Pages: [1]   Go Down
Author Topic: DCF mit Netzteil-Problemen  (Read 1061 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 5
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,
ich hab hier ein riesen Problem mit Netzteilen und hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich habe ein DCF77 Modul, Display, ein paar Knöpfe und LED Treiber an meinem Arduino hängen;
Folgendes Problem taucht auf:
Ich speise meine Schaltung mit einem LED-Schaltnetzteil (konstant 12VDC) ein, alles funktioniert wunderbar, Display-Texte werden angezeigt, ich kann die LEDs ansteuern, usw...
Nur die DCF Zeit wird nicht synchronisiert.
Stecke ich nun den USB Stecker rein, wird die Zeit nach ca. 3 Minuten geupdatet.
Ohne Netzteil, nur mit USB Funktioniert das auch wunderbar.
Ich schließe ein anderes Schaltnetzteil an, da kommt wieder der gleiche Mist. alles bis auf DCF funktioniert.
Ich habe auch schon ein völlig überdimensioniertes LC Siebglied in die Zuleitung gepackt, DCF geht trotzdem nicht.

Wenn ich nun mit meinem Eigenbau-12V Netzteil (Trafo, Gleichrichter, 12V-Stabi; ca. 4V p-p Brummspannung) einspeise synchronisiert die DCF Zeit wiederum wunderbar.

Jetzt habe ich auch schon versucht den DCF Empfänger vom Rest abzuschirmen, aber ohne Erfolg...

Was mache ich falsch?
Habt ihr auch schon so negative Erfahrungen mit Schaltnetzteilen gemacht?
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 263
Posts: 21590
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wahrscheinlich ist die Switchingfrequenz des Schaltnetzteils zufällig so gelegen daß sie doe 77,5kHz überlagert/stört.
Da hilft nur ein anderes Netzteil mit anderer Switching-fFequenz oder ein Trafo-Gleichrichter-Spannungsstabilisator-Netzteil.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 5
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Danke für die schnelle Antwort.
Aber müssten dann die 77,5kHz nicht auch überlagert werden, wenn ich das Schaltnetzteil UND USB angeschlossen habe?
In dem Fall wird die Zeit, wie gesagt, synchronisiert.
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 263
Posts: 21590
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset


Quote
Aber müssten dann die 77,5kHz nicht auch überlagert werden, wenn ich das Schaltnetzteil UND USB angeschlossen habe?
Ja, müßte.
Welches Switching-Netzteil ist das und wo speist Du damit den Arduino?
Grüße Uwe
Logged

Germany, Dresden
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 15
Posts: 430
30 Jahre Elektronikbastelei, Programmieren null Ahnung!
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

verlagere den DCF Empfänger weit weg vom Schaltnetzteil und verbinde ihn mit einem abgeschirmten Kabel. Masse einseitig (am Arduino) auf den Schirm. Dann alle 3 Adern durch das Kabel. Das Modul möglichst am Fenster o.ä. platzieren. Ub vom DCF Modul mit eienem kleinen Elko und einem Keramik C abblocken kostet kaum was und kann nicht von Schaden sein. ich würde 10µ & 100n nehmen. ist aber nicht kritisch, nimm, was die Bastelkiste hergibt.
Was du auch probieren kannst, verlagere das Schaltnetzteil weit weg. Steckernetzteil oder bei Pollin gibt es auch 5V + 12V Netzteile im länglichen Gehäuse, wie ein Laptopnetzeil. Am Arduino dann nochmal jede verwendete Spannung mit 1000µ abblocken.

Gruß Gerald
Logged

rot ist blau und Plus ist Minus

0
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 23
Posts: 3482
20 LEDs are enough
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Bekommst Du keinen Träger oder ist nur Dein Signal verrauscht? D.h. wie sieht das Ausgangssignal am DCF77 Modul aus? Im Zweifelsfall nimm mal genau diesen Code hier:

http://blog.blinkenlight.net/experiments/dcf77/binary-clock/

und dann diesen

http://blog.blinkenlight.net/experiments/dcf77/phase-detection/

Lass in beiden Fällen den Code in der Konstellation laufen in der bei Dir nichts klappt. Beschreibe bitte wie das Verhalten nach 5 Minuten Laufzeit ist.
Logged

Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 5
Posts: 211
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

die Erfahrung, dass Schaltnetzteile als Spannungsquelle für DCF-Empfang ungeeignet sind habe ich auch schon gemacht.
Entweder ein lineares Netzteil nehmen oder die Empfangsplatine mit Batterien speisen.

Gruss
Logged

Es gibt nur 10 Arten von Menschen: die, die das Binär-System verstehen und die, die es nicht verstehen.

Germany S-H
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 146
Posts: 3030
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Was mache ich falsch?
Habt ihr auch schon so negative Erfahrungen mit Schaltnetzteilen gemacht?

Schaltnetzteile senden hochfrequente Langwellen aus, und damit senden sie Störfunk im Bereich des DCF-Senders. Zwar nur Störfunk geringer Leistung, aber je dichter der Abstand zum DCF-Modul, desto störender.

DCF-Module kannst Du nur betreiben, wenn Schaltnetzteile (und andere Störquellen) sich in ausreichendem Abstand befinden.

Gute Abstände zu haushaltsüblichen Störquellen für den Betrieb von DCF-Modulen liegen bei mindestens 2 Metern.

Im Zweifelsfall also die Netzteil-Zuleitung verlängern, damit Du auf einen guten Störabstand des Netzteils zum DCF-Modul kommst.
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 5
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Danke für die zahlreichen Antworten!
Ich habe jetzt ein klassisches Trafo Netzteil benutzt und es geht wunderbar
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: