Go Down

Topic: Literaturtipps für Programmiersprache C (Read 1 time) previous topic - next topic

olikraus

#5
Dec 01, 2012, 11:55 pm Last Edit: Jan 20, 2013, 12:51 pm by uwefed Reason: 1
Die Programmiersprache für den Arduino beschränkt sich auf ein Subset von C++. Das finde ich ganz gut und im allgemeinen, braucht man den Stroustrup wohl nicht gelesen zu haben.
Hier mal ein Beispiel aus der Arduino Welt:
Beim Übergang von 0023 auf 1.0 wurde der Prototyp einer virtuellen Memberfunktion der Print Klasse geändert. Das führte dazu, dass einige Libs nicht mehr funktionierten.

Wer den Stroustrup gelesen hat, den Vererbungsmechanismus und die virtuellen Funktionen verstanden hat, kann das Problem anhand der IDE Fehlermeldung eingrenzen und leicht selbst lösen.
Wer den Stroustrup nicht gelesen hat, dem wird aber auch gerne hier im Forum geholfen (gerade bei solchen Fragen).

Ein anderes Beispiel ist die PROGMEM Thematik. Gerade im Zusammenhang mit dem neu eingeführten F() Makro werden hier gnu-Compiler und C++ mäßig alle Register gezogen. Ein Buch gibt es da wohl nicht, am besten: Ausprobieren. Und ich finde die Beischreibungen auf den Arduino Seiten gar nicht so schlecht (wenn auch etwas knapp):

Quote
You can pass flash-memory based strings to Serial.print() by wrapping them with F(). For example :
    Serial.print(F(“Hello World”))


Am Schluß doch noch von mir eine Buchempfehlung. Da das Buch mittlerweile im Netz steht, kann man auch gleich anfangen zu lesen:
http://syque.com/cstyle/index.htm
Leider in Englisch...

Grüße,
Oliver

Addi

Schau mal hier, wen es nur um allgemeines C geht:
http://openbook.galileocomputing.de/c_von_a_bis_z/
Galileo Computing stellt einige Bücher zum freien
Download ins Internet.

Addi
/ \    _|  _| o
 /--\ (_| (_| |

Udo Klein

Ich habe mal gerade in das Galileo Buch reingeschaut. Bis auf die Tatsache, daß es nicht arduinospezifisch ist, ist es wirklich sehr gut. Für umsonst und auf Deutsch wird man wohl kaum eine bessere Quelle finden. Zusammen mit der avr-libc Doku sollte man da schon ziemlich weit kommen.
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

olikraus

Hi Addi

Guter Tip, Karma +.

Danke,
Oliver

marau

Hallo zusammen,

zunächst danke für die Tipps!

Dass einem hier im Forum geholfen wird, habe ich schon lesenderweise bemerkt, ich werde das zu gegebener Zeit bestimmt noch in Anspruch nehmen!

Zur Frage von Rudi, womit ich schon Programmiererfahrungen gesammelt habe:

Ganz allgemein (auf PC): Früher (zu MS-DOS seligen Zeiten) Turbo-Pascal und später dann unter MS-Windows Delphi (ist gewissermaßen 'Visual-Pascal')
Für Microcontroller: JAL für PIC. Dies ist eine freie Entwicklungsumgebung und lehnt sich von der Sprachsyntax her stark an Pascal an.
Da diese Umgebung jedoch nur wenig verbreitet ist, werden bei weitem nicht alle Contoller der PIC-Familie unterstützt, auch gibt es nur (gemessen an der Anzahl für ARDUINO) wenige Bibliotheken, so dass man sehr viel selbst programmieren bzw. anpassen muss.

Diese Einschränkungen, die mir durch die Benutzung van JAL auferlegt wurden, haben dazu geführt, dass ich für einige in Arbeit befindliche Projekte auf den ARDUINO umgestiegen bin.
Aktuell arbeite ich an einer Steuerung für einen Vorverstärker samt Ausgabe der Betriebszustände auf ein Display.
Falls sich jemand von Euch dafür interessiert, kann ich mal das Blockschaltbild und den Funktionsumfang der Software einstellen.


Grüße

Martin 

Go Up