Go Down

Topic: Problem mit Steuerung von 8 LEDs mit 74HC595 (Read 679 times) previous topic - next topic

Vaylen

Hallo  :)
ich wollte mich mal mit IC's beschäftigen (die Thematik Elektronik ist noch Neuland für mich) und habe die diese Schaltung nachgebaut und den angegebenen Sketch auf den Arduino Uno hochgeladen. Leider funktioniert das ganze nicht, nicht eine LED leuchtet. Nach dem ich eine gefühlte Ewigkeit nach Fehlern in der Verkabelung gesucht (und nicht gefunden) habe bin ich nun fast am Verzweiflen.
Die Kabel und den IC habe ich bereits ausgetauscht um einen Defekt auszuschließen.
Bilder meiner Schaltung seht ihr hier:
http://imgur.com/QNlQttu
http://imgur.com/IayQQhZ
http://imgur.com/YDnsYAt
Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte,
Grüße

Serenifly

LEDs richtig herum gepolt?

Das kürzere Beinchen, die flache Seite am Gehäuse, oder das größere Substrat innen ist Minus:
http://www.lbruning.com/shop/wp-content/uploads/2013/09/1000px-LED_5mm_green_en.svg_.png

Vaylen

Nochmal nachgeschaut, ja sind richtig herum gepolt.

Eisebaer

hi,

versuch's mal nach dieser anleitung:

http://arduino.cc/en/Tutorial/ShiftOut

funktioniert hundertprozentig und ist einfacher aufgebaut.

gruß stefan

pylon

Quote
Nochmal nachgeschaut, ja sind richtig herum gepolt.


Wenn ich mit die oberste grüne LED auf dem ersten Bild anschaue, bin ich mir ziemlich sicher, dass die abgeflachte Seite der LED auf der Seite von 5V ist und nicht auf der GND bzw. jener des Schieberegisters. Ist das Bild einfach zu ungenau oder hast Du etwas Falsches überprüft?

Eisebaer

hi, pylon,

Quote
nicht auf der GND bzw. jener des Schieberegisters


les' ich Dich jetzt falsch?

auf der schieberegister-seite ist nicht GND beim 74HC595...

gruß stefan


Vaylen

Ich war auch gerade etwas verwirrt. Die flache Seite liegt jedenfalls am GND.
Das vorgeschlagene Tutorial werde ich gleich mal in Angriff nehmen, danke dafür!

Serenifly


auf der schieberegister-seite ist nicht GND beim 74HC595...

Es geht so oder so. Man kann die sowohl als Stromsenke als auch Stromquelle betreiben. Stromquelle ist lediglich einfacher weil man die Zustände nicht invertieren muss.

Eisebaer

ha! wieder was gelernt. ich hab' sie immer nur als quelle benutzt.

jedenfalls, vaylen, die leds kannst Du zum probieren auch einfach umdrehen, da geht nichts kaputt.
wenn Du die LEDs mit voller leistung (und alle auf einmal) betreibst, bist Du übrigens außerhalb der spezifikation des schieberegisters. aber so beim testaufbau ist das nicht schlimm. es kann höchstens der 595er abrauchen, aber gehört hab' ich noch nie, daß das wirklich passiert ist.

falls Du, nachdem das erstmal funkt, lust hast, eine library einzubinden, nur so zum lernen, kannst Du mit ShiftPWM mit dem gleichen aufbau die leds einzeln dimmen.

willkommen im forum und gruß stefan

Vaylen

kurze Rückmeldung: es funktioniert, danke  :)
könntest du 
Quote
wenn Du die LEDs mit voller leistung (und alle auf einmal) betreibst, bist Du übrigens außerhalb der spezifikation des schieberegisters.
erläutern?

Eisebaer

naja, von nichtelektroniker zu nichtelektroniker:

jede led "verbraucht" eine gewisse strommenge, und acht standardleds verbrauchen ein wenig mehr, als der 74HC595 laut datenblatt liefern kann. gab's schon einige diskussionen zwischen leuten, die es genau nehmen, und anderen, die das lockerer sehen.

natürlich sind da sicherheiten drin. wenn in einem aufzug steht, daß er bis 320kg sicher ist, stürzt er bei 321 ja auch nicht ab...

aber in einem dauerbetrieb würde ich auf nummer sicher gehen, also zb. ULN2803 ICs dazwischenschalten, das zeuch kostet ja nix.  bevor Du teile kaufst, frag hier im forum nach, was man wo günstig bekommt. bei Deinen teilen heißt das:

50 leds um 2,43
20 ULN2803 um 5,89
50 74HC595 um 6,73

hab' ich alle von ebay china versandkostenfrei. vielleicht weißt Du es ja, aber ich hab' wie viele andere erstmal zuviel bezahlt.

gruß stefan

Vaylen

Danke für die Erklärung. Ich nehme an ich müsste in diesem Fall die 8 Outputs eines '595 mit den Inputs des ULN2803 sowie die Outputs des ULN2803 mit den LEDs verbinden?

Serenifly

Der 74HC595 macht 70mA pro IC. Macht bei 8 LEDs 8,75mA pro LED. 10mA mag da auf Dauer noch gehen, aber mit den üblichen 20mA würde ich das nicht betreiben.

Bei den ULNs musst du lediglich aufpassen, dass da nur Strom hinein fließen kann. Du musst also Minus der LED an das IC anschließen und die andere Seite über eine Widerstand an Plus. Die LEDs gehen aber weiterhin an wenn am Eingang Plus anliegt.

Aber wie gesagt, wenn es nur ums Spielen und Ausprobieren geht kann man es auch mal ohne machen.

uwefed

Zur Vollständigkeit (von einem der's genaunimmt, weil er ja gute Ratschläge geben will)
Der Vorwiderstand der LED kann sowohl zwischen LED und Versorgungsspannung als auch zwischen LED und ULN2803 Ausgang geschaltet werden.
Grüße und Servus nach Wien
Uwe

Go Up