Go Down

Topic: Problem mit Mega 2560: Loop mit Pause (Read 684 times) previous topic - next topic

Domanaik

Hallo Leute,

habe mir jetzt ein Mega 2560 von SainSmart gekauft und dazu eine Frage:

Ich habe ein schlichtes Programm, welches drei LEDs durchläuft und wieder zurückgeht

Code: [Select]
void setup()
{
pinMode(12, OUTPUT);
pinMode(11, OUTPUT);
pinMode(10, OUTPUT);
}

void loop()
{
digitalWrite(12, HIGH);
delay(250);
digitalWrite(12, LOW);
digitalWrite(11, HIGH);
delay(250);
digitalWrite(11, LOW);
digitalWrite(10, HIGH);
delay(250);
digitalWrite(10, LOW);
digitalWrite(11, HIGH);
delay(250);
digitalWrite(11, LOW);
}


http://www.youtube.com/watch?v=-yN7oejZ-NM

Das Programm läuft einige Male erfolgreich durch, aber bei o.24 blinkt die L-LED und später nocheinmal kurz die L-LED.

Warum?
In dieser Zeit läuft ja mein eigentliches Programm nicht :(

Danke für eure Hife :-)
Domi

Realizer

Vielleicht übersteigt der Strom der LED`s die maximalen Limits des Board`s ? Ich sehe keine Vorwiderstände an den LED`s.
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

Domanaik

Ja, hab Widestände sind auf dem Weg, wollte es nur testen. Aber liegt das dann an den Widerständen oder ist das grundsätzlich beim Board so? das ist meine Frage, falls es grundsätzlich ist, dann wäre das ja doof. Will nur wissen, ob andere das Problem auch haben oder ob sich das mit den Widerständen dann beseitigt.

Danke und viele Grüße
Domi

Realizer

Gehen wir davon aus, dass das Problem mit Widerständen behoben ist ;)

Dein Test hat ja nun funktioniert. Belaste den Controller nicht übermässig mit zu hohem Strom. Du riskierst einen dauerhaften Defekt.
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

melmann

versuch mal mit einem externen Netzteil zu arbeiten und berichte bitte ob das Problem immer noch auftritt
Mit freundlichem Gruß melmann

Realizer

Ich würde dies aus Liebe zum Controller nicht tun ;)

Vorher würde ich aus einem alten Radiowecker lieber drei Widerstände auslöten und in Reihe zu den LED`s einbringen. Der Widerstandswert richtet sich nach den Spezifikationen der LED`s. Besser pauschal 470 Ohm Widerstände nehmen, als gar keine. (gelb,violett,schwarz) ;)
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

uwefed

Auch für mich ist das Problem die fehlenden Vorwiderstände an den LEDs. Also sofort ausschalten und warten bis die Vorwiderstände da sind.  LED brauchen immer etwas was den Strom begrenzt: Vorwiderstände, Konstantstromquellen, Konstantstromsenken.

Quote from: melmann
versuch mal mit einem externen Netzteil zu arbeiten und berichte bitte ob das Problem immer noch auftritt

Mach das nicht, die Wahrscheinlichkeit den Kontroller kaputzumachen wird nur noch größer.

Grüße Uwe

Domanaik

Ok, vielen Dank für die schnelle Hilfe. Dann warte ich mal ;(

Bis bald
Domi

Go Up