Go Down

Topic: Excel xl830l günstiger Multimeter? (Read 2124 times) previous topic - next topic

BigInteger

Hallo,

hat jemand zufällig mit einem günstigen Multimeter?
Muss nicht 100% genau sein, da ich nur sehen möchten welche Spannung bzw. Stromstärke anliegt.
Mir ist das Excel xl830l aufgefallen und würde gerne wissen, ob dies dem normalen Gebrauch gerüstet ist.
http://www.ebay.de/itm/271091745657?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649#ht_1171wt_993

uwefed

Es kommt immer darauf an was Du messen willst.
Das zitierte Multimeter hat nur einen großen Wechselstrombereich (200V und 600V)und kann gar keine Wechselströme messen. 
Außerdem ist die grüne Hintergrundbeleuchtung auf dem Bild blau.
Grüße Uwe

BigInteger

Hmm...

aber für das Arduino müsste es doch reichen, da ich hier fast immer nur Gleichstrom habe, oder?
Somit sollte doch vorzugsweise der V-Berich zwischen 0 und 20 liegen und der A-Bereich vorzugsweise zwischen 0 und 1A liegen.

Gerne könnt Ihr auch Vorschläge machen, wenn es geht so bis 15 Euro, mehr wollte ich nicht ausgeben...

Danke aber schonmal für deine Meinung und den Tipp mit der grünen Hintergrungbeleuchtung, wobei dir mir ziemlich egal ist, solange es nicht grade pink ist ;-) Wäre mir aber hier entgangen und hätte mich dann gewundert, dass diese grün ist ;-)

uwefed

Das mit der Hintergrundbeleuchtung habe ich zitiert weil eines von beiden falsch sein muß. Wie genau ist dann die restliche Beschreibung?
Grüße Uwe

michael_x

#4
Jan 12, 2013, 11:01 am Last Edit: Jan 12, 2013, 11:25 am by michael_x Reason: 1
Hier  ( ein passender reichelt.de link ) kannst du schön vergleichen.
Ein Piepser - Durchgangsprüfer ist sehr praktisch, um Kurzschlüsse oder fehlende Verbindungen auf dem Steckbrett oder anderen eigenen Aufbauten zu finden.

Mir reichte vor einiger Zeit das PEAKTECH 2010, mit dem man auch Kondensatoren (bis 200 µF) testen kann.
Bin seitdem zufrieden, die mitgelieferte 9V Batterie tut's noch.

Aber Strommessung mach ich eher selten, da es nicht mit mal eben die Prüfspitze dranhalten getan ist, und Wechselstrom schon gar nicht.

Gab's damals für knapp 20 €.  Frag mich nicht, was damals gegen ein 10 Euro Gerät sprach ... vermutlich die Mindestbestellsumme bei reichelt. ;)  

Edit: meins ist doch ein 2010, und es ist schon 1 Jahr her

J3RE

Ich hab mir vor kurzem dieses Multimeter bestellt, es kostet um die 17€.
http://www.conrad.at/ce/de/product/124401/VOLTCRAFT-VC130-Digital-Multimeter-VC100-Serie-2000-Counts-CAT-III-250-V/?ref=detview1&rtl=reco_detail_bottom&rb=2

Ich bin sehr zufrieden damit, etwas schade ist nur dass man keine Kondensatoren messen kann, aber dieses Multimeter hat auch eine Durchgangsprüfung-Funktion, somit kann man schnell seine Schaltungen überprüfen.

volvodani

Also aus meiner Erfahrung billig kauft man immer zweimal. Ich würde ein VC820 ohne trueRMS von Conrad empfehlen (ca 55€) oder das VC840 mit trueRMS (85€). Ich habe das VC840 schon seit ca 8Jahren zuhause im Einsatz und 5 Jahre auf der Arbeit 8 Industrieeinsatz und ich bin immer absolut zufrieden damit.
Gruß
Der Dani
So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

erni-berni


Hier  ( ein passender reichelt.de link ) kannst du schön vergleichen.
Ein Piepser - Durchgangsprüfer ist sehr praktisch, um Kurzschlüsse oder fehlende Verbindungen auf dem Steckbrett oder anderen eigenen Aufbauten zu finden.

Mir reichte vor einiger Zeit das PEAKTECH 2010, mit dem man auch Kondensatoren (bis 200 µF) testen kann.
Bin seitdem zufrieden, die mitgelieferte 9V Batterie tut's noch.

Aber Strommessung mach ich eher selten, da es nicht mit mal eben die Prüfspitze dranhalten getan ist, und Wechselstrom schon gar nicht.

Gab's damals für knapp 20 €.  Frag mich nicht, was damals gegen ein 10 Euro Gerät sprach ... vermutlich die Mindestbestellsumme bei reichelt. ;)  

Edit: meins ist doch ein 2010, und es ist schon 1 Jahr her


Genau das hab ich auch und bin sehr zufrieden. Da ist sogar ein K-Typ Temperaturfühler dabei.

Go Up