Go Down

Topic: Anfänger Frage, würde gerne PH und Temperatur messen. (Read 472 times) previous topic - next topic

Steffus

Hallo,
ich bin absoluter Neuling auf dem Arduino gebiet und hätte da eine Frage.
1. Welches Arduino Board könnt ihr empfehlen, würde gerne mit Bluetooth Daten versenden.
2. Ich würde gerne PH und Temperatur messen. Hat jemand in diesem Gebiet schon Erfahrung und könnte mir etwas darüber mitteilen, welche Komponenten er benutzt hat. Oder andere Frage, welche Komponenten benötige ich. Einen beliebigen Messstab, der den PH Wert und die Temperatur misst. Muss dieser Messtab dann direkt an das Arduino Board oder benötige ich da noch ein extra kleines Modul, welches ich selber bauen kann oder kaufen kann? Dieses Modul geht dann an das Arduino Board? oder wie kann ich das verstehen.
3. Software Frage zum ablesen/bekommen der Daten. Benötige ich eine spezielle Firmware für das Messgerät?

Was könnt ihr mir empfehlen für den Einstieg?
Danke schön

uwefed

Was Du brauchst ist Google.
Such mal "Arduino PH"
Grüße Uwe

Steffus


uwefed


dash64

Hi Steffus,

grundsätzlich kannst du jeden Arduino nehmen um über BT zu kommunizieren - es kommt halt darauf an, in welchen Umgebungsbedingungen du ihn einsetzen möchtest, ob du viel Platz hast oder nicht etc.. BT-Module mit akzeptabler Reichweite kriegt man von 20€ aufwärts (wobei man da noch manchmal einiges an externer Beschaltung machen muss). Ein quasi betriebsbereites BT-Modul wäre der BT-Mate Silver bzw. Gold für höhere Reichweite (ca. 100m). Beide könntest du gleich an den Arduino Pro stecken. Bei dem müsstest du bloß noch einen USB zu Seriell Wandler mitbestellen oder direkt über BT die Programme hochladen, ich weiß nicht ob du das direkt als "absoluter Neuling" machen willst - ist schließlich nur noch eine zusätzliche Fehlerquelle ;) . Aber wie gesagt, um dir zu einem genauen Arduino raten zu können, müsste ich ein bisschen über die Anwendungsgebiete wissen bzw. den Platz, den du zur Verfügung hast.
Das gleiche gilt im Prinzip auch für die anderen Sachen: In welchem Temperaturbereich musst du messen können? Brauchst du eine besonders hohe Genauigkeit oder Auflösung? Am besten einfach ma das Projekt beschreiben, denn auch die Sensoren entscheiden, welcher Arduino am besten zu dir passt.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen

Steffus

Hi dash64,
vielen Dank für die Tipps. Ich bin wirklich absoluter Neuling auf dem Gebiet und daher ist mir das Prinzip noch nicht klar, vom Arduino, Bluetooth, Sensoren und Modulen.
Was habe ich vor, ich würde gerne im Wasser die Temperatur messen, denke das wird so zwischen 16 - 30 Grad sein. Der PH Wert wird so zwischen 4 - 9 liegen, bin mir da nicht so sicher. Diese Werte würde gerne über Bluetooth am Mobilfon auslesen und anzeigen lassen. Das war es auch schon. Die Reichweite von Bluetooth sollte so max. 10 m sein, ich denke das würde reichen. Zum Platz, also darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, evtl. ein Behälter in dem alles steckt und dieser dann auf dem Wasser schwimmt. Könnte auch etwas größer sein, vll. 10 cm * 10 cm + 10 cm..
Ich traue mir das schon alles zu, habe eine Elektro-Ausbildung und habe Informatik studiert.
Danke

Serenifly

Für die Temperatur gibt es wasserdichte Versionen des DS18B20

michael_x

Sowas ist für dich evtl. interessant:
http://digitalhacksblog.blogspot.de/2012/05/arduino-to-android-basic-bluetooth.html

Andererseits geht es wg. Stromversorgung eh nicht ganz kabellos:
Wie wäre es, wenn du die Bluetooth Geschichte für Ausbaustufe 2 übrig lässt und dich erstmal auf die Messwerterfassung konzentrierst? Danach kannst du überlegen, was du statt SerialMonitor als andere Darstellung haben willst ...

