Go Down

Topic: LCD, Anschlussbelegung (Read 748 times) previous topic - next topic

marau

Hallo zusammen,

in meinen Büchern zum Thema ARDUINO fällt mir auf, dass praktisch ausnahmslos das LC-Display mit 12,11,5,4,3,2 verbunden wird.

Hat das besondere Gründe (z.B. für andere Zwecke reservierte PINs, mögliche Konflikte mit Timern usw.) oder haben die Autoren nur voneinander abgeschrieben bzw. stellt das so eine Art Standardbelegung dar?
Ich muss ja dem Konstruktor die Pinbelegung ohnehin mitteilen.

Ich würde gerne mein LC-Display mit 7, 6,5,4,3,2 verbinden.


Danke & Grüße

Martin

markbee

Kannst Du machen. Bei der Belegung muss man halt darauf achten, ob man z.B. SPI oder PWM benötigt und sollte so entsprechend die Pins auswählen.
XBee blog: http://lookmanowire.blogspot.com/

jurs


Hat das besondere Gründe (z.B. für andere Zwecke reservierte PINs, mögliche Konflikte mit Timern usw.) oder haben die Autoren nur voneinander abgeschrieben bzw. stellt das so eine Art Standardbelegung dar?


Das ist die Beispielbelegung von der Tutorial-Seite zur LiquidCrystal-Library:
http://arduino.cc/en/Tutorial/LiquidCrystal

Standard ist das deshalb noch lange nicht. Bei verkauften "LCD Shields" zum Aufstecken ist die Belegung oftmals anders, z.B. beim "LCD Keypad Shield".

marau

Hallo,

diese Beispielbelegung im Tutorial wurde dann wohl von allen (?) Autoren übernommen!

Jedenfalls habe ich in meinen insgesamt 4 Büchern noch keine andere Belegung gesehen.


Grüße

Martin

uwefed

Ja, das muß dann so sein.   ;) ;)
Und keiner kann sagen, der andere hat es anders gemacht.  8) 8) 8)
Grüße Uwe

Go Up