Pages: 1 [2] 3   Go Down
Author Topic: Motorblock mit RGB'S Beleuchten Tipps und Fragen  (Read 2631 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 89
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hier das Bild http://imageshack.us/photo/my-images/207/unbenanntlid.jpg/
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20165
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Die Anode der LED braucht keinen Widerstand, dafür aber die Basis der Transistoren; 1kOhm ist richtig.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 89
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ok ich verstehe, es ist aber richtig das ich einen NPN Transistor nehme oder?

Wenn ich jetzt 4 LEDs als Gruppe parallel zusammenschalte bekommt dann jede RGB drei Vorwiderstände oder werden alle zusammengefasst, also 4 LEDs mit 3 Vorwiderständen?
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20165
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ok ich verstehe, es ist aber richtig das ich einen NPN Transistor nehme oder?

Wenn ich jetzt 4 LEDs als Gruppe parallel zusammenschalte bekommt dann jede RGB drei Vorwiderstände oder werden alle zusammengefasst, also 4 LEDs mit 3 Vorwiderständen?
Ja, NPN Transistoren sind richtig zB den BC37/40 BC337/40 oder einen ULN2803., dieser hat 8 Treiber mit open Collector Transistorausgang
Jedes LED braucht seinen Vorwiderstand. Also Du kannst 3 Trannsistoren nehmen und jeweils 4 TeilLED einer Farbe mit entsprechenden Vorwiderstand daran anschließen. Bei 4 RGB-LED sind das dann 12 Widerstände. Wegen der verschiedenen Durchlaßspannung ja nach Farbe der LED und unterschiedlicher Leuchtstärke brauchst Du verschiedene Widerstandswerte.

Grüße Uwe
« Last Edit: October 05, 2012, 12:05:56 pm by uwefed » Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 89
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Uwe, danke für deine Hilfe smiley

Also ich habe das ganze nochmal gezeichnet. Der 74HC595 soll einfach nur den PWM Treiber darstellen bin mir noch nicht sicher ob ich den nehme oder einen anderen. Ich bin mir noch nicht sicher, aber evtnl mache ich es nach dieser anleitung hier http://www.elcojacobs.com/using-shiftpwm-to-control-rgb-leds-with-arduino/

Hier das bild hab ich noch irgendwelche Fehler gemacht?

Vielen danke, Nils smiley
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20165
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Die Vorwiderstände sind sicher nicht für alle Farben gleich. Je nach Farbe der LED haben sie eine andere Durchlaßspanung und damit der gleiche Strom fließt braucht es verschiedene Werte. Ansonsten ist alles richtig.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 89
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ja hast recht, hab ich abgeändert.

Wie ist das mit der Stromversorgung vom Arduino. Ich habe vor das die LEDs mit den Transistoren an einem 12 Volt Netzteil hängen. Wenn ich jetzt einen Arduino Mini nehmen würde, würde es reichen den Arduino mit einem Widerstand direkt mit dem Netzteil zu verbinden?

Grüße Nils smiley-wink
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 44
Posts: 2261
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wie ist das mit der Stromversorgung vom Arduino. Ich habe vor das die LEDs mit den Transistoren an einem 12 Volt Netzteil hängen. Wenn ich jetzt einen Arduino Mini nehmen würde, würde es reichen den Arduino mit einem Widerstand direkt mit dem Netzteil zu verbinden?

Meines Erachtens ist das keine gute Idee, auf 12V zu setzen. Deine LEDs verbrauchen so 2 bis 4 V je nach Farbe, du hättest also an jedem Vorwiderstand 8-10 V zu verbrennen, das summiert sich bei 12 LEDs mit rund 20mA auch zusammen.
Auch ist die Idee, einen Vorwiderstand vor den Arduino zu setzen höchst laienhaft - was keine Beleidigung sein soll. Sowas funktioniert nämlich nur, wenn du keine Schwankungen der Versorgungsspannung zu befürchten hast und die Last (in diesem Fall der Arduino) eine konstante Stromaufnahme hat. Besser ist es, einen Festspannungsregler zu benutzen (µA7805 bei reichelt.de) oder direkt ein 5V-Netzteil. Das ist dann auch besser für die Vorwiderstände der LEDs: weniger Heizverluste, weniger Stromkosten.
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 89
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ja das kann ich nachvollziehen mit dem 12 Volt Netzteil. Wenn ich ein 5 Volt Netzteil nehme dann kann ich den Arduino ja direkt dran schließen ohne einen vorwiderstand oder? Und die Leds schließe ich dann über den Transistor und die Widerstände an.

gruß Nils
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20165
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich hatte nicht geantwortet. smiley-roll Zwar gelesen und nicht richtig gefunden aber wollte dann später ...

Hallo MrMiyagi

Zu den LED an 12V hat sth77 bereits ausführlich geantwortet.

Vorwiderstand an Arduino:
Der Spannungsabfall an einem Widerstand hängt vom Strom, der durch ihn fließt ab -> Ohmsches Gesetz U = R*I.
Der Strom einer Elektronischen Schaltung ist aber nicht konstant. Wenn zB das L-Led Blinkt sind das schon 5mA mehr oder weniger. Bei einem Durchschnittverbrauch des Arduino von ca 10mA (angenommen, ohne andere LED oder sonstige Beschaltung) sind das 50% Unterschied. Auch die Spannung am Arduino mit Vorwiderstand von 700Ohm würde von 5V auf 1,5 V heruntergehen (unter der Annahme daß auch da noch 15mA fließen würden) In wahrheit flißen da nicht mehr 15mA sondern weniger weil die Spannung am Arduino auch kleiner geworden ist aber ein Spannungseinbruch auf 4 bis 3V ist realistisch. Da funktioniert keine elektronische Schaltung störungsfrei.

 Die Lösung ist ein 5V Netzteil für den Arduino und die LEDs.

Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 89
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

So ich bin jetzt glaube ich soweit das ich alles kaufen kann:

- 5 Volt Netzteil mit mindestens { 20 RGBs mit 20 mA pro farbe bei 3 Farben  = 1,2 A} => 6 Watt
- 160 x 100 Ohm Vorwiderstand für blau und grün
- 100 x 150 Ohm Vorwiderstand für rot
- 15  x  BC337-40 Transistor http://www.ebay.de/itm/30-x-BC337-40-NPN-Transistor-45V-800mA-625m-W-/251107716198?pt=Bauteile&
           hash=item3a772fac66
- 20  x  RGB Leds http://www.highlight-led.de/bauelemente/leuchtdioden/led_5mm_mehrfarbig_/_blinkend/10_leds_5mm_wasserklar_rgb_4-
           polig_steuerbar_set_i16_316_0.htm
Und da ich das nach dieser Anleitung bauen will http://www.elcojacobs.com/shiftpwm/ brauche ich noch Schieberegister, bin mir nicht sicher aber das sind die richtigen oder? http://www.ebay.de/itm/190736149482?_trksid=p5197.c0.m619

Weil auf der Seite stehen Schieberegister vom Typ 74HC595N und auf dem Chip auf ebay steht MM74HC595N ...

Ich werde einen Arduino nano zum steuern nehmen.

Habe ich irgendwas vergessen oder was übersehen?

Danke und Grüße Nils (:
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20165
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
74HC595N und auf dem Chip auf ebay steht MM74HC595N ...
Sind die gleichen, der Produzent ist verschieden.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 89
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das wollte ich hören danke smiley
Logged

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1393
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wieso brauchst Du 260 Widerstände bei 20 RGB LEDs?
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 89
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ja hats volkommen recht sind nur 60 Widerstände smiley-grin weiß auch nit was ich da gerechnet hab ^^
Logged

Pages: 1 [2] 3   Go Up
Jump to: