Go Down

Topic: Drehstrom mit variabler Frequenz erzeugen (Read 618 times) previous topic - next topic

margau

Hallo allerseits!
Ich muss für ein Projekt von mir Drehstrom haben, denn ich Steuern kann. Die Hardwareseitige Sache mit den 3 Halbbrücken wird wahrscheinlich kein Problem, aber wie bekomm ich das mit dem PWM hin, das ich da 3 Mal um 120° versetzte Sinuskurven habe (klar ich muss die noch glätten), die ich in der Frequenz verstellen kann?
Gibt es da ne Libary?
Oder muss ich alle x Mikrosekunden die PWM-Werte entsprechend stellen lassen?
Auf Mikrocontoller.net habe ich einen Artikel gefunden, nur leider bin ich des C# nicht mächtig.
http://www.mikrocontroller.net/articles/3-Phasen_Frequenzumrichter_mit_AVR

Danke und Viele Grüße
margau

uwefed

Nein es gibt keine Bibliothek.
Grüße Uwe

Scotch

Such mal unter Google nach Brushless Regler selber bauen.
Ist im Prinzip das selbe (denke ich mal)
Hier schon mal eine Seite
Hoffe es hilft Dir weiter
http://projects.ottech.net/index.php/arduino/5-netio-controller-app-mit-arduino
http://www.atmel.com/Images/doc8012.pdf
Gruß Ingo

volvodani

Ich denke das hier ist auch eine Seite
http://mosfetkiller.de/?s=avrichter
Das ist auch ein ganz interressante Projekt könnte dir auch weiterhelfen.
Gruß
Der Dani
So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

derRobert

Wenn ein normaler Drehstrommotor betrieben werden soll würde ich eher zu einem fertigen Frequenzumrichter Raten. Dieser lässt sich in der Regel über einen Eingang in der Frequenz regeln. Vorteil wäre hier der Sicherheitsaspekt und das man sich nicht mit der Frequenzerzeugung herumschlagen muss.

wenn der Motor nicht zu Stark (0,5 bis 0,75 kW) ist kann man sogar einen Einphasen Umrichter nehmen und den Drehstrommoter dann sogar am ganz normalen "Lichtstrom" nutzen

Dazu müsste man den Arduino als Digitales Poti nutzen. evtl mit PWM -> RC Glied zur Glättung und einen OPV Dahinter.
Damit sollte man die nötigen 10V zur Ansteuerung irgendwie hinbekommen.


Go Up