Pages: 1 2 [3]   Go Down
Author Topic: Anfänger: Münzzähler mit Arduino & Display  (Read 2892 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 16
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

ja ich gebe dir recht.

ok dann leg ich mal los. ist ein einpoliger schalter wie oben ok? das heißt, kann ich dann abfragen, ob er an oder aus ist? und demenstprechend die zwei verschiedenen prozesse starten?
Logged

Germany, BW
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 7
Posts: 311
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Der Schalter ist ok.
Der wäre günstiger: http://physicalcomputing.at/shop/article_A-1128100k/Mini-Kippschalter-1-pol..html

Bei dem Kit wäre ein Breadboard und Kabel schon dabei (Der Leonardo geht auch):
http://physicalcomputing.at/shop/article_A-1127700/Leonardo-Basic--KIT.html

Hast du daheim keine Widerstände und nen Lötkolben rumliegen?
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 16
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Hast du daheim keine Widerstände und nen Lötkolben rumliegen?

nee, ich bin doch totaler anfänger smiley-sad
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 16
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

So, mein Arduino micro ist heute gekommen. Das lcd display auch. Ich habe auf youtube ein paar videos zur Verbindung des Displays geschaut. Dort werde immer diese Steckbretter genutzt. So eins habe ich mir ja auch bestellt. An meinem Display sind allerdings keine Pins dran, so dass ich es auf das steckbrett stecken kann.

Gibt es auch welche, wo schon so etwas dran ist?
Wenn dann alles funktioniert, sollte man das fest verlöten, oder kann ruhig alles gesteckt bleiben?
Logged

Germany, BW
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 7
Posts: 311
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Welches Display hast du?
Kommt drauf an, wieviel Kabel benötigt werden.


Für dieses Display gibt es z.B. ein Kabel http://physicalcomputing.at/shop/article_A-1112100/16x2-LCD-Display-Schwarz-auf-Grün-5V.html
« Last Edit: June 07, 2013, 09:29:33 am by mde110 » Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 1
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Moin,
sowie ich es verstanden habe sollen Fotos ähnlich wie in diesem Passfotodingsda gemacht werden oder hab ich was falsch verstanden?
Dann muss aber auch an einer Münzrückgabe gedacht werden! oder was passiert, wenn zwar bsp. passend Münzen vorhanden sind aber 1 z.B. aus irgendwelchen Gründen nicht angenommen wird. Ist dann das Geld für den Kunden wech? oder was soll passieren
Logged

Germany S-H
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 158
Posts: 3144
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

sowie ich es verstanden habe sollen Fotos ähnlich wie in diesem Passfotodingsda gemacht werden oder hab ich was falsch verstanden?
Dann muss aber auch an einer Münzrückgabe gedacht werden! oder was passiert, wenn zwar bsp. passend Münzen vorhanden sind aber 1 z.B. aus irgendwelchen Gründen nicht angenommen wird. Ist dann das Geld für den Kunden wech? oder was soll passieren

Es gibt auf verschiedene Münzen programmierbare Einbau-Münzprüfer als fertige Module zu kaufen, die bei der Akzeptierung von Münzen Impulse abgeben. Beispielsweise eBay Artikelnummer:260985256354

Einzelne nicht akzeptierte Münzen rollen bereits aus dem Münzprüfer direkt wieder heraus und werden nicht gezählt, sondern zurückgegeben.

Und wenn der Bezahlvorgang durch mehrere Münzen ermöglicht werden soll, dann dürfen die Münzen nach dem Prüf- und Zählvorgang nicht einfach in einem Sammelbehälter fallen, sondern müssen zunächst einmal in einem gesonderten Münzfach nach dem Münzprüfer eingesammelt werden, bis der zu zahlende Endbetrag erreicht wird oder auch nicht.

Wird der Endbetrag nicht erreicht, weil der Kunde erst nach dem Einwurf der ersten Münzen merkt, dass sein Kleingeld nicht reicht, oder weil einzelne seiner Münzen beim Prüfvorgang nicht akzeptiert werden, muss dem Kunden eine Abbruchmöglichkeit gewährt werden. Drückt der Kunde dann einen Abbruch-Button, kippt das Münzfach von einem Servo angetrieben zur einen Seite und das Geld fällt durch die Schwerkraft in ein tiefer gelegenes Geldrückgabefach. Wird der Endbetrag erreicht, kippt das Münzfach zur anderen Seite und das Geld in einen Sammelbehälter und der Kunde erhält die bezahlte Dienstleistung.

Der ganze Vorgang läuft genau so professionell oder unprofessionell ab, wie er ausgestaltet und programmiert wird.

Wird der Bezahlvorgang nicht professionell abgewickelt, gibt's um so mehr Arbeit für die Reklamationsabteilung.

Auch bei professionellen Automaten ist es aber selbst heute noch so, dass kein Wechselgeld herausgegeben wird, sondern die Münzen passend eingeworfen werden müssen, z.B. bei Parkscheinautomaten.
Logged

Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 126
Posts: 4092
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wegen den Kabeln kannst du dir sowas bestellen:
http://www.komputer.de/zen/index.php?main_page=product_info&cPath=31&products_id=189

Oder die Stecker/Buchse Variante:
http://www.komputer.de/zen/index.php?main_page=product_info&cPath=31&products_id=104

Und dann Stiftleisten dazu, welche aus einer Buchse einen Stecker macht:
http://www.komputer.de/zen/index.php?main_page=product_info&cPath=25&products_id=99

Die Stifte in den Leisten kann man (einzeln) durchdrücken und hat dann Kontakt auf beiden Seiten. Kann man auch direkt auf Platinen löten.

Du kannst Kabel selbst aus Flachbandkabel und Stiftleisten anfertigen. Flachbandkabel kann man auch bequem an die Displays direkt anlöten. Flachbandkabel gibt es farbig, aber man kann auch alte 40-polige IDE Kabel nehmen.
« Last Edit: June 21, 2013, 08:37:01 am by Serenifly » Logged

Pages: 1 2 [3]   Go Up
Jump to: