Go Down

Topic: Arduino progrmmiert Arduino, ist das möglich? (Read 861 times) previous topic - next topic

Eisebaer

hi,

würde sich da nicht der raspberry pi anbieten? linux mit ethernet und usb um 25€.
schau mal in wikipedia...

gruß stefan

Eisebaer

und vielleicht kann der pi den arduino ersetzen. kommt drauf an, was er steuern soll. GPIO-anschlüsse hat er ja einige.

noch ein gruß, noch ein stefan

da2001

Wäre codebender.cc nicht eine gute Lösung?

uwefed


Das ist nicht notwendig. Die USB Schnitstelle ist nur ein virtueller COM Port. Wenn man hinter der USB Schnittstelle direkt an die TX/RX Pins geht, braucht man keinen USB Host. Das Problem ist aber weiterhin, dass die vom Arduino Bootloader verwendete Schnitstelle immernoch nicht einfach zu implementieren ist. Eine beschreibung des STK500 Protokolls (je nach Arduino kann es auch ein anderes sein) ist hier spezifiziert: http://www.atmel.com/Images/doc2591.pdf

Wie gesagt: Es gibt kleine Linux PCs für rund 180€. Das lässt du entweder über SD oder über eine kleine SSD booten und stellst die einfach dazu, dann kann dem Teil selbst in der übelsten Umgebung nichts mehr passieren.

Ok, seriell zu seriell ohne Umweg über USB ist eine Lösung; hab nicht daran gedacht.
Benutzt der Bootloader auch das STK500 Protokoll und nicht nur der ISP - Programmierer?
Grüße Uwe

Go Up