16

Ich hab ja schon apps programmirt ich weis nur nicht wie ich die verbindung zu arduino herstelle mir fehlt der cod für anroid

Ich will es wie Nighti es beschreibt machen
Android (Netzwerk) <-> Arduino(Netzwerk)

jurs


Ich will es wie Nighti es beschreibt machen
Android (Netzwerk) <-> Arduino(Netzwerk)


Ich sehe da keine speziellen Anforderungen.
Die dafür notwendig App bringen alle Android-Version mit: Es ist die Webbrowser-App.

Du brauchst nur für den Arduino einen Webserver-Sketch erstellen, der das "User-Interface" in HTML-Code bereitstellt, mit Text, Bildern, Buttons, Eingabefelder, Radioboxen, Auswahlmenüs und was mit HTML alles so geht. Die Webbrowser-App auf dem Androidgerät stellt es Dir dar und ermöglicht die Bedienung durch Anklicken der Steuerfelder und Dateneingabe wo Du es programmiert hast sowie Anzeige der Daten, die der Arduino-Webserver daraufhin liefert.

Ballibum

Hi,
ich denke es geht sogar ein wenig einfacher ohne dass du direkt Android lernen musst (ist viel Java), du schreibst einfach eine WebApp. Diese basiert auf HTML und JavaScript und für die Optik eben ein wenig CSS. Ist aus meiner Sicht deutlich einfacher zu lernen als Java in Verbindung mit Android. Mit der WebApp kannst du mittlerweile fast(bin mir nicht sicher ob doch 100% funktionieren) alles was eine App auch kann. Mit Hilfe einer Manifest-Datei kann diese WebApp auch direkt aufs Handy gespeichert werden und über einen minimalen Umweg sogar mit einem Icon versehen werden. Sprich du musst nicht einmal den Browser öffnen, sondern kannst ganz die App öffnen wie alle anderen auch.
Ganz großer Vorteil dieser Geschichte ist die Funktionstüchtigkeit auf allen gängigen Smartphones, es könnte ja passieren dass du versehntlich ein Windows oder Apple-Gerät erwirbst.
mfg
Balli

Trib

Guten Tag zusammen,

ich würde ebenfalls über das Netzwerk gehen. Dann wäre es möglich später auf andere Betriebssysteme oder Webseiten zu erweitern.
Dazu eignet sich die Steuerung über HTTP zu erledigen.
Also benötigt der Arduino ein Ethernet-Shield und eines der zahlreichen Beispiele hier aus dem Forum.
Die Android-Seite kann man z.B. mit diesem Tutorial.

Gruß,
trib

Go Up