Pages: 1 2 [3] 4   Go Down
Author Topic: Steuerung Panoramakopf  (Read 7018 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Forum Moderator
BZ (I)
Online Online
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21665
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

http://www.drachenforum.net/forum/Zahnraeder-Servomontage-t44282.html
http://www.drachenforum.net/forum/Zahnrad-Servermontage-Futaba-t60761.html
http://www.immersionsflug.de/index.php?a=129 mal nachfragen wann lieferbar.

Such auch nach "KAP RIG" (Kite area photography)

http://nodna.de/Servozahnrad-Metall-48pitch-fuer-Hitec-Servos-15-20-24-30-36 ich weiß aber nicht welches Modul 48pitch ist.

Man findet servocity in Deutschland aber Sauteuer.

Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 27
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

http://www.drachenforum.net/forum/Zahnraeder-Servomontage-t44282.html
http://www.drachenforum.net/forum/Zahnrad-Servermontage-Futaba-t60761.html
http://www.immersionsflug.de/index.php?a=129 mal nachfragen wann lieferbar.

Such auch nach "KAP RIG" (Kite area photography)

http://nodna.de/Servozahnrad-Metall-48pitch-fuer-Hitec-Servos-15-20-24-30-36 ich weiß aber nicht welches Modul 48pitch ist.

Man findet servocity in Deutschland aber Sauteuer.

Grüße Uwe


Hallo Uwe,
auf die beiden Zahnräder von Servocity bin ich auch gestoßen. Aber aufgrund der hohen Lieferpreise und teilweise sogar keine Lieferung nach D bin ich davon abgekommen. Ich habe mir gerade einmal ein Getriebe mit einer Übersetzung von 1:3,5 konstruiert. Dadurch komme ich bei einem Drehmoment von 183Ncm = > 1,83Nm auf ein Drehmoment von <6Nm was sicherlich überdimensioniert ist aber lieber bin ich auf der sicheren Seite was den Motor angeht und er ist unterfordert als dass er es nicht bewegt bekommt.

Hier der Servo: http://www.globe-flight.de/Hitec-HS-785HB-Segelwindenservo-1260

Da dieser aber kein Metallgetriebe hat werde ich lieber noch genauer schauen was es für alternativen gibt.

Ich werde auch mal testen die Zahnräder mit unserem 3D-Kunststoffdrucker anzufertigen. Ich bezweifle aber, dass das Material der Belastung standhält. Aber für erste Tests sollte es funktionieren.



Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 27
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Zusammen,
ich habe mal wieder eine Frage zur Auslegung der Bauteile.

Ich habe mich nun für einen Segelwindenservo entschieden, da ein normaler Servo mit entsprechendem Drehmoment ähnlich viel kostet und ich mir dadurch das hacken sparen kann. Soweit ich das sehe kann ich die Position des Segelwindenservos direkt abfragen und benötige nicht noch einen separaten Poti. Ist das richtig?

Desweiteren stellt sich mir die Frage ob ich die beiden Segelwindenservos direkt mit dem Arduino Mega ansteuern kann? Auch mit entsprechender Positionierung und ca. 3,5 Umdrehungen des Servos. Oder benötige ich hierfür noch ein separates Shield / Steuerung?

Anfangs wollte ich alles über ein LCD-Shield und entsprechende Tasten steuern. Mittlerweile bin ich davon abgekommen und würde es gerne über ein Android Smartphone steuern. Da die verfügbaren Smartphones aber alle keine USB-Hosting unterstützen, werde ich zwangsläufig auf ein USB-Host-Shield zurückgreifen. Welches könnt Ihr mir empfehlen?

Viele Grüße
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 47
Posts: 2321
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Du kannst die Position des Servos direkt vorgeben, einen speziellen Treiber bzw. ein zusätzliches Shield benötigst du nicht. Mit servo.read() kannst du auch die Position wieder auslesen - an sich sinnlos, weil das ja die Position ist, die du bereits mit der write()-Funktion vorgegeben hast.
Mit USB-Host-Shields habe ich keinerlei Erfahrung, wenn die Smartphone-Steuerung das Hauptanliegen ist, kannst du auch einen BT-Adapter verwenden. Das habe ich hier mal probeweise gemacht: http://arduino.cc/forum/index.php/topic,79916.0.html
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Forum Moderator
BZ (I)
Online Online
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21665
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Meines wissens gibt es keine Positionsrückmeldung vom Servo an die Steuerelektronik. Der Servo fährt auf die mit dem PPM-Signal übermittelte Sollposition.
ansonsten: http://www.openservo.com/ Ein Oprn Source Projekt Servos digital anzusteuern (auch digitale Modelbauservo werden mit PPM "analog" angesteuert, nur die interne Signalverarbeitung funktioniert Digital)

Grüße Uwe
« Last Edit: November 21, 2012, 06:44:37 am by uwefed » Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 27
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Meines wissens gibt es keine Positionsrückmeldung vom Servo an die Steuerelektronik. Der Servo fährt auf die mit dem PPM-Signal übermittelte Sollposition.
ansonsten: http://www.openservo.com/ Ein Oprn Source Projekt Servos digital anzusteuern (auch digitale Modelbauservo werden mit PPM "analog" angesteuert, nur die interne Signalverarbeitung funktioniert Digital)

Grüße Uwe

Wenn ich beispielsweise den Motor so lange drehen lasse wie eine Taste gedrückt ist,  könnte ich ja anhand der Länge des Tastendrucks Rückschlüsse auf die Position schliessen und diesen Wert als Endposition verwenden?

Hintergrund ist folgender: Ich positioniere die Kamera an meiner gewünschten Startposition für das Panorama einfach durch das platzieren des Stativs. Dann möchte ich, während eine Taste gedrückt ist, den Motor drehen lassen. Sobald ich meine gewünschte Position erreicht habe und die Taste loslasse soll diese Position abgespeichert werden. Anhand dieses Endwinkels und der Brennweite wird mit einer hinterlegten Formel der Schrittwinkel pro Bild berechnet. Mit einem anderen Taster wird die Aufnahme gestartet. Beim Starten soll der Motor dann in die Startposition fahren und von dort aus schrittweise die Kamera drehen und auslösen. Um die Kamera auszulösen möchte ich einen normalen Fernauslöser mit Kabel verwenden bei welchem ich nur den Stecker und das Kabel verwende und über den Arduino ansteuere. Anfangs wollte ich es mit einer IR Diode oder über USB realisieren aber ich finde die Kabel Lösung am einfachsten umzusetzen.

Um den Programmieraufwand zur Positionsabfrage geringer zu halten wäre es aber sicher einfacher an die Drehachse der Kamera einen 10-Gang Poti anzubringen um anhand dessen Position die genaue Rückmeldung des Winkels zu erhalten. Vor allem erhalte ich so den Winkel der Kamera und muss nicht noch den Winkel des Servos mit der Übersetzung umrechnen, wäre zwar auch kein großer Aufwand aber mit Poti denke ich ist es allgemein einfacher.

Was meint Ihr dazu?

Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 47
Posts: 2321
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich glaube nicht, dass sich der zusätzliche mechanische Aufwand lohnt, ein Poti einzubauen. Auf Knopfdruck lässt du einfach eine "Winkelvariable" hoch- bzw. runterzählen. Der Variablenwert erlaubt ja direkte Rückschlüsse auf die Position.
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 27
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich glaube nicht, dass sich der zusätzliche mechanische Aufwand lohnt, ein Poti einzubauen. Auf Knopfdruck lässt du einfach eine "Winkelvariable" hoch- bzw. runterzählen. Der Variablenwert erlaubt ja direkte Rückschlüsse auf die Position.

Das hatte ich letztensmal versucht aber nicht hinbekommen aber ich denke auch dass es möglich sein sollte. Ich wollte damals mit einem Taster die Variable pro Tastendruck um 5° hochzählen lassen und mit einem anderen Taster die Drehung des Servos starten. Mit SerialPrint habe ich dann die Variable ausgelesen, dies hat funktioniert aber irgendwie hat der Servo die Variable nicht als Drehwinkel angenommen.

Da ich den Arduino Uno letztens zurückgeschickt habe, den Arduino Mega aber noch nicht bestellt habe konnte ich seither auch nicht weitertesten.

Ich habe damals die Standard Servo Library benutzt. Vielleicht kann man die Funktion mit einer anderen Library auch besser umsetzen.
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 47
Posts: 2321
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich dachte auch nur an die Servo-Bibliothek, wie sie in der Arduino-IDE enthalten ist. smiley
Wenn dir die passende Hardware noch fehlt, würde ich nicht zwangsweise auf den Arduino Mega 2560 setzen. Ein Uno reicht meines Erachtens völlig, wenn du nach wie vor mit der USB-Host-Funktion liebäugelst, kommt auch der Arduino ADK in Frage. Oder wie oben angesprochen Bluetooth, oder, oder, oder... smiley-wink
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 27
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich hatte den Arduino Uno und wollte anfangs über ein LCD-Keypad Shield und Motorshield die beiden Servos steuern. Da aber das LCD-Shield und das Motorshield die selben PINs belegen auch so eine vielzahl der PINs bereits belegt waren, habe ich das Arduino Uno zurückgeschickt und will nun auf Grund der höhren Anzahl an PINs auf das Mega ausweichen.

Da ich die Einstellungen weiterhin an der Kamera vornehmen möchte und das Bild über das Liveview der Kamera kontrollieren möchte würde mir die USB-Variante ausreichen. Es muss daher nicht kabellos funktionieren.

Allerdings gebe ich Dir recht wenn ich nun auf das LCD-Shield und die Taster verzichte und die Servos direkt über das Arduino anspreche und keine Poti's verwende sollte die anzahl der Pins am Uno ausreichen.

Welche Vorteile hat der ADK gegenüber dem Mega?
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 47
Posts: 2321
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Welche Vorteile hat der ADK gegenüber dem Mega?
Wie im Link beschrieben:
Quote
It has a USB host interface to connect with Android based phones, based on the MAX3421e IC.
Wollte nur nochmal auf die vorher gewünschte USB-Host-Funktion Bezug nehmen.
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Munich/Germany
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 11
Posts: 643
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich hatte den Arduino Uno und wollte anfangs über ein LCD-Keypad Shield und Motorshield die beiden Servos steuern. Da aber das LCD-Shield und das Motorshield die selben PINs belegen auch so eine vielzahl der PINs bereits belegt waren, habe ich das Arduino Uno zurückgeschickt und will nun auf Grund der höhren Anzahl an PINs auf das Mega ausweichen.
Ich kann für so einen Fall nur immer den Pololu MicroSerialServoController empfehlen.
Der wird über eine Serielle Schnittstelle gesteuert (SoftwareSerial reicht). Da Du nur senden musst, kommst Du somit am Arduino mit einem einzigen Pin aus.
Weitere Vorteile:
Kann bis zu 6 Servos gleichzeitig steuern.
Der Arduino muss nur ein paar Kommandos schicken, der Controller macht den Rest.
Er kann Ramping (weiches Anfahren des Servos), dadurch werden die Bewegungen wesentlich flüssiger.
Der Windenservo schafft damit etwas mehr als 9 Umdrehungen (mit dem Arduino direkt gehen nur 7).
Einziger Nachteil: zusätzliche Kosten
Logged

_______
Manfred

Forum Moderator
BZ (I)
Online Online
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21665
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Um den Programmieraufwand zur Positionsabfrage geringer zu halten wäre es aber sicher einfacher an die Drehachse der Kamera einen 10-Gang Poti anzubringen um anhand dessen Position die genaue Rückmeldung des Winkels zu erhalten. Vor allem erhalte ich so den Winkel der Kamera und muss nicht noch den Winkel des Servos mit der Übersetzung umrechnen, wäre zwar auch kein großer Aufwand aber mit Poti denke ich ist es allgemein einfacher.

Was meint Ihr dazu?
Ich würde den 10-Gang Poti auf die Servoachse montieren oder mit einem Zahnrad auf dem Poti die Drehung abgreifen und so einen größeren Ausschlag haben.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 27
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich hatte den Arduino Uno und wollte anfangs über ein LCD-Keypad Shield und Motorshield die beiden Servos steuern. Da aber das LCD-Shield und das Motorshield die selben PINs belegen auch so eine vielzahl der PINs bereits belegt waren, habe ich das Arduino Uno zurückgeschickt und will nun auf Grund der höhren Anzahl an PINs auf das Mega ausweichen.
Ich kann für so einen Fall nur immer den Pololu MicroSerialServoController empfehlen.
Der wird über eine Serielle Schnittstelle gesteuert (SoftwareSerial reicht). Da Du nur senden musst, kommst Du somit am Arduino mit einem einzigen Pin aus.
Weitere Vorteile:
Kann bis zu 6 Servos gleichzeitig steuern.
Der Arduino muss nur ein paar Kommandos schicken, der Controller macht den Rest.
Er kann Ramping (weiches Anfahren des Servos), dadurch werden die Bewegungen wesentlich flüssiger.
Der Windenservo schafft damit etwas mehr als 9 Umdrehungen (mit dem Arduino direkt gehen nur 7).
Einziger Nachteil: zusätzliche Kosten


Hallo MaFu,
ich bin bei der Suche nach dem Pololu auf dessen Nachfolger gestossen. Hat damit jmd. Erfahrungen...

http://www.watterott.com/de/Micro-Maestro-6-Channel-USB-Servo-Controller-Assembled

Logged

Munich/Germany
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 11
Posts: 643
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Genau den mein ich eigentlich, hab mich beim Namen vertan. Den Vorgänger hab ich auch, der konnte 8 Servos steuern, hatte aber noch kein Ramping und keine USB Schnittstelle.
Logged

_______
Manfred

Pages: 1 2 [3] 4   Go Up
Jump to: