Pages: 1 ... 3 4 [5] 6   Go Down
Author Topic: Arduino + TLC5940  (Read 9359 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Servus,

also ich habe den 8,2kOhm Widerstand "wieder eingebaut" und auch dem Bild hinzugefügt.

Hab das ganze heute ma so zusammen gestekt und getestet, FUNKTIONIERT!!! smiley

Cool, endlich.

Dann habe ich den 10kOhm Widerstand eingebaut und glaub damit habe ich den Nano gekillt, seit her geht nichts mehr, vieleicht falsch verbunden, keine Ahnung, der Nano lässt jedenfalls alle Lichter aus, ohne Kabelanschlüsse nur an USB Angeschlossen hat er kurz noch geblinkt, jetzt glühn seine LEDs nur noch ein wenig. Denke der ist hinnüber, richt auch komisch. Alles an den Mega angeschlossen, geht wieder.

Werde mir morgen das mal mit dem 10kOhm wieder anschauen und den nächsten Mega killen! smiley hab ja noch 2 smiley

Im Anhang das "neue" Bild.



* Schaltung.JPG (171.27 KB, 986x885 - viewed 57 times.)
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Narbend,

habe es jetzt endlich mal geschafft, von dem Testaufbau zu einem ersten "Platinen" Aufbau geschafft.

Bei einem weiteren Testaufbau auf Platinen ist mir aufgefallen, dass "AUS" nicht ganz aus schaltet, es fließen weiter ca. 6V

Woran könnte das liegen?

Hab's auf nem breathboard wieder versucht, da hab ich das selbe.

Hat jemand ne Idee?
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

keiner mehr da?

Die LED Stripe geht aus, wenn der TLC "EIN" Schaltet. Da dann der Strom der auf dem Transistor liegt, dann über den TLC "abgeleitet" wird.

Also wird hier wohl nicht alles abgeleitet und etwas schaltet den Transistor, bzw. er sperrt nicht 100% also muss ich ja wohl "nur" die Widerstände auswechseln. Aber ich bin mir nicht sicher welchen der 2 und auch nicht ob größer oder kleiner.

Ich tendire dazu den 2.2kOhm Widerstand vor der Base des Transistors hoch zu setzten, damit am Transistor noch weniger ankommt und er 100% sperrt, oder?

Bitte erneut um hilfe.

danke, gruß Sven
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ich bin gerade etwas "enttäuscht" und verwirrt.

Sonst wird hier doch auch immer schnell, kompetent und nett weitergeholfen, warum wird auf einmal nichts mehr geantwortet oder geholfen.

Weiß keiner weiter? Fehlen euch Informationen?

Schon jetzt einmal danke für eure Hilfe.

gruß Sven
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 271
Posts: 21939
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Narbend,

habe es jetzt endlich mal geschafft, von dem Testaufbau zu einem ersten "Platinen" Aufbau geschafft.

Bei einem weiteren Testaufbau auf Platinen ist mir aufgefallen, dass "AUS" nicht ganz aus schaltet, es fließen weiter ca. 6V

Woran könnte das liegen?

Hab's auf nem breathboard wieder versucht, da hab ich das selbe.

Hat jemand ne Idee?
Wie mißt Du die 6V?
Welche Spannung hast Du zwischen Basis des Transistors und Masse?
Es könnte sein daß diese Spannung bei eingeschalteten TLC-Ausgang nicht unter 1,4V geht (ich nehme an Du verwendest den TIP121). Falls DIe Spannung nicht genügend klein wird damit der Transistor sperrt dann schalte eine Silizium-Diode (zb 1N4148) in Durchlaßrichtung zwischen TLC-Ausgang und Basis Transistor.

Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hey,

5V fließen über den 2.2k Widerstand in die Basis oder in den TLC.

Ja ist ein TIP121.

Die 6V habe ich direkt an der LED Strip gemessen, das ist also der Strom den der Transistor wohl mit PWM 4095 noch schaltet.

Also einfach mal den 2,2k Widerstand erhöhen, dann sollte ja weniger zur Basis fließen und nicht mehr schalten.

gruß
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 271
Posts: 21939
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Spannung fließt nicht; Strom fließt.

Entschuldige, ist mir erst jetzt aufgefallen.
Das Verhalten ist richtig.
Der Transistor sperrt wenn der TLC den Ausgang "einschaltet" (den Ausgang auf Masse zieht)

Wenn Du das Diagramm auf Seite 13 von http://www.ti.com/lit/ds/symlink/tlc5940.pdf anschaust dann siehst Du daß während des BLANK-Impulses der Ausgang ausschaltet und somit der Transistor leitet und die LED ansteuert. Den BLANK Impuls braucht es damit ein neuer PWM-Zyklus startet. Also wird bei PWM von 100% der Ausgang kurzzeitig ausgeschaltet und somit die LED eingeschaltet.

Abhilfe:
* Ein zusätzlicher Transistor und 2 Widerstände um das Signal zu invertieren
* mein PCA9685

Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Servus,

Ich war die ganze Zeit auf dem falschen weg? Sehr sehr schade und ärgerlich.

Leider verstehe ich beide deine Ansätze nicht ganz.

Wie müsste ich mit weiterem Transistor und Widerstand das Signal invertieren?

Worin unterscheidet sich der PCA9685 zum TLC5940 und wo finde ich ein gutes Tutorial um diesen mit dem arduino anzusteuern?

Kann doch nicht so kompliziert sein, ein paar LED Stripes mit dem Arduino zu schalten, dimmen und mischen.

