Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Wieder Hilfe bei Schaltplan  (Read 556 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 129
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,  ich benötige wieder mal Hilfe bei meinem Schaltplan. smiley-lol
Ich habe nun den alten Plan etwas abgeändert. Es wurde immer der µC heiss ( habe alles nach gemessen, ein Kabel am LCD vertausch,  )
Bitte könnt ihr euch den Plan ansehen, ob ich wieder etwas falsch verbunden habe!? Oder ob er in Ordnung ist. Es ist nun schon mein 5. Fehlversuch und so langsam bekomme ich Krampfardern im Gesicht!!! smiley-mr-green smiley-mr-green
Ich habe auch den µC gewechselt in ein mega 168A-PU, hatte Angst der Speicher reicht nicht.  smiley-yell
Encoder1 und Encoder2 sind nur geteilt worden, im Plan Encoder gibt es nur einen gesamt Stecker( die Nummerierung gilt). Die beiden Platinen sind mit Kabel verbunden.

  , 

Ich kann auch die Eagle Datei hochladen, wenn das damit einfacher ist.  smiley

Gruß  Marco

Danke  smiley-red


* Interval-V7-überarbeitet_I.png (40.14 KB, 1802x1257 - viewed 34 times.)

* Encoder-V7-_II.png (7.15 KB, 676x632 - viewed 23 times.)
Logged

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 31
Posts: 1040
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

ich verstehe das mit dem Encoder nicht.

Du hast da Widerstände, die den Pin auf Masse ziehen.
und parallel hat du da Taster, die den Pin zusätzlich auf Masse ziehen. Das macht doch keinen Sinn, oder?

Beim L293 hast du die OUT3 und OUT4 auf Masse kurzgeschlossen!  Ausgänge werden nie, nie, nie auf einen festen Pegel gelegt!
Auch wenn du Eingänge auch auf Masse gelegt hast, du weißt nicht, was der Baustein beim Ein- oder Ausschalten tut.

Bei den 5V würde ich sicherheitshalber noch einen Elko (ca. 10µF - 100µF) mit reinmachen, auch bei den 12V (da eher größer).

Du hast DB6 und DB7 der LCD auf MiSo und SCLK gelegt, ich bin mir nicht sicher ob hier die doppelte nutzung funktioniert.

Warum baust du das denn nicht schrittweise auf?
Zuerst den µC mit Spannungsversorgung und einer LED. Nur um zu sehen, ob es funktioniert.
Dann das LCD dazu, und testen.
dann Schritt für Schritt die anderen komponenten.

Das erleichtert die Fehlersuche enorm!
Logged

Grüße
Gunther

Cologne
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 7
Posts: 473
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Mit dem Spannungsteiler R1 und R6 misst du die Motorspannung, im Schaltplan steht aber Strom messen
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 129
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Danke für die schnelle Hilfe   smiley-grin smiley-grin smiley-grin smiley-grin smiley-grin
Beim L293 benötige ich nur einen Kanal für einen Motor. Mir wurde hier im Forum gesagt, ich soll keine Pin´s unbeschaltet lassen (egal ob mit 5V oder GND), das habe ich dann auch gemacht. Mein Versuchsaufbau auf dem Steckbrett, funktioniert mit nur einem "halben"  L293 ganz gut. Das LCD habe ich so (Pin Nummer) und den Arduino angeschlossen und über ISP auch ein Sketch drauf gespielt und es hat funktioniert. Ist die Doppelbelegung wirklich verkehrt?
Der Encoder macht wirklich keinen Sinn  smiley-mr-green , wenn man 5V vergisst smiley-roll  . Die widerstände sollen Pull-Down sein. Der fehler wird geändert!
Die R1 und R6  sind nicht für den Motor da, ich möchte damit den Strom messen der noch im Akku ist (12V).
Ich werde morgen , wenn ich dazu komme, noch mal ein paar Bilder vom Aufbau und dem Gehäuse machen.

Danke noch mal für die Hilfe  smiley-grin

Gruß  Marco
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Online Online
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20187
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Danke für die schnelle Hilfe   smiley-grin smiley-grin smiley-grin smiley-grin smiley-grin
Beim L293 benötige ich nur einen Kanal für einen Motor. Mir wurde hier im Forum gesagt, ich soll keine Pin´s unbeschaltet lassen (egal ob mit 5V oder GND), das habe ich dann auch gemacht.
Ich sagte Dir, keine Eingänge unbeschaltet lassen, nicht Pins.
http://arduino.cc/forum/index.php/topic,160881.msg1204192.html#msg1204192
Grüße Uwe
« Last Edit: April 22, 2013, 01:02:37 pm by uwefed » Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 129
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@uwefed : Sorry, mein Fehler   smiley-red

Hier ist erst mal der geänderte Schaltplan. Ich hoffe das ich die Fehler beseitigt habe. Das LCD habe ich nun auf andere Pins gelegt (Vorsicht ist besser   smiley-wink ).
Funktioniert eigentlich die Motor-LED so, wie ich mir das Vorstelle? Sie soll mir nur Anzeigen das der Motor jetzt dreht, so das ich beim Sktech ändern nicht jedes mal ein Motor zur Kontrolle anhängen muss.
 Im Datenblatt vom L293D finde ich keine konkrete Angabe zur Stromaufnahme (8 bis 60 mA ?) oder überlaste ich damit den µC ,mit beiden zusammen?
Wenn ich über ISP programmiere, kann ich RX und TX verwenden, wie die anderen Pins auch? Ich brauche keine Seriale Schnittstelle? Beim Arduino werden sie lieber frei gelassen.

Danke smiley-grin
 
Gruß Marco



* Intervall-V7-001-geändert-23-04-2013.png (52.08 KB, 2787x1461 - viewed 14 times.)
« Last Edit: April 23, 2013, 07:22:57 am by beginner34 » Logged

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 31
Posts: 1040
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Marco,

der Schaltplan sieht erstmal gut aus, aber selbst bei gründlichem Studium findet man nicht immer alle Fehler...
Daher mein Tip: Schrittweise aufbauen und jede einzelne Komponente testen. (Auch die zugehörige Software!) Dann kann man schneller erkennen, was nicht funktioniert.

Die LED sollte so funktionieren, aber so kontrollierst du nur den Ansteuer-Pfad. Wenn die LED den Motor simulieren soll, dann schliesse sie doch auch an den Motorklemmen an!?

Die USB-Schnittstelle auf dem Arduino verwendet Rx und Tx...

Grüße

Gunther
Logged

Grüße
Gunther

Pages: [1]   Go Up
Jump to: