Go Down

Topic: UMTS Modem (GSM 3G) + Arduino (Read 2 times) previous topic - next topic

uwefed

Das mit der Größe des Übertragungspackets ist geschätzt. Aus Mangel eigener Erfahrung muß das jemand anders bestätigen.
Um Übertragungskapazität zu sparen (und auch Energie, weil das Senden Energie verbraucht) kannst Du ja die Schritte zusammenfassen und zB jede Minute 1 Packet senden.
Grüße Uwe

blauhboot


mit meiner suche bin ich schon auf eine anleitung über den PL2303 IC gestossen (Hack). da man aber vor dem kauf nicht wissen kann, wie der UMTS-stick aufgebaut worden ist, sprich ob dieser den PL2303 verbaut hat, wollte ich hier mal fragen welche erfahrungen denn schon gemacht wurden?


nochmal zurück zu dem...
hat nicht jeder umts stick einen RX/TX/5V/GND den ich per hack abrufen kann und mit dem sich dann über AT-commands kommunizieren lässt?

uwefed

Jeder UMTS-Stick hat sicher ein USB-Interface. Ich kann Dir aber nichts über seine Initialisierung und seine Programmierung sagen. Da solche Teile (alle möglichen Sticks, ja sogar billige Drucker) an einen starken Computer angeschlossen sind wird oft die benötigte Rechenpower und Speicher nicht im Teil integriert sondern per Driver im PC realisiert. Das macht die Teile billiger.
Such mal Informationen und Datenblätter Deines UMTS-Sticks bzw der darin verwendeten ICs.
Grüße Uwe

blauhboot

#8
Dec 29, 2012, 06:15 pm Last Edit: Dec 29, 2012, 06:25 pm by blauhboot Reason: 1
ich hab noch keinen umts stick...

nehmen wir mal an wir hätten diesen UMTS-Stick hier... steht dran der hätte den Qualcomm MSM6280 chipsatz (Datenblatt)

kann man damit was anfangen?
bin mit meinem latein schwer an den grenzen btw... alles was ich sehe ist UART, TX, RX und UMTS2100

blauhboot

nach weiterer recherche komm ich langsam zu dem schluss, dass die beste lösung (in bezug auf erfolgschancen und kosten) wohl darin besteht, sich ein günstiges UMTS-fähiges cellular modul zu hohlen (Beispiel) und sich damit dann selber ein shield zu bauen...

Go Up