Pages: [1]   Go Down
Author Topic: LED matrix, unterschiedliche Helligkeit  (Read 720 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 53
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,
ich habe über Schieberegister eine 10x11 Matrix aufgebaut. Wenn ich alle LEDs einschalte, leuchtet die vorletzte Reihe am hellsten, so wie die LEDs leuchten sollten. Leider sind aber die anderen LEDs dunkler.
An der Versorgung kann's eigentlich nicht liegen, denn nach dem Schieberegister habe ich Darlington-Verstärkerstufen-Arrays (UDN2981A) eingebaut, die ja das Signal vom Arduino verstärken, da die LEDs mehr Strom brauchen.

Hat jemand eine Idee bzw. ist auch schon bei wem aufgetreten? Wäre sehr dankbar für Lösungsvorschläge!

Danke!
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 1
Posts: 97
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Nur mal zwei Gedanken:

Haste die Shift-Register und weitere Teile vll alle am Arduino hängen, dass es da eng wird?

Brauchst du vll Widerstände zw. den Shiftregistern und dem Array?

Vll haste noch nen Bild vom Aufbau, so ist nat. schwer zu sagen, bzw nen Fehler in der Beschaltung schwer zu erkennen.
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 251
Posts: 21266
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Der Helleigkeitsunterschied kann nur 2 Gründe haben:
1) Verschiedener Strom
2) Verschiedene Einschaltzeit beim multiplexen.

Bitte Schaltplan und Sketch.
Grüße Uwe
Logged

Austria
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 2
Posts: 107
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wenn die Einschaltzeiten und die Widerstände gleich groß sind müssten alle LED's gleich hell leuchten.

Ich habe mir vor kurzem auch eine LED-Matrix(8x8) gebaut. Ich steuer pro Interrupt eine Reihe an somit leuchten alle LED's gleich lang/hell.
Logged

Germany, Dresden
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 14
Posts: 386
30 Jahre Elektronikbastelei, Programmieren null Ahnung!
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo max713,

wie hast du die Stromversorgung verkabelt? Linear, hintereinander weg, oder sternförmig zusammengefasst? Wenn alles per "Klingeldraht" vorne eingespeist wird, dann zum nächsten Modul geht und von da weiter, dann müssen die Ströme von hinten mit durch die Leitungen der vorderen Module und du hast Spannungsabfälle, so das hinten schon ein paar Zehntel Volt weniger ankommen. Nehmen wir mal den worst case an: du steuerst weiße oder blaue LED's an, die ca. 3,5V brauchen. 0,7V bleiben in einem durchgeschalteten Transistor (wenns kein FET ist) im IC. Macht in Summe 4,2V, bleiben für den Vorwiderstand nur noch 0,8V - wenn dann noch 0,2V von vorne bis hinten auf der Leitung "verschwinden" dann siehst du das schon. Ganz abgesehen, das das für Störungen duch Lastwchsel bedingt, paradiesische Zustände sind  smiley-evil
Mach es dir zum Prinzip, + und Masse von einem Punkt aus sternförmig zu verkabeln. Dann sind alle Strecken gleich lang und es kommt an jedem Ende noch die selbe Spannung an --> macht die selbe Helligkeit.
Auf den Sternpunkt setzt du einen dicken Elko und über jeden IC eine 100n Keramikscheibe. Das schadet nicht, kostet nur Pfennige, und die Schaltung läuft stabil und du sparst dir einen Haufen Ärger mit der Fehlersuche  smiley-lol

Gruß Gerald
Logged

rot ist blau und Plus ist Minus

Pages: [1]   Go Up
Jump to: