Go Down

Topic: Tastendruck an Telefonanlage simulieren (Read 2 times) previous topic - next topic

mkl0815

#15
Jan 22, 2013, 05:06 pm Last Edit: Jan 22, 2013, 05:09 pm by mkl0815 Reason: 1
Jupp tut er, allerdings hinter der Diode zum Verpolungs-Schutz glaube ich. Daher VORSICHT!! :-)

Btw. sollte über der Diode nicht auch nochmal ein wenig Spannung abfallen? Evtl. bekommt man so die 12V auf 9V oder 7V  :smiley-eek-blue: (mit genügend Dioden in Reihe)

Werni

Tja ich hab nur noch einen Versuch
Den Vin kann ich jetzt nicht mehr benutzen ?

Wäre es vielleicht das einfachste ich hol mit einen Kfz 12V zu USB regler?

mkl0815


Werni

#18
Jan 23, 2013, 12:06 pm Last Edit: Jan 23, 2013, 12:28 pm by Werni Reason: 1
Ich hab zu Hause noch so einen rumliegen http://www.conrad.de/ce/de/product/156049/SpannungsreglerSchaltregler-ST-Microelectronics-L-7806-CV-Gehaeuseart-TO-220-Ausgangsspannung-6-V-Iout-Max-15-A-Aus
mit Kühlkörper.

würden 6V an den Vin-Pin gehen? Wenn ja: brauche ich für den Spannungsregler zwingend Kondensatoren? Und wie errechne ich die Ideale Kapazität?

wie kann ich feststellen ob der Spannungsregler auf dem Arduino wirklich kaputt ist (ohne den rest zu gefährden)?

Edit: 5V an Vin-Pin anzulegen funktioniert zumindest.

mkl0815

6V ist das absolute Maximum was der Chip kann. Wenn der Spannungsregler auf dem Board kaputt ist, dann nützt Dir das Vin Pin nix. Wenn dann 5V erzeugen und auf der 5V Pin geben.
Es gibt glaub ich genaus soviele Meinungen wie der 7805 zu beschalten ist, wie es Seiten dazu im Netz gibt. Wichtig sind die beiden 100nF Kerkos so nahe wie möglich an Vin und GND, bzw. Vout und GND, damit der Regler nicht schwingt. Ein Elko am Eingang puffert eine unregelmäßige Eingangsspannung und ein zusätzlicher Elko am Ausgang hält die Spannung für den Arduino bei möglichen Lastwechseln stabil.

Go Up