Go Down

Topic: Motor über MOSFET und PWM ansteuern zu langsam (Read 2 times) previous topic - next topic

moondryl

Hallo,
ich habe hier gerade folgendes vor mir liegen:
1x Motor
1x n-channel MOSFET (IRF620)
1x Potentiometer
1x Arduino Uno

Was möchte ich machen?
Über analogRead lese ich die Werte von dem Potentiometer ein (funktioniert).
Mit der Funktion map() bekomme ich Werte zwischen 0 und 255 (funktioniert).
Über analogWrite steuere ich den PWM-Ausgang, der zum MOSFET läuft (funktioniert).
Ergebnis: Motor dreht sich wie gewünscht in Abhängigkeit des Potentiometers.

Problem:

Schließe ich den Motor direkt an 3,3V und Masse an dreht er sich schön schnell. Über die MOSFET-Steuerung beträgt die Maximalgeschwindigkeit vielleicht lediglich 50-75%. Woran kann das liegen? Beim nachmessen kommen auch die gewünschten 3,3V an. Also muss es wohl am Strom liegen. Der MOSFET verträgt aber bis zu 6A laut Datenblatt.
Wisst ihr woran es liegen könnte und wie ich mein Problem löse?

Viele Grüße

Dominik

Manawyrm

Nun, ich gehe mal nicht davon aus, dass du ein Oszi hast, demnach würde ich drauf tippen,
dass das Gate des FETs zu groß ist, als das der AVR es im Duty Cycle umladen kann.

Eine Lösung wäre eine diskrete Treiberstufe aus BD139 und BD140 Transistoren.

moondryl

? :)
Leider habe ich kein Oszi, nein.
Den Rest habe ich leider nicht verstanden (Anfänger).
Das waren halt die einzigen, die sie beim großen C gerade da hatten (bis 200V ausgelegt). Würde mir denn ein kleinerer MOSFET etwas bringen?
Z.B. ein MOSFET mit U_DS 20V und I_D 6.4A?
Brauche den MOSFET quasi nur als Schalter für die externe Spannungsquelle (3,3V).

Grüße

Dominik

o_lampe

#3
Oct 02, 2012, 02:53 pm Last Edit: Oct 02, 2012, 02:59 pm by o_lampe Reason: 1
Wichtiger ist, einen MOSFet zu suchen der bei 3,3V UDS überhaupt voll durchschaltet. Ein Transistor wäre bei so niedrigen Spannungen die bessere Wahl.
Wenn du 'Vollgas' gibst, mess mal die Spannung die am FET abfällt. Zur Not einen zusätzlichen Analogeingang zwischen FET und Motor anschliessen, falls kein Voltmeter zur Verfügung steht.
It's not my fault when my Posts are full of Errors. This stupid autocorrection from my browser is set up for german grammar.

uwefed

Welchen Strom zieht der Motor?

2 Probleme:
Gate Threshold Voltage VGS(th) ist etwas hoch um den MOSFET mit 5V sicher voll durchzusteuern.
RDS(on) = 0.55 Ohm ist etwas hoch um den Motor nicht als Vorwiderstand zu dienen.
Welche Spannung hast Du bei PWm 100% zwischen Gate uns Source des Transistors?

Grüße Uwe

Go Up