Go Down

Topic: neue Ethernet Shields mit eigenartigen Verhalten (Read 6 times) previous topic - next topic

Andreas Watterott


Hallo, könnt ihr das bestätigen ?
http://www.hobbyist.co.nz/?q=taxonomy/term/2
Hier wird darüber berichtet, dass es angeblich bei allen Ethernet-Shields Timing-Probleme mit dem RESET gibt. Abhilfe entweder durch Kondensator, oder durch Programmierung eines zusätzlichen Ports - anders soll dieses Problem nicht behoben werden können ?!?


Das Problem besteht/bestand nur bei den ersten Ethernet-Shields und bei einigen SparkFun Ablegern. Daher wurde bei späteren Revisionen ein zusätzlicher Rest-IC hinzugefügt.
(Bei den Eth-Shields mit microSD-Sockel ist der Fehler bereits behoben.)


Alle Bauteile sind von dem "China"-Board identisch.

Auch wenn die Bauteilbezeichnungen auf den Komponenten richtig sind, können sie trotzdem ohne Funktion sein.
http://www.sparkfun.com/news/350

Gruß
Andreas

COOL

@Andreas
dann fällt ja zumindest das Reset-Problem unter den Tisch. Sicherlich muss was auf den Bausteinen draufsteht, nicht absolut drin sein (diese Dinger wurden angeblich in der 20. Woche 2012 gefertigt).
Wie ich jedoch erkenne, scheint niemand eine praktikable Lösung oder Ansatz zu haben. Wir versuchen die "Schuld" dem "China"-Lieferanten in die Schuhe zu schieben, aber auch alle in Deutschland angebotenen Boards haben zuvor nie Deutschland gesehen und stammen aus Länder, überwiegend Fernost, die billigere Arbeitslöhne haben. Ein hoher Preis ist kein Garant dafür, das die Hardware in einer "Edelschmiede" geschaffen wurde.
Kommen wir also wieder zum Kernpunkt meines Problems.
Was könnte ich bei meinen Testreihen falsch gemacht haben ?
Gibt es andere Ansätze, um ggf. das Fehlverhalten einzuschränken ?
Dass die beiden Shields funktionieren, wenn es mal durch Zufall so will, zeigt, dass die verbauten Komponenten in Ordnung sein müssten.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich gleich 2x Schrott geliefert bekommen habe.
Es sieht nach einer HF-Streuung aus, als ob irgend etwas aus dem Takt gebracht wird.
Wie sollten denn z.B. die Versuchsaufbauten betrieben werden, vielleicht nur mit Netzteil, ohne USB ?

Webmeister

Quote
Wie ich jedoch erkenne, scheint niemand eine praktikable Lösung oder Ansatz zu haben.

Ich denke dass wir dir hier schon viele Fragen gestellt und Lösungsansätze geboten haben. Deine Aussage ist nicht gerade ein Dank an die bisherigen Teilnehmer in diesem Thread.
Bisher haben wir von dir weder einen Sketch noch ein Bild von deinen Boards oder von deinem Schaltungsaufbau gesehen.
Im Forum kann leider niemand zaubern  ;) ;)

Quote
Wir versuchen die "Schuld" dem "China"-Lieferanten in die Schuhe zu schieben

Ich glaube immer noch dass deine Boards funktionieren und dass das Problem am Aufbau liegt. Ich habe bisher noch kein Ethernet Shield in meine Hände bekommen dass nicht funktioniert hat. Auch solche von "China-Lieferanten" haben bisher funktioniert.

Nun heisst es einfach systematisch dem Fehler auf den Grund gehen. Im verwendeten Sketch kann dazu an jeder möglichen Stelle eine Ausgabe zu machen um zu prüfen was vom Sketch funktioniert.
Weiter empfehle ich dir den Schaltungsaufbau so einfach wie möglich zu halten.

Arduino Board mit Ethernet Shield über USB versorgen
Standardnetzkabel an Router, Switch oder Hub
Funktionsfähige Internet-Verbindung

Bekommst du von deinen Lieferanten Ersatzgeräte?
Hast du deine Shields auch schon mal mit einem anderen Arduino Board getestet? Du schreibst immer von Arduino Duemilanove. Diese Boards sind ja auch nicht mehr die aktuellesten Boardvarianten.

COOL

#18
Sep 26, 2012, 11:25 am Last Edit: Sep 26, 2012, 11:59 am by COOL Reason: 1
An alle, die der gleichen Meinung sind wie @Webmeister. Ich weise das ganz energisch zurück ! Ich bin sehr dankbar für jede Meinung, auch wenn sie nicht zum Ziel führt und bin allen dafür sehr verbunden, die ihre Freizeit opfern, um mir zu helfen ! Nochmals GANZ RECHT HERZLICHEN DANK !

Ich schätze, dass ich ausführlich beschrieben habe, wie und mit welchen Gerätschaften die Versuche durchgeführt wurden, dass daraus auch erkennbar sein sollte, dass hier KEINE Fehler sich einschleichen konnten.
Den unüberlegten Vorwurf von dir, Webmeister, dass ich weder ein Sketch, Bild von den Boards oder Schaltungsaufbau gepostet habe, verstehe ich ebenfalls wirklich nicht. Wie kann das Aufgezählte zur Fehlereingrenzung beisteuern ?? Wer diesen Thread aufmerksam verfolgt hat, kann erkennen, dass das bereits geschehen ist. Meine Ethernet Shields V5 sind durch einen Link mit BILD in einer Antwort zuvor von mir dargestellt worden. Ein oder mehre Sketche hier "abzudrucken" wären aus meiner Sicht Blödsinn, da ja jeder von euch diese auf seinem eigenen PC hat und die hat jeder von euch, egal welche Arduino-Version und das ist ebenfalls von mir auch beschrieben worden ! Einen Schaltungsaufbau kann man sich wohl abschminken, weil jeder weiss, wie es aussieht, wenn 2 Boards zusammen gesteckt werden. Wo liegt da denn nun dein Problem ?
Das man im Forum nicht zaubern kann, sollte auch mir auch mir bekannt sein.
Du hast vielleicht ohne es zu wissen, einen wichtigen Hinweis gegeben - das Arduino Duemilanove-Board. Sollte das der Kosinus-Knacksus sein ? Ist das Teil vielleicht tatsächlich nicht in der Lage vernünftig mit dem Ethernet-Board umzugehen und bringt diese sporadischen Ergebnisse. Wie schon zuvor erwähnt - die Boards laufen alle fehlerfrei, die Ethernet-Shields nur sporadisch.

Webmeister

@COOL
Gerne helfe ich dir bei der Analyse deines Problems.

Leider passieren genau dort die Fehler wo man meint dass kein Fehler auftreten  kann ;)
Darum habe ich den Hinweis auf ein Bild von deinem Originalboard und deinem Schaltungsaufbau erwähnt. Als Aussenstehender sieht man plötzlich einen Fehler, der vom Anwender übersehen wurde. Bloss schon beim Einsatz eines Standard-Netzwerkkabels oder eines Crossover-Kabels kann eine falsche Verwendung eine Nichtfunktion bewirken. Ein Bild des verwendeten Shieldtyps aus dem Internet ist zwar nützlich, zeigt aber dann nicht das Originalboard von dir.

Ich sag nur:
Bilder sagen mehr als tausend Worte

Auch die Nachfrage nach den verwendeten Sketchen ist kein unüberlegter Vorwurf. Die Aussage dass man das Beispiel x verwendet, kann zwar stimmen. Aber auch bei den Beispielen kann es Unterschiede geben oder man hat selbst noch ein paar Zeilen angepasst. Anwender sagen schnell sie haben nichts gemacht oder nichts angepasst  ;)

Ich mache schon viele Jahre Forenarbeit und habe Erfahrung in Schaltungsentwicklung, wie auch im Anwendersupport und in der Ausbildung von Informatiker und Elektroniker, und weiss dass man lieber nachfragt und sich die Originallösung/Aufbau anschaut. Speziell dann wenn man eine Fehleranalyse von extern machen muss und den Aufbau nicht live sehen kann.

Die Bemerkung betr. Duemilanove war Absicht und ist ein weiterer Ansatz zur Lösungsfindung.

Go Up