Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Arduino Uno - Grundlegende Fragen  (Read 1477 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 7
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und habe mich bisher noch nicht mit der Mikrocontroller-Programmierung beschäftigt und deshalb einige Fragen, die aber bestimmt leicht zu beantworten sind. Danke schon mal für eure Hilfe.

1. Braucht der Arduino Uno einen Überspannungsschutz, beim Anschluss an einen PC? Sollte ich mir zur Sicherheit einen USB-Hub bestellen, mit Überspannungsschutz? Ich will auf keinen Fall mein Mainboard zerstören...
2. Ist ein "USB 2.0 Anschlusskabel Stecker-Typ A auf Stecker-Typ B" das richtige, zum Verbinden, mit dem PC?
3. Ist dieses LCD-Display Arduino-Kompaktibel, oder welches würdet ihr empfehlen?
http://www.conrad.de/ce/de/product/183045/Alphanumerisches-LCD-Modul-Gleichmann-GE-C1602B-TMI-JTR-Zeichenformat-16-x-2-Zeichenhoehe-555-mm-Blau-Weiss/0212040&ref=list

Gruß,
NewRegistrated
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 249
Posts: 21183
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo NewRegistrated

1)Nein. Überspannungen ist keine Gefahr und Überstrom besitzt der Arduino eine 500mA Sicherung (selbstresettierend) und auch die USB-Schittstellen der PCs haben einen Überstromschutz. Nein, Die Gefahr besteht kaum. Ein mit externen Netzteil versehener USB-HUB ist nicht notwendig aber andererseits schadet er auch nicht. Da hab ich bei USB-2,5Zoll Harddisk mehr Bedenken.

2)ja

3) Zum Display. Ich ziehe gelb-grün Displays mit schwarzer Schrift vor, da diese auch ohne Hintergrundbeleuchtung lesbar sind. http://www.conrad.de/ce/de/product/183043/Alphanumerisches-LCD-Modul-Gleichmann-GE-C1602B-YYH-JTR-Zeichenformat-16-x-2-Zeichenhoehe-555-mm-Gelb-Gruen
Das genannte Display hat einen HD44780 Kontroller und ist damit mit der LiquidCrystal.h ansteuerbar.

Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 7
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Danke für die Antworten.

Zum Display:
Woran erkennt man, dass das Display eine HD44780 Kontroller hat? Das steht doch nirgendwo? Oder kann man etwa davon ausgehen, wenn " integriertem CMOS-Microprozessor- und LC-Anzeige-Treibern" auf der Produktseite steht?
Aber dann werde ich mir mal lieber das von dir vorgeschlagene Display bestellen, ist ja sogar noch billiger...
Logged

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 8
Posts: 583
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Liquid Crystal Display Displays und LCD-Displays gibt es nicht. Es gibt nur LCDs, LC-Displays und Liquid Crystal Displays.

Gruß Chris
Logged


Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 249
Posts: 21183
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

So einen i-Tüpftler hatten wir doch schon mal hier.
Ich glaube diese Wiederholungen können wir uns hiel leisten ohne als Gramatikbanausen verschrien zu werden. Ansonsten fange ich mit meinen Dialekt an und dann schauts schlimm aus. (I glab mir hom inz iaz verstondn odr?)

Zu erfreulichern:
Quote
Woran erkennt man, dass das Display eine HD44780 Kontroller hat?
Indem man ein Weilchen im Datenblatt sucht.  smiley-wink
Conrad stellt folgendes Datenblatt zu dem Produkt zur Verfügung:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/183043-da-01-en-LCD_MODUL_16X2_LED_GE_C1602B_YYH_JT_R.pdf
Auf Seite 8 im Blockschaltbild stehts.

Solche Alphanumerisches LCD-Modul haben meistens einen HD44780 oder vergleichbaren Controller.
Eine Gute Beschreibung unter: http://www.sprut.de/electronic/lcd/
Grüße Uwe
Logged

Germany S-H
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 134
Posts: 2854
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Aber dann werde ich mir mal lieber das von dir vorgeschlagene Display bestellen, ist ja sogar noch billiger...

Die billigsten LCD Module gibt es direkt aus China, über eBay bestellt und mit PayPal bezahlt.
Suchbegriff bei eBay "lcd 1602 module" mit Suchoption "weltweit".

Da finden sich Versender, die solche Module ab ca. 2 EUR inkl. Versand nach Deutschland versenden.

Lieferzeit allerdings ca. 30 Tage.
Logged

Germany
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 56
Posts: 2978
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

War nicht gerade erst ein Thread über LCD's von Pollin ?

Bei diesem hat man einen Kompromiss zwischen Preis (+ Porto 4,90 ) und Lieferzeit.
Logged

Germany S-H
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 134
Posts: 2854
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

War nicht gerade erst ein Thread über LCD's von Pollin ?

Bei diesem hat man einen Kompromiss zwischen Preis (+ Porto 4,90 ) und Lieferzeit.

Wo wir gerade bei den Modulen sind, die es ja in ganz vielen Ausführungen von ganz vielen Lieferanten gibt, noch ein paar Anfänger-Hinweise:

Diese LCD-Module gibt es unter anderem mit weißer Schrift auf farbigem Grund oder mit schwarzer Schrift auf farbigem Grund.

Die Module mit weißer Schrift benötigen zum Betrieb immer zwingend eine mitlaufende Hintergrundbeleuchtung, daher haben diese Module auch immer eine Hintergrundbeleuchtung und diese muss auch angeschlossen werden.

Die Module mit schwarzer Schrift können sowohl mit als auch ohne Hintergrundbeleuchtung betrieben werden. Von diesen gibt es daher auch Module, die überhaupt keine Hintergrundbeleuchtung eingebaut haben. Und wenn sie eine Hintergrundbeleuchtung haben, muss diese nicht zwingend angeschlossen werden.

Beim Betrieb an einem Arduino mit 5V Betriebsspannung auch beim Einkauf darauf achten, dass man ein 5V-Modul einkauft, es gibt nämlich diese Module auch für Betrieb an 3.3V.

Und beim Anschließen der LED-Hintergrundbeleuchtung darauf achten, dass die Hintergrundbeleuchtung auch an 5V-Modulen oft nur auf 4.2V ausgelegt ist (Datenblatt beachten!), also besser die Hintergrundbeleuchtung mit einem geeigneten kleinen Vorwiderstand betreiben.

Last but not least: Wenn man nur wenige digitale Eingänge frei hat, gibt es diese LCD-Module auch mit kleinen Huckepack-Platinen ausgerüstet zu entsprechend höheren Preisen. Dann können die Module mit weniger Drähten angeschlossen werden, z.B. an eine serielle Schnittstelle oder an den I2C-Bus. Spezialausführungen eben.

Übrigens: Wer als Anfänger vollkommen ohne Verdrahtungsaufwand ein LCD-Modul anschließen möchte: Es gibt für Arduiono-Boards auch das "LCD Keypad Shield" mit 1602-LCD und 6 Tastschaltern fertig verdrahtet, einfach zum Aufstecken als Shield auf ein Arduino UNO oder MEGA Board. Damit ist man dann als Anfänger vor Verdrahtungsfehlern geschützt und kann sich ganz auf die Softwaresteuerung konzentrieren.
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 7
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Danke für die Antworten.
So genau hätte ich das Conrad-Datenblatt gar nicht gelesen...
Und so stark sparen muss ich jetzt auch nicht, ich brauch ja nur 1 LCD (so besser?) und nicht 100, da kann man schon mal ca. 15€ investieren...

Arduino hat ja für dies Textdisplays eine passende Libary, aber wie sieht es mit Grafikdisplays wie diesem http://www.pollin.de/shop/dt/NTc1OTc4OTk-/Bauelemente_Bauteile/Aktive_Bauelemente/Displays/LCD_Modul_TG12864B_03.html aus? Sind diese auch Arduino-Unos "kompaktibel"? Ist es sehr schwer, beispielsweise ein Quadrat zeichnen zu lassen? Gibt es dafür passende Libarys?
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 249
Posts: 21183
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Es gibt die passende Bibliothek: http://playground.arduino.cc/Code/GLCDks0108
Da diese aber Pixelweise angesteuert wird braucht sie mehr RAM auf dem Arduino. Bei größeren Projekten kann es darum zu Speicher-Problemen kommen. Eventuell ist dann der Erwerb eines Arduino MEGA angebracht.
Grüße Uwe
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: