Go Down

Topic: gelöst MIDI IN Frage (Read 723 times) previous topic - next topic

michi_mak

Oct 06, 2012, 05:23 pm Last Edit: Oct 06, 2012, 07:51 pm by michi_mak Reason: 1
Hallo,
ich hab diverse Anleitungen ausprobiert, um MIDI über den seriellen Eingang einzulesen, keine Anleitung hat funktioniert - kann ich bei den Versuchen den Eingang 0 zerstört haben, und wenn ja, wie kann ich das testen?
Ich hab mir jetzt das MIDI Shield bestellt, und hoffe, dass es dann klappt! Alle Anleitungen mit Optokoppler und ein paar Widerständen haben nichts gebracht. Nicht mal die RX Led blinkt...

uwefed

Quote
... kann ich bei den Versuchen den Eingang 0 zerstört haben, und wenn ja, wie kann ich das testen?


Ja, kannst Du kaputtgemacht haben aber verlang von uns keine Wahrscheinlichkeitsangabe ob er wirklich kaputt ist oder nicht.
Das abzuschätzen bräuchten wir die genaue Schaltung und was Du genau gemacht hast.

Test: Ein Sketch der den Zustand von Eingang 0 ausliest und LED an PIN 13 ausgibt. zB das Beispiel http://arduino.cc/en/Tutorial/Button

Grüße Uwe




michi_mak

ha, der wald vor lauter bäumen und so! ich kann den eingang ja auch digital verwenden so kann ich natürlich testen, ob er noch funktioniert... :smiley-red:
danke.

michi_mak

yup, der ist hinüber...
danke für den fingerzeig!

uwefed

A0 oder D0?
Zum Glück nicht D0 sonst würde der Upload nicht funktionieren.

Hast Du eine negative Spannung auf den Pin gelegt?
Grüße Uwe

michi_mak

D0 bzw RX - uploads funktionieren, aber ich kann keine Schaltzustände an D0 mehr auslesen ( wenn ich statt diesem Eingang einen beliebigen anderen Digitaleingang nehme, funktioniert mein Testaufbau - ich behaupte mal, dass Testaufbau und Sketch in Ordnung sind?! ). Ich hab heute mit MIDI IN experimentiert, diverse Varianten an Optokopplerbeschaltungen ausprobiert, hat aber keine funktioniert ( warum auch immer??? Schaltungen genau nachgebaut und code mit copy paste... ).

uwefed

Ich kann Die nicht sagen wieso die Baispiele nicht funktioniert haben. Bin heute im Raten nicht so gut.
Uwe

michi_mak

wieso die Beispiele nicht funktioniert haben, ist mir im Moment nicht so wichtig - ich hab mir jetzt das MIDI Shield bestellt, damit wird es wohl zumindest elektrisch funktionieren. Die zur Zeit wichtigere Frage ist, ob ich den Eingang D0 RX wirklich geschossen habe - wenn ich Dich richtig verstanden habe, dürften dann auch keine uploads von neuen Sketches mehr möglich sein?!?

uwefed

Ich nehme mal an Du hast einen ArduinoUNO R3 (Ratestunde)
D0 ist RX der seriellen Schnittstelle.
Intern am PIN D0 sind mehrere Shaltkreise angeschlossen: tristater Ausgang mit 2 Transistoren im Totem Pole Schaltung, Gate des Eingangstransitors, Transistor für Aktivierung des internen Pullup Widerstands, Interrupteingang für Interruptquelle 16 und der Eingang des USART der die serielle Schnittstelle macht.
Hast nochmal Glück gehabt daß nicht alles kaputtgegangen ist.
Grüße Uwe

michi_mak

Danke für die Erklärung! Der Wink mit dem Zaunpfahl ist angekommen - ich werde das nächste Mal ( und es wird ein nächstes Mal geben!!! ) Infos zu meiner Hardware geben.
Nochmal Danke!

uwefed

Gut.
Alles Gute mit Deinem MIDI-Projekt.  ;)
Grüße Uwe

daimonea


Ich hab heute mit MIDI IN experimentiert, diverse Varianten an Optokopplerbeschaltungen ausprobiert, hat aber keine funktioniert ( warum auch immer??? Schaltungen genau nachgebaut und code mit copy paste... ).



Auch wenn es dir nicht mehr so wichtig ist. Ein paar mögliche Fehler:
1. Du benutzt Fritzing. Auch wenn dort eine MIDI DIN 5 Buchse abgebildet ist, so ist die Pinbelegung der eines MIDI Male Steckers. Also FALSCH!! Wie übrigens auch in vielen Schaltplänen die sich mit Arduino und Midi im Internet befassen.
2a. Du benutzt keinen Schmitt-Trigger hinter dem Optokoppler und das Signal ist nicht mehr "rechteckig" genug.Signal / Baudrate wird kaputt.
2b. Du benutzt einen Schmitt-Trigger wie den 7414 mit Inverter, aber ebenso eine Invertierende Optokoppler Schaltung. Signal kommt bei dir also verdreht an. Wähle in diesem Fall eine Nicht Invertierende Optokoppler Schaltung.
3. Dein Optokoppler verstärkt zu stark.Arbeitspunkt Widerstand falsch berechnet?
4. Dein Optokoppler ist zu langsam? (wenn auch unwahrscheinlich)

Go Up