Pages: [1]   Go Down
Author Topic: 4 Ohm Lautsprecher an Arduino  (Read 739 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 32
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Zusammen,

ich habe hier einen 4 Ohm Lautsprecher rumliegen, diesen wollte ich an den Arduino anklemmen und wie in unterschiedlichsen Blogs berichtet, damit musik Töne abspielen.

Leider ist bei allen Beispielen immer ein 8 Ohm angegeben, ich finde leider kein Beispiel mit einem 4 Ohm Lautsprecher.
Kann ich meinen 4 Ohm auch nur mit einem 100 Ohm Widerstand betreiben oder muss dieser größer sein. Oder kann man Board dabei bescädigt werden. In den Audio Foren habe ich gelesen an 8 Ohm anlage keine 4 Ohm Lautsprecher anschließen.

Danke im Vorfeld für eure Hilfe!
Logged

Austria
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 5
Posts: 100
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ob 4 Ohm oder 8 Ohm macht hier wenig Unterschied. Jedenfalls aber NIE direkt anschließen sonnst gibts Überlastung sondern am besten mit Vorwiderstand und eventuell zusätzlich Kondensator von ca. 100uF gegen unnötigen Gleichstrom.

Den Mindestwert des Vorwiderstand (kleiner soll man auch ein eventuelles Poti nicht stellen) kann man ausrechnen. Wenn man von den Maximal 40mA pro Pin ausgeht komme ich auf mindestens 125 Ohm Gesamtwiderstand, also  5V/0.04A=125Ohm. Bei einem 8 Ohm Lautsprecher bleiben dann 117 Ohm, mit 4 Ohm 121 Ohm. Also nächster Normwert ist dann 120 Ohm. 100 Ohm geht sicher auch noch weil bei vollen 40mA die Spannung merklich einsinkt, also nicht mehr die vollen 5V herauskommen...

Einen Unterschied macht es aber trotzdem ob 4 Ohm oder 8 Ohm. Der 4er bekommt nur ca. 1/2 der Leistung vom 8er. Er wird also etwas leiser sein in der Annahme daß er den selben Wirkungsgrad hat. Sehr zu empfehlen ist in diesem Zusammenhang ein Lautsprecher mit z.B. 32 Ohm wenn man so etwas hat. Der geht dann deutlich lauter weil mehr Leistung im Lautsprecher ankommt und weniger im Widerstand verloren geht.

Ich hoffe das einigermaßen verständlich erklärt zu haben...

Christian
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 32
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ja Super Erklärung! Danke
Wohin kommt den der Kondensator, habe damit noch nie gearbeitet.
Habe welche hier rumliegen 100uF 35V ! Diser hat ein kurzes und ein langes Bein! Wie setze ich den in meine Schaltung ein? Vor dem Wiederstand 125 Ohm ?????

Danke für die schnelle Hilfe!
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 1
Posts: 60
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset



https://www.google.de/search?num=10&hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&biw=1680&bih=880&q=Lautsprecher+Arduino&oq=Lautsprecher+Arduino&gs_l=img.3..0i24.2341.10531.0.11042.22.11.0.11.11.0.113.1065.7j4.11.0...0.0...1ac.1.YtOkLHJZnWo


6te Bild anschauen und sich freuen :-P
Logged

Austria
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 5
Posts: 100
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

im Prinzip wird der Widerstand und der Kondensator in Reihe (hintereinander) geschaltet. Die Reihenfolge ist egal.
Etwa so wie hier gezeigt, nur halt ohne dem Schleiferkontakt beim Widerstand.
http://www.elo-web.de/elo/mikrocontroller-und-programmierung/arduino/wav-sounddateien-vom-pc-aus-ueber-die-serielle-schnittstelle-auf-arduino-abspielen

Der 100uF Kondensator ist ein Elko mit Plus und Minus. Plus kommt in Richtung des Ausgangs-Pin, Minus kommt in Richtung des Lautsprecher wenn dessen 2.Anschluß an Masse (GND) liegt. Normalerweise ist der längere Draht +. Besser ist es aber den Aufdruck genau zu beachten, dort ist eigentlich immer der Minus Pol "dick" gekennzeichnet. Ein falsch herum angeschlossener Kondensator kann im Extremfall platzen - also vorsicht...

Der Wikipedia Artikel zum Elko ist auch recht informativ:
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrolytkondensator

Christian
Logged

Windbergen
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 76
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Ihr,

4 Ohm (oder smiley-cool ist der Wechselspannungswiderstand XL bei 1kHz Sinus gemäß Norm und hat nichts mit dem Gleichspannungswiderstand R zu tun.
Logged

Mein erstes Tutorial für Anfänger:

youtube.com/watch?v=mRwV4UxsSGI

Pages: [1]   Go Up
Jump to: