Go Down

Topic: Nano und ENC28J60 gibt es eine lib die, die Ethernet.h simuliert? (Read 1 time) previous topic - next topic

Sallos

Moin,

ich habe eine Nano hier mit einem ENC28J60 verbunden. Wenn ich eine ENC28J60 lib nutze klappen die Beispiele auch gut, aber wenn ich versuche eine lib mit einzubringen die die Ethernet.h einbindet klappt das alles nicht mehr...leider

Ich würde gern ein Nano mit ENC28J60 und der Modbus Lib betreiben. Gibt es da evtl eine lib die genau die gleichen funktionen stellt??



Lars

uwefed

Der ENC28J60 und der W5100 sind total verschiedene Lan-Controller. Da funktioniert die Bibliothek des einen nicht für den anderen.
Grüße Uwe

Sallos

Mhh schade aber danke....

Ich suche irgendwie eine einfache lösung die I/O zu lesen und zu steuern. Was könnte man denn da als Protocoll nutzen?





Lars

uwefed

Die I/O von was?
Die des Arduino über Ethernet vom PC aus?
Grüße Uwe

Sallos

Ich habe was gefunden

http://winkleink.blogspot.de/2012/08/arduino-ethernet-ethercard-xamp-web.html

Damit wird ja per GET in der URL ein Befehl mitgesendet. z.b. http://192.168.3.5/?LED2=ON

Aber da kommt der Server ja keine Rückmeldung oder gibt es sowas auch bei GET?


uwefed

#5
Dec 27, 2012, 11:03 pm Last Edit: Dec 28, 2012, 09:19 am by uwefed Reason: 1
GET heißt die Variablenwerte werden als Anhang der URL gesendet; POST heiß sie werden getrenn und nicht im URL sichtbar übertragen.
Wie zB in der URL dieser Seite steht während des Editierens: arduino.cc/forum/index.php?action=post;topic=139344.0;num_replies=4
Der blau markierte Teil sind die GET Informationen.

Als Antwort auf den Aufruf einer Seite kann eine HTML-Seite zurückgeschickt werden. Dazu brauchst Du aber einen kleinen Web-Server auf dem Arduino.
Der ENC28J60 ist da etwas ungünstig das der Arduino die Verwaltung der Ethernetschnittstelle übernehmen muß. Beim W5100 macht das großteils der W5100.
Grüße Uwe

mkl0815


Ich habe was gefunden
http://winkleink.blogspot.de/2012/08/arduino-ethernet-ethercard-xamp-web.html

Diese Lösung verwendet einen zusätzlichen, externen Webserver mit PHP, um die Webseiten an den Browser zu liefern. Wenn Dir so eine Lösung vorschwebt, Du also einen zusätzlichen Webserver hast, dann schau Dir mal folgenden Thread an : http://arduino.cc/forum/index.php/topic,102817.0.html
Hier ging es genau um dieses Problem. Gelöst wurde das dadurch, das der Arduino keinen ganzen Webserver abbilden muss, sondern lediglich einzelnen TCP-Pakete empfangen, verarbeiten und die Ergebnisse zurücksenden muss. Diese Lösung kommt den begrenzten Ressourcen des Arduino sehr entgegen.
Mario.

ntruchsess


ich habe eine Nano hier mit einem ENC28J60 verbunden[...]Gibt es da evtl eine lib die genau die gleichen funktionen [wie Ethernet.h] stellt??


guckst Du hier:
https://github.com/ntruchsess/arduino_uip

Go Up