Go Down

Topic: Uno und ATTinys, Gruppensteuerungen ... Anfängerfragen;) (Read 1 time) previous topic - next topic

summ

Servus Forum!

noch so ein blutiger Anfänger;) Naja irgendwann muss ja jeder mal! Also ich würde mich über euren Rat freuen zu folgendem Vorhaben:
Ich möchte im Grunde für ein Scale-Model, welches per LED beleuchtet werden soll, eine Art Komfortsteuerung basteln. Dabei möchte ich am liebsten verschiedene LED-Gruppen bilden (z.B. Lauflichter, Positionslichter, etc.) und diese einzelnen Gruppen auf eigenen Schaltkreisen per Arduino steuern. Da ich bereits gelernt habe, dass Kollege Arduino nicht soo viele Ports im Angebot hat, dachte ich daran, die Programmcodes für z.B. Lauflichter auf ATTiny 13 oder 45 auszulagern und diese Kreise, da sie auch einen höheren Strombedarf haben, als Arduino liefern kann, später über TIP122-Transistoren zu steuern.
Am Ende komme ich vielleicht auf 6-7 LED-Kreise, die zwar nicht immer viel machen müssen ausser AN und AUS gehen. Beispielsweise möchte ich aber, dass die Fensterbeleuchtung an dem Model nicht einfach nur zack-an geht, sondern fadet und es ingesamt verschiedene Betriebsmodi wie Cold & Dark geben könnte.
In meiner noch sehr einfachen Vorstellung könnte ich dies alles zentral mit einem Arduino und mehreren Tastern steuern und könnte dann später dazu übergehen, die Taster durch ein BT-Modul zu ersetzen und am Ende per Android verschiedene Beleuchtungszustände erstellen. Soweit die Vorstellung ...
Aber ich komme schon nicht ganz mit, aus welchen ATTiny (allein aus Kostengründen wäre es ja beknackt, immer einen Uno zu verwenden;) ) ich am besten ein 10-LED-Lauflicht machen könnte. Und wie?
Ja, ich könnte mir bei Kontrad das 10er Lauflicht für 10 Euro kaufen, aber das kann ich nicht nach meinen Vorstellungen anpassen;)

Ratschläge, Tipps?

volvodani

Also für solche zwecke sind Schieberegister perfekt, da du ja so gut wie keine Intelligenz brauhst für an und aus.
Schaue mal hier:
http://arduino.cc/en/Tutorial/ShiftOut

Wenn du keine LEDs mit hohem Strom brauchst kannst du mit LowCurrent LED schon eine Menge machen. Ich hatte Problemlos an 3 ShiftOut Ausgängen 6 Register (6*8=48 zusätzliche "LED Ausgänge") Wenn du 3 weitere nimmst kannst du also schon 96 Ausgänge mit 6 Arduino Ausgängen nutzten.  *1
Du kannst das auch mit I2C PortExtentder machen dem PCF8574 hat auch 8 Ein-oder Ausgänge hier kannst du an den I2C-Bus maximal 16 von diesen Teilen packen also 128 "zusätzlich Ein ode Ausgänge" Nachteil die PCF8574 sind teuerer als die 74HC595. Bei hohen Geschwindgkeiten z.B. mit dimmen kannst du einen Kreis an die SPI Schnittstelle packen die kann dann um einiges Schneller die Daten an die Register liefern und damit auch Quasi dimmen. Oder du kannst selektiv die Output Enable der einzelnen Register Dimmen und dann auch nur 8 LED Dimmen aus einem 6 Array

Zum Thema Attiny du kannst wahrscheinlich dein ganzes Programm wenn<8kB auch in einen Attiny84 pflanzen, damit könntest du auch beide Varianten machen, da es eine I2C Emulation für Attiny84 bekommst. *2 *3

Zum Programmieren  der  Attiny brauchst du aber einen ISP Programmer den du mit dem Arduino (Arduino as ISP) oder günstig kaufen kannst.*4

Gruß
Der Dani

*1 http://arduino.cc/en/Tutorial/ShiftOut  (Tutorial zum Arbeiten mit Schiebregister)
*2 http://hlt.media.mit.edu/?p=1695        (Attiny84 Programmieren in Arduino IDE
*3 http://playground.arduino.cc/Code/USIi2c  (USI als I2C) <= funktioniert hervorragen
*4 http://shop.myavr.de/index.php?sp=article.sp.php&artID=200006  (USB ISP Programmer der für "unsere" Zwecke reicht)



So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

summ

Mhhh ... Low current wird es eher nicht, da es sich um ein recht großes Model handelt und auch einige Ultrabrights herhalten müssen. Ich werde mir erstmal das Tut zum Thema ShiftOut durchlesen, denn mir schwirrt der Kopf von dem was Du da so schreibst;)

Ich hatte die Hoffnung, die einzelnen Kreise nett und sauber in einzelne ATTinys zu schieben, denn dafür kann ich mir den Code unter Umständen noch zusammenreimen. Da Elektronik und Programmierung nicht mein Hauptgebiet ist, hatte ich gehofft, etwas "einfacher" davon zu kommen ;=

volvodani

Klar kannst du einzelne berreiche in einzelne Tinys schreiben aber das ist ja der absloute CPU Overkill, deswegen dachte ich mir eine CPU die kann das alles spielend.
Mit den Attinys ist das schon ein bisschen komplizierter als mit dem Uno aber locker machbar.
Gruß
Der Dani
So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

summ

mal doof vorweg gefragt ... Wie könnte ich mit der ShiftOut/Register-Nummer den höheren Strombedarf realisieren? Oder anders: ich wollte mein Konstrukt am Ende per 9V Steckernetzteil versorgen.

Go Up