Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Ard. Pro Mini "startet" nicht ohne FTDI  (Read 369 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo...
Hab folgendes Problem:
Will ein Codeschloss realisieren und hab mich da für den Pro Mini entschieden ( klein & billig smiley-grin ).

Jedenfalls startet des Programm nicht richtig, wenn der FTDI-Adapter (in meinem Fall 'nen gekillten Arduino Nano) nicht eingesteckt wurde. Bzw: Starten tuts schon, aber Resettet irgendwo innerhalb der void setup().

Ein zweites komisches Phänonem ist: Hab Spaßeshalber den Resetpin per 10kOhm Widerstand auf GND zogen. Dort startet er das Programm auch ohne FTDI sobald Strom drauf ist... Jedoch nur einmal. Wenn ich den Reset-Knopf drücke muss ich entweder den FTDI dranhängen oder das Schloss vom Strom trennen und wieder verbinden.


Hier mal der Code von der void setup():
Code:
void setup() {
  pinMode(fade,OUTPUT);
  pinMode(relaispin,OUTPUT);
  front.pinMode(0B0000000001111000);
  lcd.createChar(0, newChar);   
  lcd.createChar(1, newChar2);
  lcd.begin(16, 2);
  lcd.setCursor(0,0);
  lcd.print("Codeschloss V1  ");
  lcd.setCursor(0,1);
  lcd.print("mit Bluetooth ");
  lcd.write(0);
  delay(1000);
  lcd.clear();
  show(0,0,"      LADE    ");
  lcd.setCursor(0,1);
  passwortlaenge = EEPROM.read(9);
   for(int i=0;i<passwortlaenge;i++){
      lcd.print((char)255);
      delay(100);
       passwort[i] = EEPROM.read(addresse+i);
       lcd.print((char)255);
       delay(100);
    }
 
   for(int i=0;i<8-passwortlaenge;i++){
      lcd.print((char)255);
      delay(100);
      lcd.print((char)255);
      delay(100);
    }
  delay(500);
  bt.begin(9600);
  lcd.clear();
  getDateTime(1);
  Timer1.initialize(100000);
  Timer1.attachInterrupt(immerlaufend);
 

}


Hier noch die Include's ganz oben:
Code:
#include <SPI.h>
#include <EEPROM.h>
#include <SoftwareSerial.h>// import the serial library
#include "TimerOne.h"
#include <Wire.h>                       // For some strange reasons, Wire.h must be included here
#include <DS1307new.h>
#include <MCP23S17.h>         // Here is the new class to make using the MCP23S17 easy.
#include <LiquidCrystal595.h>   

Aufjedenfall hab ich grad nochmal rumgetestet: mit dem Widerstand von Reset auf GND wird setup() nicht mehr ausgeführt und auf dem Display (hd44780) zeigt nur eine Weise Zeile an. Ohne den Widerstand wird nach dem Reset zwar setup() ausgeführt, aber resettet nach lcd.clear() wieder oO


Noch ne kleine Ergänzung; DS1307 und MCP23S17 wurden hinzugefügt nachdem das Problem bestand. Die liquidCrystal595 glaub auch, zumindestens hab ich anfangs 'ne andere Version (komplett andere smiley-wink ) verwendet.

So jetzt quasi zur Hauptfrage: Woran liegt das???


MfG Stefan
Logged

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 35
Posts: 2412
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Worüber wird der Pro Mini gespeisst, wenn nicht über FTDI?

Was soll das sein
  Timer1.attachInterrupt(immerlaufend);
  ?
Logged

Keinen technischen Support über PN!
Hat dir meine Antwort gefallen, nicht sparsam mit dem Karma sein smiley-wink

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 257
Posts: 21460
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
So jetzt quasi zur Hauptfrage: Woran liegt das???
Prinzipiell an dem Kodeteil den Du uns nicht gegeben hast.  smiley-wink smiley-wink smiley-wink
Auch der Schaltplan wäre nützlich.
Grüße Uwe

Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@Schultewolter:
Spannung kriegt der Arduino über nen 5V Spannungsregler (7805)...halt eingspeißt an den Pins 5V und GND.

Das " Timer1.attachInterrupt(immerlaufend);" stellt halt ein dass die Funktion immerlaufend() beim Interrupt ausgeführt wird (In dem Fall wird dieser alle 100ms ausgeführt)

@Uwe:
Mal schauen was ich machen kann wegen Schaltplan.... Weil des ist bisjetzt noch aufm Steckbrett smiley-wink

Aber ich beschreib mal hier kurz wo was angeschlossen ist smiley-wink
MCP23S17 (16xIO Porterweiterung) an SPI (Pin 10, 11, 12,13) => Da dran Tastatur und 3 LEDs)
595 (8-Bit Shiftregister) an Pin 16,17,A0 (Latch, Clock, Data) => Display
RTC-Modul an I²C (Pin A4,A5)
Bluetooth Modul:  Rx an Pin 2 (TX nicht Verbunden.... muss Empfangen aber nicht Senden smiley-wink )
6 Buttons an A1 (Mittels Spannungsteiler)
Eine LED (Später Relais) an Pin 8

Ich hab jetzt mals ganze Projekt im Anhang smiley-wink

* codeschloss595MCP23S17RTCBT.zip (10.5 KB - downloaded 5 times.)
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 257
Posts: 21460
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Welche sind die Pin 16 und 17?
Welche Vorwiderstände haben die LEDs?
Welche Kondensatoren hast Du vor und nach dem 7805 geschaltet; Woher bekommt der 7805 Strom?

Grüße Uwe
 
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

16 = A2 und 17 = A3 ....  Habs da bissl gemischt deklariert smiley-grin

Vorwiderstände sind unterschiedlich... aber an Pin 8 geht's Kabel direkt and ANode von der LED und der Widerstand mit glaub 150 Ohm (braun - schwarz - braun) gegen GND geschalten.... die Anderen haben glaub auch 150 jedoch kommt da dann noch später ne Blaue, die nur 100 Ohm bekommen wird.

Kondensatoren..... Ich hatte am Eingang und Ausgang nen Elko mit 10µF  gegen GND dran.... HATTE smiley-wink Die sind mir rausgfallen smiley-grin Aber des Problem gabs schon wo se drin waren.

Strom bekommt der 7805 von nem 12V/3A Netzteil.... Jedoch wirds später entweder gegen en 1A Netzteil (oder weniger) ausgetauscht.

Edit:
Hab jetzt mal am Ein- und Ausgang je 100µF hingehängt:  Der Effekt hat sich quasi umgedreht => Das Programm läuft erst nach nem Reset gscheid an  smiley-eek

Mit ner Diode nach dem Ausgang läufts wie es sollt....Jedoch frisst diese zuviel Strom -> Am Arduino kommt noch 4,2V an, was sich schlecht auf den Kontrast vom Display auswirkt :/

Hab noch bisschen gemessen:
 U EIngang: 12,2V
U 7805 Ausgang: 4,95V
U nach Diode: 4,2V
A Eingang:  50mA
A nach Diode: 42mA
(In kompletter Ruhe nachem Start.... Jedoch ohne BT-Modul gmessen - Da schwankt der Messwert der Stromstärke einfach zu stark und schnell smiley-wink )
« Last Edit: March 21, 2014, 04:35:50 pm by stevenart » Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 257
Posts: 21460
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Miß auch die 5V im Wechselspannungsbereich des Meßgerätes.
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Schwankt zwischen 0,002V und 0,1V.... Kurzzeitig gibts auch 0,3V
Logged

Witten an der Ruhr
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 7
Posts: 757
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

 stevenart

Ich hatte das gleiche Problem,  Ich benutze den den pro mini von Deek Robot und habe die Strom versorgung dann , nicht über 5v eingespeist sndern habe den VCC Pin vor Kopf angeschlossen, obwohl das ja das gleiche sein sollte, aber von da an klappt alles und zar  habe ich den Anschluss dort angebracht w die pinne TXD,RXD,VCC,GND,GND vor Kpf sind. Ein Versuch ist es wert.
Logged

l.G.Jürgen

Verzeihe Deinen Feinden, aber vergesse nie Ihren Namen.

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 10
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@malerlein:  ich denk mal du meinst den RAW Pin smiley-wink  -> Bringt trotzdem leider nichts  smiley-roll-sweat
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: