Go Down

Topic: Gras Erkennung (Read 4 times) previous topic - next topic

Realizer

Die Idee mit dem im Boden eingelassenen Induktionsdraht, finde ich von den bisher abgegebenen Ideen am Besten. Wenn man aber nicht viele hundert Meter "einstechen" will, dann könnte man auch rostfreie Nägel alle 50 - 100 cm in den Boden einschlagen. Ähnlich Zeltheringen. Der Sensor, der am Gefährt angebracht werden müsste, sollte dementsprechend links und rechts einen gewissen Bereich "abscannen" können um die Richtungsabweichung festzustellen. Der Rest wäre dann vermutlich nur noch eine Frage einer ausgeklügelten Fahrsoftware.
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

COOL

Hallo @Realizer,
ist doch nicht schlimm - habe ich schon zuvor drauf hingewiesen
Quote
Man kann sich eine Verlegemaschine leihen oder sich einfach einen Rasenkantenschneider kaufen http://www.robi2mow.at/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=60&Itemid=81


Gruß Gerd

Realizer

Ah, ok... sorry, das ist wohl an mir vorbeigegangen ;)
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

Udo Klein

Quote
Wenn zum rollen vom Rüstplatz, 50m zur Piste und dann noch etwa 80m nach hinten das Triebwerk läuft, ist bis zum abheben 30% des Kerosins verbraucht.


Ihr braucht keinen Schlepper, Ihr braucht ein Katapult ;)
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Megaionstorm

Existiert das Fahrzeug in irgendeiner Form ?
Oder ist es noch reine Planung ?
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Go Up