Gruß
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 271
Posts: 21939
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Versuchs mal probeweise mit einem zusätzlichen Transistor und sieh dan weiter:
Nimm einen NPN Transitor und schließ den Emittor auf Masse, die Basis an den AUgang TLC. Ausgang TLC mit 2,2KOHm auf +5V und collektor Transisto auf +5V. Kannst es mit einem TIP121 Versuchen und dann wenns funktioniert mit einem zb BC337 oder anderen NPN Transistor. Notfalls eine Diode in reihe zur Basis.
Basis TIP121 auf Collektor des anderen Transistors.

Der TLC5940 hat Konstantstromsenken als Ausgänge ( Konstantstrom von + Versorgungsspannung über Ausgang gegen Masse) Der PCA9685 ha Totem-Pole Ausgänge ( schaltet auf H und L) und I2C Interface.

Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Servus Uwe,

wir können auch gerne noch hier etwas weiter Diskutieren, vieleicht kommen wir ja noch auf eine Lösung.

Also, seit unserem letzten Post, habe ich folgendes versucht.

Ich habe den 2,2kOhm Widerstand durch verschiedenste größere Ausgetauscht, in der hoffnung (ich weiß du sagtest das klappt nicht) dass der TLC bei "4095" doch aus schaltet. Das hat leider nicht geklappt.

Dann habe ich gedacht, nungut, wenn er bei "4095" irgend ein komisches Signal mit schickt, weswegen die LED Stripes noch glimmt, versuch es mal mit "4094". Das hab ich dann auch mit "4090" - "4094" gemacht, da haben die LED Stripes ebenfalls noch geglimmt.

Das mit dem Zusätzlichen Transisotr habe ich leider absolut nicht verstanden, wäre es zu viel "verlangt" ein kleines Schaltbild zu zeichnen und mir zu zeigen, dann versuche ich das auch gerne nach zu bauen.

In dem anderen Post, sagst du etwas von anderen Controllern, was hats damit auf sich?

Nun noch für mich zum Verständnis, warum glimmt die LED Stripe bei "4095"?

gruß Sven
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 271
Posts: 21939
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Da das PWM-Signal am Ausgang auch bei 100% PWM on (= 4095) wegen des BLANK-Impulses immer kurzzeitig augeschaltet wird haben wir den ausgang der nicht dauernd eingeschaltet ist (= auf LOW gezogen wird) ist sondern kurzzeitig Ausgeschaltet wird. Durche den 2,2kOhm Pullup-Widerstand wird darum das Signal kurzzeitig HIGH und der Transistor schaltet Durch und kurzzeitig leuchtet die LEDs auf.

Abhilfe schafft ein zusätzliches negieren des Signals. Das amcht schon einmal der Transistor. Ein 2.Transistor macht das nochmal und alles ist in ordnung. Du hast 100% aus aber nicht mehr 100% ein sondern nur mehr 99,5% aber das sieht man nicht.

Schalte einen 2. Transistor mit JP1 an TLC-Ausgang mit 2,2kOhm Pullupwiderstand und die Basis des Transistors der die LED ansteuert an JP2.


Hab kein besseres Schaltbild gefunden:

Die LED mit Vorwiderstände hängen statt R4 am Transistor. Auch braucht es keine 2 Verschiedenen Versorgungspannungen.

Grüße Uwe
« Last Edit: December 16, 2012, 02:11:56 pm by uwefed » Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Servus Uwe,

hab mal versucht das nach zu "Zeichnen" damit ich es auch verstehe.

Kommt das hin? Welchen Widerstand sollte ich da nutzen? 2.2kOhm?

gruß


* schaltung2.2.JPG (86.16 KB, 490x833 - viewed 36 times.)
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

glaube die zeichnung war falsch, hier die neu.

passt das so?

ach noch zur info. die pins des transistor von rechts nach links 1, 2, 3 | 1 = Base, 2 = Collector, 3 = Emitter. Ist ein TIP121 immernoch.

gruß


* Unbenannt.JPG (96.22 KB, 589x861 - viewed 38 times.)
« Last Edit: December 16, 2012, 02:42:47 pm by daMeier » Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 271
Posts: 21939
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Es fehlt der Widerstand vom Ausgang TLC auf +5V und zur Vollständigkeit bevor jemand auf falsche Ideen kommt der Vorwiderstand des LEDs.
Beispiel für Transistorwahl:
T1 ein BC337
T2 der TIP121
ps: Die Pinbelegung der Transistoren hab ich nicht kontrolliert.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ok,

aber ich verstehe nicht, wie das gehen soll, so ist der Ausgang des TLC mit widerstand an der Base des Transistors, ich dachte aber dort müsste man + auflegen, der Ausgang des TLC ist aber doch -. Aber wenn ich den widerstand von +5v an den Ausgang des TLC baue, dann ist es doch so wie bei der "alten" Schaltung, oder?

Auch weiß ich nicht, was diese Schaltung an meinem Problem ändert. Ich dachte so würde "an, 4095" auch an bei der LED bedeuten, aber ich sehe es nicht smiley-sad im Prinzip ist das doch die selbe Schaltung wie vorher, nur das ich anstelle der LED Stripes einen Transistor schalte, der wiederum eine LED Stripe schaltet, mein Problem bleibt aber doch, oder?

Keiner aus der Nachbarschaft der mir helfen könnte da? smiley-sad

Wo hängt mein Verständnis nun wieder? smiley
« Last Edit: December 16, 2012, 03:45:33 pm by daMeier » Logged

Pages: 1 ... 3 4 [5] 6   Go Up
Jump to: