Pages: 1 [2]   Go Down
Author Topic: Codeschnipsel Erklärung  (Read 1701 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1419
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Poste bitte mal den ganzen Sketch.
Was mich verwirrt ist der folgende Code:
Code:
int wert = tasten[index] + tasten[index] + tasten[index] + tasten[index]+ tasten[index];
Was soll das bewirken, Im Grunde machst Du an dieser Stelle ein
Code:
int wert = tasten[index]*5;
weil Du 5 Mal den gleichen Wert addierst. Dabei soll dann 42 rauskommen?
OK, 42 ist die Antwort auf alle Fragen, das wissen wir wohl alle. :-)
Aber wie kommst Du darauf?
Mario.
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 15
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

in deinem Post hast du folgenen code angeben
Code:
tasten[index-3] * 1000 + tasten[index-2] * 100 + tasten[index - 1 ] * 10 + tasten[index]; 
eklariert war der code 6789
6bekommt den index 0 7 den index1 8 den Index2 und 9den index 3

in den index wird dochder dezimalwert von DTMF gespeichert ? richtig

ich bin davon ausgegangen bei deinem beispiel dass z.B inex 3 damiteinemwertvon 9-3*1000 also 6000 speichert bei
an bei mal den Serialausdruck von DTMF und index sowie ob der WERT bestanden oder falsch ist

6
0
7
1
8
2
falsch
9
3
6
0
7
1
8
2
bestanden
« Last Edit: October 04, 2012, 05:30:54 am by darkvaqero » Logged

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1419
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Nein.

Im Array unter dem index = 0 ist der erste der letzten 4 Tasten also dtfm Wert gespeichert. (tasten[0] = dtfm <- also die 6)
Im Array unter dem index = 1 ist der zweite der letzten 4 Tasten also dtfm Wert gespeichert. (tasten[1] = dtfm <- also die 7)
Im Array unter dem index = 2 ist der dritte der letzten 4 Tasten also dtfm Wert gespeichert. (tasten[2] = dtfm <- also die smiley-cool
Im Array unter dem index = 3 ist der vierte der letzten 4 Tasten also dtfm Wert gespeichert. (tasten[3] = dtfm <- also die 9)

oder einfach tasten[] = { 6,7,8,9}

Es sind also die 4 letzten Ziffern gespeichert, die eingegeben wurden. Mein Beispiel mit dem tasten[index-3] ist etwas umständlich, weil ich erst eine andere Idee hatte. Man kann das Ganze einfacher darstellen.

Du hast im Array, wie oben geschrieben jetzt die 4 Ziffern gespeichert. Das läßt sich aber umständlich vergleichen, daher machen wir einfach eine Zahl daraus (das klappt im übrigen nur, wenn es tatsähclich nicht mehr als 10 verschiedene Ziffern gibt, sind es mehr, klappt das nicht mehr so einfach) . Da wir 4 Stellen haben, gibt es eine tausender, eine hunderter , ein zehner und eine einer-Stelle. Also
6* 1000 = 6000
7*  100 = 700
8* 10 = 80
9 * 1 = 9
--------------------
Summe = 6789 und damit eine Zahl die man super vergleichen kann. So kannst Du dann z.B. auch mehrere Zahlenkombinationen in einem "switch () { case ...}" Konstrukt vergleichen.
Logged

Pages: 1 [2]   Go Up
Jump to: