Go Down

Topic: Mit welchem Arduino soll ich anfangen? (Read 76802 times) previous topic - next topic

sschultewolter

Pins wäre eigentlich sinnvoller gewesen. Zum Beispiel bei vielen RN-Controll Platinen. Hier wird meist immer ein ganzer Port auf einen 10poligen Wannenstecker herausgeführt. Gleiches gilt dann auch für I2C, SPI, ...

Man ist nicht mehr auf die Shields angewiesen, die manchmal etwas unflexibel sind.

Jedoch gehe ich davon aus, dass man sich irgendwann auf Buchsen geeignigt hat, da diese einfacher zum Stapeln mehrerer Shields geeignet sind.

Man sollte immer im Hinterkopf behalten, die ganzen Geschichten mit Buchsen, Pins etc. stellen lediglich die Entwicklungs/Prototyphase da. In fertigen Produkten kommt sowas eigentlich eher selten bis garnicht vor.

Würde ich ein Gerät kaufen, bei dem ich im inneren einen Arduino/Klone finde, würde ich darauf schließen, dass sich hier der Ersteller wenig Mühe oder aber der Kenntnisstand einfach zu gering war, so etwas professionell zu erledigen. (Ausgeschlossen sind davon die Privaten Projekte für einen selber, oder die man im Bekanntenkreis für lau weiterreicht).
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

sth77

Würde ich ein Gerät kaufen, bei dem ich im inneren einen Arduino/Klone finde, würde ich darauf schließen, dass sich hier der Ersteller wenig Mühe oder aber der Kenntnisstand einfach zu gering war, so etwas professionell zu erledigen. (Ausgeschlossen sind davon die Privaten Projekte für einen selber, oder die man im Bekanntenkreis für lau weiterreicht).
Das ist schade, dass du so denkst. Schau dir mal die schönen Arduino AtHeart-Projekte an: https://www.arduino.cc/en/ArduinoAtHeart/Products
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzter Eintrag: Diamex-ISP in der aktuellen Arduino-IDE 1.6.4

sschultewolter

Hallo sth,

das ist doch genau das was ich meine. Die Produkte (überwiegend) sind doch genau auf deren Einsatzbereich angepasst. Ich sehe dort nirgends einen Nano, Pro Mini ... der irgendwo auf einer weiteren Platine gesteckt ist.
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

sth77

Hallo sth,

das ist doch genau das was ich meine. Die Produkte (überwiegend) sind doch genau auf deren Einsatzbereich angepasst. Ich sehe dort nirgends einen Nano, Pro Mini ... der irgendwo auf einer weiteren Platine gesteckt ist.
Ach so meinst du das, dann habe ich deine Aussage falsch interpretiert. Wobei natürlich einige kommerzielle 3D-Drucker auch auf einen Arduino Mega2560 setzen. Was hinsichtlich der leichten Umprogrammierung durch den Anwender gar keine schlechte Entscheidung ist.
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzter Eintrag: Diamex-ISP in der aktuellen Arduino-IDE 1.6.4

FFox

Hallo miteinander,

ich möchte etwas mit einem Hotend erwärmen und gleichzeitig etwas wiegen, welches Board reicht für diese Anschlüsse?


- Wägezelle über einen Hx711 ( https://cdn.sparkfun.com/datasheets/Sensors/ForceFlex/SparkFun_HX711_Load_Cell_v10.pdf )
- Heizwiderstand ( Vishay Power Resistor 6,8 Ohm/3 Watt )
- Thermistor ( Honeywell, 100k, Toleranz: 5% )

Ebenfalls möchte ich die Daten über USB (Stromanschluss) auch an einen PC übertragen.

Meiner Recherche nach eignet sich für mein Projekt das Arduino Uno am besten. Bevor ich es bestelle, wollte ich aber nochmal nachfragen, ob alles so passt.


Mit freundlichen Grüßen

FFox


michael_x

Was mit deinem 3W / 6.8 Ohm Heizelement passieren soll, ist mir unklar.
Den kannst du weder an einen UNO noch an irgend einen anderen MicroController direkt anschliessen.
Auch eine PC-USB Schnittstelle ist damit wohl überm Limit.

FFox

Hallo michael_x,

danke für die konstruktive Kritik...

Den Heizwiderstand wollte ich über einen MOSFET steuern. Habe diesbezüglich noch nicht den richtigen rausgesucht.


Schöne Grüße

Ffox

Go Up
 


Please enter a valid email to subscribe

Confirm your email address

We need to confirm your email address.
To complete the subscription, please click the link in the email we just sent you.

Thank you for subscribing!

Arduino
via Egeo 16
Torino, 10131
Italy