Go Down

Topic: Gras Erkennung (Read 4 times) previous topic - next topic

Roeschti

Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, Gras zu erkennen (das Echte, nicht das zum rauchen).
Es geht darum einen Wagen auf einem gemähten Rasen fahren zu lassen, und nur auf dem gemähten Teil. Der Rasen hat ringsum eine Begrenzung aus ungemähtem Gras, dass manchmal etwas höher, manchmal etwas nidrieger ist, aber in jedem Fall immer höher als der
gemähte Rasen. Der Wagen darf nicht in den ungemähten Teil fahren. Es ist auch nicht möglich, eine Begrenzung anzubringen in der Art eines Drahtes oder eines Bandes oder ähnliches.

Bevor ich nun unzählige Sensonren kaufe und ein langes Trial und Error Verfahren starte, wollte ich fragen ob jemand von euch einen Tipp hat wie das funktionieren könnte.


uwefed

Ich stelle mir vor ein Ultraschallsensor oder besser ein optischer Sensor (weil er einen schmaleren meßkegel hat) in der richtigen Höhe und Winkel montiert müßte reichen.
Grüße Uwe

COOL

Hallo Roeschti,
mit optischen Sensoren wird das nichts werden, das längere Gras sich bei Wind bewegen wird und du dadurch unterschiedlichste "Ränder" erhältst. Dir einfachste und zugleich sicherste ist jedoch der "Fahrdraht", den du leicht verlegen kannst.

Gruß Gerd

Roeschti

Vielen Dank euch beiden! Ich dachte mir schon, dass dies nicht so einfach werden wird. Es gibt leider mehrere Schwierigkeiten...der Rasen ist unsere Modellflugplatz Landebahn. Sie ist rund 20m breit und 100m lang. Das ungemähte Land ringsherum gehört einem "schwierigen" Besitzer. Drähte spannen oder verlegen geht nicht wegen dem Besitzer und der Gefahr des verheddern der Flugzeug Fahrgestelle.

Der Sinn des Wagens ist ein Schlepper für die grösseren Flieger, da sie zum tragen zu umständlich und zum schieben am Boden zu mühsam sind. Warum nicht fahren mit dem Flieger? Wegen dem Spritverbrauch. Die Düsenjets haben Kerosin im Tank für etwa 7min Flugzeit. Wenn zum rollen vom Rüstplatz, 50m zur Piste und dann noch etwa 80m nach hinten das Triebwerk läuft, ist bis zum abheben 30% des Kerosins verbraucht.

Der Wagen dient dazu, die Flugzeuge zu auf die Startposition zu ziehen. Anschliessend soll er selber wieder zurück fahren. Das ziehen erfolgt halb-automatisch dh bekommt Fahranweisungen via Bluetooth von einem Smartphone anhand der Neigung, da der Pilot mit dem Wagen mitläuft. Wird das Smartphone zB nach vorne gekippt, fährt er vorwärts. Das selbständige zurück fahren erfolgt via GPS und Kompass. Der Kompass dient dazu den Wagen exakt in der Spur zu halten, das GPS zeigt den Weg zum nächsten Waypoint, wo er 90 Grad rechts abbiegen muss. Da das GPS nur 2m genau ist, kann es passieren, dass der zu früh oder zu spät in die Kurve fährt. Deshalb könnte es passieren, dass er über den Pistenrand hinausfährt, da der Weg zum Rüstplatz nur 2m breit ist. Er soll deshalb merken, dass er am Pistenrand ist und somit eine Kurskorrektur vornehmen.

Warum das Ganze nicht einfach mit einer normalen RC Fernsteuerung ausrüsten und komplett manuell fahren? Das ist zu einfach, da fehlt die Herausforderung  XD

uwefed

Wieso spannst Du nicht ein Stahlseil und ziehst den Wagen über das Seil hin und her. So kannst Du auch einen Stationären Antrieb mit 230VAC realisieren und der Wagen fährt einen genau definierten Weg.
Grüße Uwe

Go Up