ManfredH

moin,
bei all den Tipps zur Bluetooth Geschichte scheint mir das Thema "pH-Messung" etwas untergegangen zu sein.
Ich bin jetzt zwar schon ein paar Jahre heraus, aber in den Jahrzehnten mit Labortätigkeit war das (korrekte) pH-Messen eine anspruchsvolle Tätigkeit, die erst einmal eine pH-Elektrode und ein hochwertiges mV-Messgerät voraussetzte, gefolgt von regelmäßigen Kalibriervorgängen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das heute nicht mehr so ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/PH-Meter
Vielleicht sollte der Threadersteller sich zunächst mit der pH-Messung als solche und dem Aufwand für mV-Messung befassen, um für sich zu entscheiden, wie weit sich dies realisieren lässt.

Manfred

dash64

Hi Steffus,

was als Temperatursensor für dich in Frage kommen würde, wäre glaube ich das hier: http://www.exp-tech.de/sensoren/temperatur/sparkfun-temperature-sensor-waterproof-ds18b20. Der wäre erstens wasserfest und zweitens noch einigermaßen günstig. Mit dem One-Wire-Interface hab ich noch keine Erfahrungen gemacht, vielleicht kann dir da wer anders besser weiterhelfen.
Zu dem PH-Messen: So weit wie ich das bisher gesehen habe, ist das ziemlich teuer (nichts unter 50€). Und wie ManfredH meinte, ist das mit dem PH-Messen nicht gerade unumständlich. Da müsstest du dich vielleicht wirklich reinknien und dir Sensoren suchen sowie dich mit der Messgeräte-Kalibration auseinandersetzen.
Was vielleicht ein wenig kompliziert sein könnte bei deinem Projekt, ist das Auslesen der Daten auf deinem Smartphone - ich weiß nicht ob's da schon gute Apps in dem Bereich gibt.

Von dem, was ich bisher gehört habe, würde ich dir zu einem Arduino Nano oder Uno raten, einfach weil du dich dann nicht mit möglichen Startschwierigkeiten rumschlage musst, die du mit anderen vielleicht hättest. Der Uno ist zwar größer, hat aber einen stärkeren Festspannungsregler, falls du ein bisschen mehr anschließen möchtest. Der Nano ist im Gegenzug kleiner und du kannst ihn einfach auf ein Breadbord stecken, du kannst also ein bisschen einfacher mit ihm testen.

Hoffe, ich konnte weiterhelfen!

Steffus

Danke dash64.

Das mit dem PH messen wird wohl eher schwierig werden, aber ich werde mal sehen was sich so im Web finden lässt, ggfs. würde ich auch etwas mehr Geld ausgeben.

Ich würde, oder hatte schon vor eine eigene App zu schreiben, um die Daten zu empfangen, ich denke das wird nicht das Problem werden.

Steffus

PH:

Ich habe diese hier gefunden:

http://www.dfrobot.com/index.php?route=product/product&filter_name=pH&product_id=1025#.UliSrGOS201

oder

http://www.exp-tech.de/ph-kit

wäre das mit den beiden oben genannten wohl möglich?

Serenifly

Der obere Link ist billig, aber es sind keine Kalibrier-Lösungen dabei

Bei unteren sind die mit drin, aber man kann halt immer noch nicht einfach drauf los messen. Irgendwann passt es nicht mehr und man muss den Sensor neu einstellen.

nix_mehr_frei

Ich habe beruflich mit den Dingern gearbeitet und u.a. ph-Sensoren calibriert und ggf. gewechselt. Ohne die Kalibrierslösungen ist das stochern im Nebel. Ein Zweipunktabgelich ist von Zeit zu Zeit empfehlenswert. Mit zunehmendem Alter sinkt die Steilheit der Sensoren und die Ansprechzeit erhöht sich. Die ph Sonden dürfen nicht trocken gelagert werden! Für die Aufbewahrung die ph7 Lösung (KCL-Lösung) verwenden. Die Sonde kann man mit DI-Wasser abspülen, man darf sie aber nicht darin lagern, da auf Grund der Osmose Wasser durch die Membran in die Sonde diffundiert und die Sonde platzen kann.
Bei den Sonden gibt es große qualitative Unterschiede. Die aus dem Aquaristikhandel sind unterste Schublade. Gute Industrieausführungen kosten locker das 10-fache! Diese haben aber noch ein Silberresourvar und nicht nur eine Glasmembrane, sondern eine aus Keramik. Sowie du Fluoridionen in deiner Brühe hast, macht Glas beizeiten die Biege. Ich kenne Glaselektroden, die waren nach 3 Wochen Dauereinsatz breit, andererseits haben die Guten locker über anderthalb Jahre durchgehalten.

Falls du so ein Teil brauchst, schick mir ne PN  ;)


























rot ist blau und Plus ist Minus

Steffus

Hi @nix_mehr_frei,
das sind super Infos, Danke.

Go Up