Go Down

Topic: Pull-down- und Pull-up-Widerstände (Read 1 time) previous topic - next topic

uwefed

Der Unterschied von Pullup zu Pulldown ist daß der erste den Eingang auf 5V zieht (hinauf) und er andere auf Masse (hinunter).
Die Funktionsweise ist die gleiche nur der wert bei gedrückten Taster ist einmal LOW und das andere aml HIGH.
Grüße Uwe

fran83

Hab dazu auch mal ne Frage:

Ich will über Klinkenbuchse einen DS18B20 Sensor anschließen. Der wird ja mit nem 4,7kOhm Pullup angeschlossen. Kann ich dann das Klinkenkabel "hotplug", also während des laufenden Betriebs anschließen, da der Kurzschluss beim Einstecken ja über den Pullup geht?

uwefed

In diesem Fall ist der Pullup-Widerstand auch für die Stromversorgung des Sensor da. Dem Widerstand tut es nichts wenn er gegen Masse geschlossen wird. Dem Arduino Pin tut es auch nichts da es entweder als Ausgang LOW oder als Eingang geschalten sein müßte. Würd mir aber einen anderen Stecker suchen der beim Einstecken keinen Kuzschluß verursacht. (weiß aber jetzt keinen wirklich billigen und besseren Stecker als den Klinkerstecker).
Grüße Uwe

marau

Hallo fran83,

wie wäre es mit einem Mini-DIN oder DIN-Stecker?

Die sind zwar nicht so billig wie Klinkenstecker, verursachen aber keinen Kurzschluss.
Diese Verbinder haben dazu noch den Vorteil, dass man bei längeren Leitungen noch problemlos den Schirm eines abgeschirmten Kabels einseitig auflegen kann.


Gruß

Martin

hk007

Ich hab für so was (DS1820) RJ45 Stecker genommen.
Die DS1820 hab ich in CU-Hülsen gepackt, dann ein normales Patchkabel in der Mitte zerschnitten. An der einen Seite den Sensor angelötet, an der anderen ist dann der Stecker.
Da ich 8 Stück verbaut habe, hab ich als "Verteiler" einen billigen 8-fach Switch (Pollin) genommen, alle Bauteile mit dem Heissluftfön von der Platine gepustet und die 8 Buchsen untereinander verbunden. Wenn die Stichleitungen nicht zu lang sind, dann geht das prima.
Arduino 1.0.5 | Arduino UNO & MEGA | Arduino 1.54r2 mit DUE

Go Up